Direkt zum Seiteninhalt springen

God kveld!

Bald ist sie ja gekommen, diese Zeit. Deshalb meine Frage: weiß jemand, ob es auch einen norwegischen Begriff für die "Rauhnächte" gibt, also die 12 Weihnachtstage zwischen dem 25. Dezember und dem 6. Januar (ich weiß, es gibt auch andere Definitionen, aber darum geht es mir jetzt nicht). Die Google-Übersetzung ist falsch, die bezieht sich statt auf die 12 Tage auf den 12. Tag, also den 6. Januar = Dreikönigstag. Romjulen trifft es auch nicht, das ist ja nur die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr.

Allen Fragern und Antwortern einen schönen 4. Advent und dann: Frohe Weihnachten.
Ulrike

23.12.12 00:33, Staslin no
Meine Behauptung: Nein, gibt es nicht. Ich habe auf jeden Fall nie von so etwas gehört. Es
gibt ganz richtig romjul (25.-31. Dezember), dann sind die zwei nächsten (und letzten)
Begriffe, die mit Weihnachten zu tun haben "13. dag jul" (nicht 12.!) (6. Januar) und "20.
dag jul" (13. januar).

23.12.12 01:54, Ulrike Wälder de
Tusen takk, Staslin!

23.12.12 16:34
Det begrepet som kan brukes, er vel ganske enkelt "jul(en)" - ut fra et kirkekalendarisk synspunkt, men som du vil se av Staselins innlegg kan det være noe diskusjon om hvor langt julen egentlig varer.

Akel (N)

23.12.12 18:26, Ulrike Wälder de
Begrepet "Rauhnacht" er tilknyttet til hedenske og også kristne bruk, det har kanskje en annen betydning enn den norske "jul" som omfatter den rene tiden - eller?

http://de.wikipedia.org/wiki/Rauhnacht

Men jeg vet ikke heller hvorfor de teller 12 netter i den tyske versjonen (det er jo uten tvil 13) - muligens fordi tallet 13 er et ulykkestall?

http://de.wikipedia.org/wiki/Rauhnacht

Tusen takk for innleggene.
God jul!

Ulrike

23.12.12 19:10, Geissler de
Ulrike, jeg lurer veldig på hvordan du kommer frem til 13 netter? Det er jo, for å bruke
dine ord, uten tvil 12.

23.12.12 19:41
Ulrike: "Rauhnächte" = Tage zwischen dem 25. Dezember und dem 6. Januar

Das sind ohne Zweifel 11 Tage oder 10 Nächte.

Wenn es allerdings die Nächte zwischen dem 25. Dezember und dem 6. Januar sind, dann sind es 12.

23.12.12 20:33, Ulrike Wälder de
Richtig - ich habe die Tage gezählt, und das sind 13, aber nur 12 Nächte. Det var gåtens løsning. :-)

Die Norweger zählen die Tage, nicht die Nächte - das ich da nicht selbst draufgekommen bin!

Und was die Bedeutung von "zwischen" anbelangt - oh je, ich glaube, da interpretierten wir noch im nächsten Jahr rum :-)

23.12.12 20:35, Ulrike Wälder de
Schade, dass man nicht hinterher verbessern kann - "dass ich da nicht von selbst draufgekommen bin!"

23.12.12 21:03
Um hier vielleicht noch ein bißchen Licht ins Dunkel zu bringen bzw. um Eure Beiträge zusammenzufassen und zu ergänzen, folgender Nachtrag:

Die "zwölf Weihnachtstage" umspannen im christlichen Kalender den Zeitraum vom Weihnachtsabend (25. Dezember) bis zum Morgen des 6. Januar (Epiphanias) und waren in ländlichen Gegenden häufig mit Bräuchen und Sagen verbunden, vgl. hierzu http://de.wikipedia.org/wiki/Zw%C3%B6lf_Weihnachtstage. Damit handelt es sich, genau genommen, eigentlich um zwölf Weihnachtsnächte, eben die Rauhnächte.

Nach dieser Zählung ist der 6. Januar selbst dann der 13. Weihnachtstag. Dagegen heißt dieser Tag in Österreich auch Weihnachtszwölfer, weil er als zwölfter Tag nach dem 1. Weihnachtsfeiertag gezählt wird.

(Ich finde es übrigens spannend zu erfahren, daß der 13. Januar als "20. Weihnachtstag" im lutherischen Norwegen von Bedeutung ist. Denn bis zur Liturgiereform des Zweiten Vatikanischen Konzils wurde an diesem Tag (dem sog. Oktavtag zu Epiphanias) in der römisch-katholischen Kirche das Fest der "Taufe des Herrn" gefeiert.)

Herzliche Grüße
Birgit