Direkt zum Seiteninhalt springen

Wenn LEXIN auf die vielen sprachlichen Minoritäten in Norwegen gerichtet ist, dann mußte man ja auch ein Wörterbuch in umgekehrter Richtung haben, also Arabisch, Tamilisch etc. - Norwegisch. So wie es sich jetzt darstellt, hilft es ja eigentlich nur einem Norweger.Oder habe ich da etwas übersehen????
Seilfrei

13.11.12 13:42
Ich denke, dass beide Richtungen für Einwanderer nützlich wären.

Wenn ein "Minoritetssprålige" z.B. versucht, einen norwegischen Text zu verstehen, dann ist Lexin schon hilfreich.