Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo,
sagen Sie in deutsch auch 'Det er Theo sin bil'?
Dies ist Theos sein Auto.?

Herzlichen Dank,
Tilde

25.03.13 10:21, Geissler de
Ja, man sagt das in der mündlichen Sprache (Umgangssprache).
Aber: Genauso wie im Norwegischen (Theos bil -> Theo sin bil) ist Theo nicht mehr
Genitiv, sondern Dativ.
Das ist wichtig, weil man in der Umgangssprache in Süddeutschland, Österreich und der
Schweiz meistens den bestimmten Artikel vor dem Namen benutzt.

Also im Norden: Das ist Theo sein Auto. Das ist Thea ihr Auto.
Im Süden: Das ist dem Theo sein Auto. Das ist der Thea ihr Auto.
("Dies" benutzt man in der Umgangssprache eher nicht.).

Wie im Norwegischen (bilen til Theo) gibt es noch eine dritte Möglichkeit: das Auto von
Theo (im Norden) / das Auto vom Theo (im Süden).

25.03.13 10:23
Danke Geissler.

25.03.13 10:24
"Das ist Theo sein Auto" wird sicher von einigen gebraucht - in der Hauptsache von Kindergartenkindern oder in "bildungsferneren" Bevölkerungsschichten... es wird also verstanden; korrekt ist aber "Das/Dies ist Theos Auto". Gruss, H.

25.03.13 11:14, Geissler de
Das ist, mit Verlaub, Unsinn.
Natürlich sage ich -- nicht gerade bildungsfern, außerdem beruflich mit der deutschen
Sprache befaßt -- "dem Theo sein Auto", wenn ich mit den Nachbarn, meiner Frau oder sonst
jemandem aus meinem Bekanntenkreis spreche.

Wenn einer in einem informellen Kontext -- und damit meine ich die weit überwiegende Anzahl
Sprechsituationen -- "Dies ist Theos Auto" sagt, ist er entweder ein Schnösel oder ein Depp.

25.03.13 12:06
Das ist wohl wieder mal eine regionale Geschichte. "(Dem) Theo sein Auto" käme mir tatsächlich nie über die Lippen, weil es hier (Rheinland) wirklich nur die so genannten bildungsfernen Schichten sagen. In anderen Regionen ist es offenbar Standard und sagt nichts über den Bildungsstand des Sprechers aus. Und "dies ist Theos Auto" kann man vermutlich wirklich kaum irgendwo mündlich verwenden, ohne als Schnösel aufzufallen. Aber "das ist Theos Auto" oder "das ist das Auto von Theo" gehen meiner Erfahrung nach fast immer/überall.

25.03.13 13:40
"Det er Theo sin bil." Jeg har lært at denne konstruksjonen kalles garpegenitiv og opprinnelig kommer fra Tyskland. Er det slik å forstå at vi har overtatt en nordtysk versjon fra Hanseatene?

25.03.13 14:16
Vedrørende garp:

garp m1 (norr garpr 'uredd kar, hardhaus')1 storskryter
2 i fl, før: klengenavn på hanseatiske kjøpmenn i Bergen

25.03.13 14:44
Also ich denke alle haben auf Ihre Weise recht.
Wir müssen deutlich zwischen dem heute vornehmlich benutzten hochdeutschen Mundarten und den nur noch im Norden vorkommenden niederdeutschen Mundarten unterscheiden.
Auf Hochdeutsch benutzt man den Genitiv aber im Niederdeutschen ist dies meines Wissens nicht so.
Ich bin im Plattdeutsche nicht soo fit aber mit fällt dazu das Lied von Herrn Pastor sien Kauh ein.
oder: Den een sien Dood is den anner sien Broot.
also: "Dat is Theo sien Wagen"

25.03.13 15:35
Nähere Erläuterungen zum "garpegenitiv" finden sich in der norwegischen und englischen Wikipedia: http://no.wikipedia.org/wiki/Garpegenitiv bzw. http://en.wikipedia.org/wiki/His_genitive.

Besonders interessant fand ich dabei die Ausführungen in den Abschnitten "paralleller i andre germanske språk" respektive "parallels in other Germanic languages".

Auch der "Zwiebelfisch" vom 22.05.2006 befaßt sich unter dem bezeichnenden Titel "Wem sein Brot ich ess, dem sein Lied ich sing" - ebenso lesenswert wie amüsant - mit dem "besitzanzeigenden Dativ"; http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelfisch-wem-sein-brot-ich-ess-de....

Viele Grüße
Birgit

25.03.13 18:06
Also Geissler, wenn Du im Norden sagst, "Das ist Theo sein Auto", wirst Du mit ziemlicher Sicherheit erst mal als Depp betrachtet.

26.03.13 14:19
Das ist dann aber das Problem derer, die auf ihrem Hochdeutsch beharren, und nicht das von Geissler oder anderen Leuten aus dem Süden oder anderer, die sich ihres Dialektes nicht schämen.
Als Deppen würde ich immer noch diejenigen sehen, die nicht akzeptieren können oder wollen, dass es in der schriftlichen Sprache mehr als Hochdeutsch gibt.

26.03.13 14:38
Natürlich, ich wollte Geissler damit ja auch nicht zu nahe treten. Den "Depp"en habe ich nur von weiter oben im Thread entlehnt :-).

Was ich, nicht nur für Geissler, sondern auch für zweifelnde Norweger, damit sagen wollte:

Im mir bekannten norddeutschen Raum und auch in Berlin trifft die Aussage von H. vom 25.03.13 10:24 durchaus zu (meiner bescheidenen Meinung nach).

26.03.13 20:54
Ja ja so ist das mit Dialkten.
Aufgewachsen bin ich mit "Das ist Teos Auto"
Nach acht Jahren Swabenländle wars "Dem Teo sein Auto"
Und jezt sag ich "Det e han Teo sin Bil"
Interessant dabei dass alle Varianten in beiden Sprachen møglich sind - iclusive der damit verbundenen
Vorurteile

28.03.13 20:19
... bin erst jetzt wieder dazu gekommen, Heinzelnisse einen Besuch abzustatten; sehe dabei Geisslers Kommentar zu meinem Kommentar 10:24... Echt, Geissler? Depp? Schnösel? Wann bin ich Dir denn auf den Schlips getreten? Verzagt grüßt H.

28.03.13 21:23
Mach Dir nichts draus, H.! Diese deftig-bairische Wortwahl haben wir wohl alle schon einmal abbekommen. Geissler grantelt halt hin und wieder ein bißchen, aber auch bei ihm wird beileibe nicht alles so heiß gegessen, wie es gekocht wurde.

Also: Keep your pecker up! (= BE, nicht AE!)

Herzliche Grüße
Birgit