Direkt zum Seiteninhalt springen

Wie kann man am besten "Was treibt dich an?" übersetzen?

Danke

06.07.13 12:31
Kontext?

07.07.13 21:54
Eventuell "Hva motiverer deg?"

07.07.13 21:55
Was treibt dich an jeden früh 6Uhr aufzustehen?
Oder
Was treibt dich an so viel zu arbeiten?

07.07.13 23:26
"Jeden früh 6 Uhr"? Das ist aber sehr umgangssprachlich.

08.07.13 03:32, Mestermann no
Hva får deg til å stå opp hver morgen klokka seks?
Hva driver deg til å stå opp så tidlig?

08.07.13 13:12
"Jeden früh 6 Uhr" ist so nicht gebräuchlich, auch nicht "sehr umgangssprachlich".

08.07.13 15:33
Natürlich ist "jeden Früh" gebräuchlich - zumindest in einigen Gegenden Deutschlands (z. B. in Sachsen, aber wohl auch in Schwaben, Oberbayern und Mittelfranken) in der Umgangssprache.

Und das ist noch nicht einmal grammatisch falsch, denn während sich im Duden nur das Stichwort "Früh, die" findet, kennt das Deutsche Wörterbuch noch "Früh, m.":

Das Wort ist das Adj. "früh" substantivisch gebraucht und hat das männliche Geschlecht im Gedanken an "der Morgen".

Allerdings muß ich zugeben, daß sich diese alte Form nach meiner Kenntnis tatsächlich nur in der Wendung "jeden Früh" erhalten hat. Oder kennst Du, Geissler, noch ein Beispiel für die Verwendung von "der Früh"?

Viele Grüße
Birgit

09.07.13 14:39, Geissler de
Ich kann "der Früh" für Ober- und Niederbayern nicht bestätigen. Ich habe extra mit der
Antwort gewartet, bis ich im Schmeller (Bayerisches Wörterbuch; die Standardreferenz)
nachschlagen konnte: Auch er kennt das Wort nicht als Maskulinum. Bei ihm heißt es
interessanterweise:
D i e und (hie und da auch) d a s F r u e h, F r ü e h ...

Mir persönlich ist es nie anders als als Femininum begegnet.

09.07.13 16:48
"Das Früh" findet sich neben "der Früh" auch bei den Grimms.

Und wie sieht es mit der Wendung "jeden Früh" in Oberbayern aus? Bei uns im Rhein-Main-Gebiet ist sie jedenfalls gebräuchlich.

Im übrigen schönen Dank für's "Extra-Nachschlagen".

Viele Grüße
Birgit