Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo,

sagt man wirklich "i Lofoten" für "auf den Lofoten"? In meiner Grammatik steht, på stehe bei Inselnamen. (Ich versuche gerade, mir selbst Norwegisch beizubringen.)

Takk på forhånd!

Heike

19.05.13 20:02
Hei,

ja, "i Lofoten" ist richtig.

Lofoten ist ein Spezialfall. Es ist ja zum einen keine Insel, sondern eine Inselgruppe.
Zum anderen ist es (anders als im Deutschen) kein Pluralwort.
Letztlich fungiert es eher als eine Art Regionsbezeichnung.

Deshalb "på Lofotøyene" ("auf den Lofotinseln"), aber "i Lofoten" (quasi "im Lofot").

Hilsen W. <de>

19.05.13 20:07
Ja, es heißt wirklich i Lofoten (und der Druck liegt auch noch auf der ersten Silbe -
also LOfoten. :-) Lofoten ist ja eine Inselgruppe - und normalerweise ist es richtig
dass für Inselgruppen/Inseln verwendet wird, ansonsten gilt die Regel: Vor den aller
meisten Ortsnamen (Städte, Orte, Ortschaften, Berg- und Landgebiete etc.)wird i benutzt
wenn es eine "vor-Ort-Angabe" ist.
Hier ein Auszug aus "Språkrådet":
Et tredje unntak utgjør de fleste øyer, øygrupper og øystater:
på Bokn, på Cuba, på Filippinene, på Fyn, på Færøyene, på Grønland, på Hawaii, på Hitra,
på Island, på Jeløya, på Kanariøyene, på Lanzarote, på Madeira, på Malta, på Moster, på
Ny-Zealand (eller New Zealand), på Orknøyene, på Rodos, på Runde, på Sardinia, på Senja,
på Sjælland, på Smøla, på Sri Lanka, på Sumatra, på Taiwan, på Vikna, på Øst-Timor, på
Åland
Det heter likevel: i Indonesia, i Irland, i Japan, i Lofoten, i Storbritannia.
Anne (NO)

20.05.13 00:44, lofoten_reine de
Hei Anne, hei W.,

tusen takk for de utførlige svar!

Hilsen

Heike

20.05.13 04:33
Også: I Haiti, siden Haiti er én av to stater på samme øy.

22.05.13 14:55
Vielen Dank, W., für den Hinweis, daß "Lofoten" ein bestimmter Singular ist und demnach auf Deutsch eigentlich "Der Lofot" heißen müßte.

Zur Bedeutung des Namens "Lofoten" ist anzumerken, daß es sich hierbei um eine moderne Form von "Lofotr", dem alten Namen der Insel Vestvågøy, handelt. Das anord. Wort "Lofotr" (bzw. richtiger "Lófótr") wiederum besteht aus "ló" (= Luchs, aschwed. "lō") und "fótr" (= Fuß). Offensichtlich hat man die Form der Insel Vestvågøy mit einem Luchsfuß verglichen. Ganz ähnlich lautet der alte Name der Nachbarinsel Flakstadøya "Vargfótr", also "Wolfsfuß".

Abschließend würde ich in diesem Zusammenhang gerne wissen, wieso "Luchs" nur noch auf Schwedisch "lodjur" bzw. kurz "lo" sowie auf Dänisch "los" heißt, während die norwegische Bezeichnung "gaupe" (von anord. "gaupa") ist. Dabei ist mir bekannt, daß die Wörter "Luchs", "lo" und "los" - ebenso wie der Name des Tieres in einer Reihe weiterer Sprachen - wohl auf der indoeuropäischen Wurzel "leuk" (= leuchten, licht) beruhen, so daß die funkelnden Augen des Luchses, seine Fähigkeit, im Dunkeln zu sehen, oder sein grau-weißes Fell als Benennungsmotiv gelten können. Weshalb ist nun Norwegisch aus der "Leuk-Schiene" ausgebrochen, und was bedeutet "gaupa"?

Mir ist bewußt, daß diese Frage ein wenig "speziell" ist. Dennoch würde ich mich über eine fundierte Antwort sehr freuen.

Herzliche Grüße
Birgit

22.05.13 19:07, Wowi
"Våre arveord" (etymologisk ordbok) enthält etwa zwei Seiten zu gaupe, es läuft aber im Wesentlichen darauf hinaus, dass man nichts Genaues weiß. Ich kopiere mal die ersten Zeilen:

gaupe er en gammel betegnelse på dette rovdyret, men den har trolig erstattet et eldre navn som foreligger i sv. lo(djur).
norr. gaupa, nisl. gaupa, fær. geypa, sv. dial. göpa.
Formene reflekterer en on-stamme urn. *gaupon som ikke har noen tilfredsstillende etymologi. Dyrenavnet kan imidlertid formelt sett høre sammen med et adjektiv geng. geap, som er overlevert med en lang rekke betydninger som "krum, bøyd; åpen, vid, brei, rommelig; dyp, steil" og går tilbake på germ. *gaupa. Urn. *gaupon kan følgelig oppfattes som en substantivering av dette adjektivet, og har trolig i utgangspunktet vært en beskrivelse av rovdyret, sv. lo.
Geng. geap er imidletid en etymologisk uforklart form.

25.05.13 10:59
Herzlichen Dank, Wowi, für Deine Antwort, auch wenn ich daraus nicht unbedingt schlauer geworden bin. Aber dafür kannst ja Du nichts, wenn die Damen und Herren Sprachforscher hier keine "zufriedenstellende" Etymologie anbieten können.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Birgit

(PS: Entspricht die norwegische Abkürzung "geng." der deutschen Abkürzung "aengl."?)

25.05.13 15:47, Wowi
geng. = gammelengelsk = aengl. = Altenglisch
urn. = urnordisk
norr. = norrønt (Altnorwegisch)

25.05.13 20:35
Ein einfaches "ja" hätte mir als Antwort schon genügt. :-)

(Außerdem ist "Norrønt" - soweit ich weiß - nicht "Altnorwegisch", sondern "Altnordisch"; das ist eine Sammelbezeichnung für die nordgermanischen Sprachen/Dialekte, die etwa vom Jahr 800 bis mindestens zum Jahr 1350 in Skandinavien und auf den von den Wikingern eroberten Inseln teilweise sogar bis zum Jahr 1500 gesprochen wurden.)

Nochmals vielen Dank und herzliche Grüße
Birgit

25.05.13 22:20
Der Begriff norrønt wird unterschiedlich benutzt:
http://no.wikipedia.org/wiki/Norr%C3%B8nt_%28spr%C3%A5k%29
Gaupe ist im Altdänischen nicht und im Altschwedischen wahrscheinlich auch nicht belegt. Deshalb ist mit norrønt hier nur Altnorwegisch gemeint.