Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo, hoffe mir kann jemand helfen. Mir geht es darum auszudrücken, dass jemand getäuscht wurde. Dabei will soll aber nicht das Wort "lügen" verwendet werden, weil das nicht gany passt und zu plump/einfach für den Sachverhalt ist.
Es soll eher in die Richtung gehen wie "Vorspielung falscher Tatsachen" bzw. dass jemand getäuscht wurde indem nicht die ganze Wahrheit gesagt wurde bzw. dass man hinters Licht geführt wurde (weil das Gesagte nicht gerade falsch ist, aber offensichtlich zu falschen Schlüssen führt).
Danke schon mal vorab.

20.05.13 21:39
20.05.13 22:46
Man kann auch sagen "noen blir ført bak lyset" oder "noen blir lurt".

21.05.13 00:01
In § 263 StGB (Betrug) heißt es "Vorspiegelung falscher Tatsachen". Auch Duden und dwds kennen nur das Wort "Vorspieg(e)lung", nicht aber die "Vorspielung".

Daher gehe ich davon aus, daß "Vorspiegelung falscher Tatsachen" der juristisch wie auch allgemeinsprachlich korrekte Terminus ist, und bitte darum, die Stichwortleiste entsprechend zu korrigieren.

Im voraus vielen Dank dafür und schöne Grüße
Birgit

21.05.13 12:45, peter620 de
Vielen Dank. Und wie sagt man zu "jemanden auf die falsche Fährte locken"?

21.05.13 13:27, peter620 de
und wie zu "hinwegtäuschen" bzw. "düpieren"?

21.05.13 19:21
"Dupere" bedeutet laut Bokmålsordbok u. a. "bløffe" oder "blende". Von fr. "duper qn.", also "jemand(en) zum Narren halten".