Direkt zum Seiteninhalt springen

Noch einen Absatz aus meinem Krimibuch, in dem mir die Worte fehlen:
dopskaller, tjuvraddene, noia

Ved tilfeldighet kom Wolfgang over en DVD to dopskaller hadde sjålet fra en bil nede in sentrum. Det vil si, DVD-en lå allerede i en av disse portabale avspillerne som tjuvraddene sikkert trodde de kunne få noen kroner for. Men først hadde de tatt en titt på DVD-en, og var nå, for å si det mildt, på vei inn in noia.

Es war mir vor einiger Zeit einmal gelungen, auf das norwegisch-Lexikon der Uni Oslo zuzugreifen. Der Link geht aber nicht mehr. Hat jemand einen Tipp? (Oder Vorschlag für ein anderes Wörterbuch) Ich denke, dass in so einem Krimibuch auch Umgangssprache (Slang?) gedruckt ist, diese Worte sind aber über Heinzelnissen nicht abrufbar.
Tak på forehånd. Bi

13.07.13 11:57, Geissler de
Dop + skalle, also Drogen und Schädel, mithin Junkies.
Tjuvraddene, das Diebsgesindel.
Noia ist kurz für Paranoia.

13.07.13 12:34
Da "Gesindel" ein Pluralwort ist, also eine Gruppe von Menschen bezeichnet, würde mich interessieren, welche Übersetzungsvorschläge Ihr für den Singular "tjuveradd" habt.

Gruß
Birgit

13.07.13 14:59
Birgit har rett. En person som stjeler så sant anledningen byr seg, blir kalt "tjuveradd". (ikke "tjuvradd")

13.07.13 18:15, Mestermann no
Begge har rett. Ordbøkene har begge former, både tjuvradd og tjuveradd, men tjuveradd er nok vanligst.

13.07.13 20:20
Jetzt geht es mir wie Anneke im "Pferdefarben-Thread". Ich habe doch gar nicht behauptet, dass "tjuvradd" falsch sei. Vielmehr wollte ich wissen, wie "(én!) tjuv(e)radd" auf Deutsch heißt.

Inzwischen ist mir nur das etwas altmodische Wort "Diebsgesell(e)" eingefallen. Ich bin mir aber nicht sicher, wie nah es dem norwegischen "tjuveradd" kommt. Deshalb würde ich mich freuen, wenn ihr weitere und ggf. treffendere Übersetzungsvorschläge habt.

Schöne Grüße
Birgit

PS: Das deutsche Wort "Langfinger" ist übrigens keine Bezeichnung für den Mittelfinger, sondern ein umgangssprachliches Wort für eine Person, die ihre Finger "langmacht", also nach fremdem Eigentum ausstreckt. Folglich bezeichnet "Langfinger" einen Dieb, insbesondere einen Taschendieb.

13.07.13 22:09
Av en eller annen grunn har Dokpro kun formen med fuge-e.

13.07.13 22:34, Mestermann no
Dokpro er ikke den eneste ordboken. :-)

14.07.13 11:05
ich danke Euch allen. Tak Bi