Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo,

der erste Band von Harry Potter heißt auf norwegisch: Harry Potter og De vises stein (deutsch: HP und der Stein der Weisen)

Wie ist die wörtlich Übersetzung vom norwegischen Titel? Ich habe Schwierigkeiten wg. des Wortes "vises". Ein Weiser ist doch igentlich ein "vismann". Ist vises Genitiv? Und warum heißt es "De"? Mit meinen wenigen Norwegischkenntissen hätte ich "HP og vismenns steinen" übersetzt...

22.09.12 10:19
die wörtliche Übersetzung ist tatsächlich "Harry Potter und der Weisen Stein"... Doch, das geht! Ein bisschen altertümlich, aber richtig ist es allemal. Und "vises" ist natürlich Genitiv Plural. Der Rest ergibt sich von selbt. Glaub ich. Hilsen H.

22.09.12 11:19
Oder: Harry Potter und Der Stein der Weisen.

Grosser D weil es ein "Eigenname" ist.

22.09.12 12:36
"de vise": die Weisen
"de vises": der Weisen

Hier wird ein Adjektiv wie ein Substantiv benutzt.

23.09.12 02:09
Der feste, etablierte Ausdruck für den "Stein der Weisen" ist auf Norwegisch halt "de vises sten/stein".

Beispiele:
I mange århundrer forsøkte alkymistene å finne de vises sten.
Det vil være vanskelig for en helseminister å finne "de vises stein" som med et trylleslag løser alle problemer.

Der Ausdruck "de vise" kommt fast nur in Plural vor: tre vise menn fra østerland. Én dåre kan spørre mer enn ti
vise kan svare.

Mestermann (nicht eingeloggt weil im Urlaub)

23.09.12 18:52, Geissler de
@11.19:
Det du skriver er ikke riktig. "Der" er ikke en del av navnet og skrives derfor ikke med
stor forbokstav.

De tyske rettskrivingsreglene er annerledes enn de norske på dette punktet.

24.09.12 12:48
Beklager, jeg tenkte "norsk" her, selvsagt ikke stor D i tysk oversettelse.
Men stor D på norsk.

24.09.12 13:01
Seid Ihr sicher, daß sich das Wort "de" im norwegischen Buchtitel mit großem "D" schreibt? In der norwegischen Wiki, bei "bokkilden.no", usw. wird "de" nämlich mit kleinem "d" geschrieben.

Ist das große "D" vielleicht nur eine Übernahme des fälschlicherweise manchmal groß geschriebenen Artikels "the" im englischen Originaltitel? (So steht auf dem englischen Cover eindeutig "Harry Potter and the Philosopher's Stone", und das entspricht auch den englischen Rechtschreibregeln für Titel und Überschriften.)

Und schließlich meine letzte Frage in diesem Zusammenhang: Wenn man das Wort "de" als Teil eines Eigennamens ansieht, wieso wird dann nur das "de" und nicht der ganze Ausdruck groß geschrieben? Müßte es in dem Fall nicht "De Vises Stein" heißen?

Mit interessierten Grüßen
Birgit

24.09.12 14:25
Denne steinen er jo et slags mytisk fenomen, og da kan man forsvare stor D, vil jeg tro.
Ref. forskjellen mellom "gråstein" og "De vises stein".

24.09.12 19:03, Geissler de
Nein, Birgit, da wird nicht der ganze Ausdruck groß geschrieben. Man kann die norwegischen
Rechtschreibregeln gut aus den Namen einiger Staaten entnehmen, wie etwa "Den dominikanske
republikk".

24.09.12 20:04, Syklist de
@13:01

Ich habe das Buch als Taschenbuch hier und es ist im Titel entweder alles groß (HP OG DE VISES STEINTitelseite) oder nur "De" groß (HP og De vises steinim Buch). kleines "de" kommt nicht vor.

25.09.12 03:47
På norsk er regelen tilsynelatende enkel: I et fast uttrykk som dette, også med foranstilt artikkel, skrives første
bokstav i første ord stor, alle påfølgende ord med små bokstaver.

Han forsøkte å finne De vises sten.
Romantikkens poeter lette etter Den blå blomst.
Historier fra Den annen verdenskrig.
Også:
Søknaden ble sendt til Norsk kulturråd.
Jeg bor i De forente stater.
Men selvsagt også:
Jeg bor i Forbundsrepublikken Tyskland (her er Tyskland egennavn), eller "i Den tyske forbundsrepublikk".

Imidlertid finnes det også organisasjonsnavn og uttrykk av eldre dato som historisk forlanger store forbokstaver på
flere steder enn bare i initialordet:

Den Norske Legeforening
Den Norske Turistforening
Foreningen til Ski-Idrettens Fremme
Gern auch:
Den norske Regjering
Norges Storting
Hans Majestet Kongen
Kongen i Statsråd.

25.09.12 13:57
Herzlichen Dank für Eure aufschluß- und lehrreichen Antworten.

Viele Grüße
Birgit

(PS: Ich glaube, "De Vises Sten" habe ich auf dänischen Seiten gesehen, aber mit den dänischen Rechtschreibregeln kenne ich mich noch weniger aus als mit den norwegischen. :-()