Direkt zum Seiteninhalt springen

Entschuldige, wieder mal eine schwierige Frage.
Kann jemand mir helfen bei den norwegischen Begriffen
- bebyggelsesplan
- utomhusplan

Takk.

15.09.12 23:29
bebyggelsesplan findest du doch sogar hier im WB: Bebauungsplan (total wörtlich, eigentlich)

15.09.12 23:31
Hallo Sofie,

ich weiß ja, daß Du gerade an einer schwierigen Übersetzung arbeitest und wahrscheinlich in Zeitnot bist. Könntest Du trotzdem ab und zu mal ins Wörterbuch schauen, bevor Du Dich ans Forum wendest? Beide Begriffe sind nämlich im Heinzelnisse gelistet bzw. in einem Forumsbeitrag übersetzt:

bebyggelsesplan = Bebauungsplan
utomhusplan = Außenanlagenplan.

Herzliche Grüße
Birgit

15.09.12 23:54
(Kleine Ergänzung zu oben:

Manchmal wird ein Außenanlagenplan im Rahmen eines Baugenehmigungsverfahrens benötigt, d. h. er muß auf Verlangen der Baubehörde ergänzend zum Bauantrag eingereicht werden. In diesem Fall wird er "Freiflächengestaltungsplan" genannt.

Gruß
Birgit)

16.09.12 09:07
@Birgit
Was soll denn das bitte? Wenn es Dich so sehr stört, das Fragen gestellt werden, die irgendwann schon einmal
beantwortet wurden, so bitte doch den Administrator, unter "Optionen" das Häkchen bei "Forum" zu setzen. So wird das
wohl für immer vermieden...!

Gruß
Susanne

16.09.12 11:41, belgierin be
Es ging mir tatsächlich eher um eine inhaltliche Erklärung der beiden Begriffe. Ich hatte die Übersetzungen zwar gefunden, verstand dann aber noch nicht ganz den genauen inhaltlichen Unterschied zwischen den beiden, die ich für meine Übersetzung brauche. Es geht um ganz subtile Unterschiede.
Und sowie Susanne auch schrieb: es wäre toll, dass das Häkchen bei 'Forum' automatisch gezeigt wird.

Ciao!

16.09.12 11:42, Geissler de
Susanne,
Birgit hat nichts anderes getan, als -- auf freundliche Weise -- auf die Forumsregel Nr. 1
hinzuweisen, die da lautet:
1. Bevor du eine Frage stellst, suche im Wörterbuch, im Sprachführer oder im Forum, ob die
Antwort nicht schon dort steht.

Für das Wort "bebyggelsesplan" ist nicht einmal eine Suche in alten Beiträgen nötig, da es,
wie Birgit richtig anmerkt, im Wörterbuch steht.

16.09.12 11:50, Geissler de
Sofie,
es ist immer hilfreich, solche Erläuterungen, wie Du sie jetzt gibst, gleich zu
Beginn zu geben. Wenn alle von vornherein wissen, daß es Dir um eine Erklärung geht und
nicht um den entsprechenden deutschen Begriff, bleiben uns einige unnötige Antworten und
Beiträge erspart.

Auch ein wenig Kontext sollte, wo möglich, mitgeliefert werden.

Zum Schluß noch eine allgemeine Bitte: Es wäre schön, wenn die Fragesteller und die
Antwortenden zu ihren Antworten immer die Stichwörter eintragen. Dann muß ich die nicht
immer nachtragen (und manchmal komme ich auch nicht dazu).

16.09.12 13:40, belgierin be
Okay! Machen wir.

16.09.12 14:10
Schon klar, die Regel Nummer 1 sollten alle kennen, aber 23:29 hatte es ja vorher schon erwähnt. Damit war es
gesagt, nicht wahr? Wiederholungen sind mindestens ebenso... äh... langweilig.

Also: Okay! Machen wir!

Gruß
Susanne

16.09.12 15:48
Hallo Susanne,

eigentlich wollte ich zu Deiner wiederholten Nörgelei an meinem Verhalten keine Stellung nehmen, weil mir das im Grunde zu doof ist. Aber jetzt platzt mir doch langsam der Kragen: Wenn Du genauer hingeschaut hättest, hättest Du vielleicht mitbekommen, daß sich der Beitrag von 23:29 und mein Beitrag von 23:31 ganz einfach überschnitten haben.

Im übrigen wäre es Sofies Anliegen dienlicher, wenn Du weniger an mir herumkritteln und stattdessen mehr Energie darauf verwenden würdest, ihr in der Sache zu antworten. Ich habe dazu jetzt nämlich keine Lust mehr...

Mit reichlich "angefressenen" Grüßen
Birgit

16.09.12 18:50
Kinderforum?? Barnaforum?? :D
Haha

16.09.12 19:41, habo de
Guten Abend,
Wollte in dem Zusammenhang nochmal auf den Kern der Frage zurückkommen :-)

"Bebyggelsesplan" bedeutet nicht behördlicher "Bebauungsplan" im gleichen Sinne wie in Deutschland. Das wäre "reguleringsplan".

Es geht wohl eher um die vom Planer vorgesehene Bebauung des Grundstückes, also etwa das, was auch auf einer "situasjonskart" (deutsch: Lageplan) gezeigt wird, dann allerdings mit mehr Umfeld (benachbarten Grundstücken usw.)

16.09.12 20:19, belgierin be
Danke Habo,

Und ist dann ein 'utomhusplan', im Gegensatz zum 'bebyggelsesplan', ein Plan, auf dem die vorgesehene Bebauung der freien Flächen zu sehen ist?
Meine Frage lautet also eher: wo genau steckt der Unterschied zwischen 'utomhusplan' und 'bebyggelsesplan'?

16.09.12 20:31, habo de
Habe mir Geisslers Hinweis zu Herzen genommen und noch ein paar Stichwörter hinzugefügt.

@ belgierin:
Bebyggelsesplan ist eher die Grundlage zur Berechnung der Grundstücksausnutzung (also, wieviel Prozent des Grundstückes überbaut wird (entsprechend den deutschen GRZ-Grundflächenzahl und GFZ-Geschossflächenzahl - auch hier gibt es entsprechende norwegische Begriffe, die ich nur gerade nicht sofort aus dem Ärmel schütteln kann).
Die maximalen Grundstücksausnutzungen sind im "reguleringsplan" vorgegeben.

Ja, der der "utomhusplan" wird bei grossen Projekten vom "LARK" = landskapsarkitekt gezeichnet und bezieht sich auf die Gestaltung der Freiflächen.

16.09.12 21:25, belgierin be
Vielen Dank, Habo, für diese Erläuterungen!

16.09.12 23:29
@habo:

Laut norwegischer Wiki zum Stichwort "reguleringsplan" ist ein "bebyggelsesplan" sehr wohl ein rechtsverbindlicher behördlicher Bebauungs(?)plan:

"... Jf. Miljøverndepartementets veileder er bebyggelseplanen en detaljplantype for enkle utbyggingssituasjoner eller for en ytterligere detaljering av en reguleringsplan. Den skiller seg fra reguleringsplanen ved at den vedtas endelig med rettsvirkning av det faste utvalget for plansaker. Bebyggelsesplanen har samme rettsvirkning som reguleringsplan. Kravet om entydighet gjelder derfor på samme måte som for reguleringsplan.

Bebyggelsesplan vil utfylle og detaljere planen den vedtas med grunnlag i, og kan bare kreves og utarbeides for områder hvor dette er bestemt i planbestemmelsene til kommuneplan eller reguleringsplan. Bebyggelsesplanen kan ikke endre hovedrammene for arealbruken fastlagt i kommuneller reguleringsplan.

Bebyggelsesplan består av plankart med de samme formål som er angitt i § 25 og eventuelle bestemmelser etter § 26 (plan- og bygningsloven)...

In dem Artikel fällt auch einmal der Begriff "flatereguleringsplan". Ich kenne mich mit dem norwegischen Bauplanungsrecht nicht aus, könnte mir aber vorstellen, daß ein "flatereguleringsplan" etwas ähnliches ist wie ein "Flächennutzungsplan", also eher ein vorbereitender Bauleitplan. In jedem Fall habe ich das obenstehende Zitat so verstanden, daß ein "bebyggelsesplan" ein rechtsverbindlicher und qualifizierter Bauleitplan ist, der den "reguleringsplan" präzisiert und ergänzt.

Herzliche Grüße
Birgit

17.09.12 08:10, habo de
Danke für die Aufklärung, da lag ich dann etwas daneben mit meiner Vermutung.

Der "bebyggelsesplan" als Präzisierung des "reguleringsplanes" ist mir jedoch in der Praxis noch nicht untergekommen, habe selbst schon einen Änderungvorschlag eines "reguleringsplanes" für eine Kommune gezeichnet - der entsprach dem klassischen deutschen "Bebauungsplan"

Wie ich den Gesetzestext verstehe kann die Erstellung des bebyggelsesplan vom Miljøverndepartement verlangt werden.
Das bedeutet wohl, dass durchaus der Planer des Bauherren die zeichnerische Grundlage als Beschlussvorlage erstellen kann und nicht unbedingt im Rahmen der Erstellung des "reguleringsplanes" der "bebyggelsesplan" gleich miterstellt wird.

Die Grundstücksausnutzung eines konkreten Projektes (das sich eventuell noch in einer frühen Vorplanungsphase befindet) nachzuweisen, ist sicher auch in diesem Fall eine der Hauptaufgaben des "bebyggelsesplan"

Gruss, habo

17.09.12 12:19
Vielen Dank, habo, für Deine aufschlußreichen Beiträge. Ich habe mich im Hinblick auf den "bebyggelsesplan" auch noch einmal etwas schlauer gemacht und bin dabei auf folgende Erklärungen gestoßen:

Bebyggelsesplanen kan inneholde detaljerte bestemmelser om gesimshøyde, takvinkel og krav om bygningsmessig sammenheng med annen bebyggelse, fortau, gate, utforming, og i spesielle tilfeller material- og fargebruk og utforming av utearealer.

Bebyggelsesplan kan utgjøre et formingsverktøy for å ivareta et tettsteds karakter bl.a. i bevarings- og byfornyelsesområder.

Damit scheint der "bebyggelsesplan" von seinem Regelungsinhalt und seiner Funktion her eine "Mischung" aus einem deutschen Bebauungsplan (als Präzisierung des "reguleringsplans") und einem Fassadengestaltungsplan (z. B. im Rahmen einer Dorferneuerung) zu sein. Gleichzeitig überschneidet er sich wohl auch mit dem von Sofie ebenfalls nachgefragten "utomhusplan".

Leider konnte ich nicht in Erfahrung bringen, was in einem norwegischen "utomhusplan" im einzelnen dargestellt werden muß. Ich kann nur einige Erläuterungen dazu geben, was in einem deutschen Außenanlagenplan/Freiflächengestaltungsplan zeichnerisch darzustellen ist, aber vielleicht hilft das Sofie ja auch schon weiter:

Auf dem Außenanlagenplan/Freiflächengestaltungsplan werden alle Außenanlagen und Freiflächen eines bestimmten Bauvorhabens zeichnerisch dargestellt. Insbesondere sind im Freiflächengestaltungsplan alle vorhandenen und geplanten Grenzen eines Grundstücks sowie die angrenzenden Verkehrsflächen darzustellen. Außerdem müssen alle vorhandenen und geplanten baulichen Anlagen dargestellt werden. Ebenso sind alle Höhen, Höhenverläufe, Vegetationsflächen und versiegelten Flächen einzutragen. Schließlich werden alle schützenswerten Bäume sowie geplante Neuanpflanzungen eingetragen.

Ein Beispiel für einen Außenanlagenplan/Freiflächengestaltungsplan findet sich hier:

http://melchow.de/images/stories/Aktuelles/Au%C3%9Fenanlage/Au%C3%9Fenanlagepla...

Herzliche Grüße
Birgit

17.09.12 15:51, habo de
Danke Birgit, das sind demnach also vorwiegend gestalterische Aspekte die im "beyggelsesplan" eine Rolle spielen.
Die simple Übersetzung Bebyggelsesplan = Bebauungsplan ist demnach jedenfalls eindeutig falsch. (Insofern lag ich wenigstens richtig)
Werde mich demnächst auch selbst mal eingehender mit diesem Thema befassen.
Gruss, habo

17.09.12 16:45
Hm habo, welchen Namen willst Du "dem Kind" denn geben, wenn nicht "Bebauungsplan"?

Gruß
Birgit

17.09.12 16:59, habo de
Mein Vorschlag für "bebyggelsesplan": "Gestaltungssatzung (als Ergänzung) zum Bebauungsplan"
Bebauungsplan = reguleringsplan
Freiflächenplan = utomhusplan
Lageplan = situasjonskart/situasjonsplan

17.09.12 19:54
"Gestaltungssatzung als Ergänzung zum Bebauungsplan" finde ich gut; im Hinblick auf den Begriff "utomhusplan" würde ich es jedoch bei der tradierten deutschen Bezeichnung "Außenanlagenplan" belassen. Letztlich muß das aber Sofie entscheiden. (Wie diese Begriffe wohl auf Niederländisch heißen?)

Herzliche Grüße
Birgit

18.09.12 08:40, belgierin be
Genau...
Ich glaube, dass dies ein Thema ist, das ich zusammen mit der anderen Übersetzerin noch mal besprechen muss...

Auf jeden Fall: viiiiielen Dank für eure Hilfe!!!

Ha det!