Direkt zum Seiteninhalt springen

Guten Morgen!

Noch eine kleine Frage. Tema: Nazismus.

Hitler sagt:

Vor uns liegt Deutschland, in uns marschiert DEutschland, und hinter uns kommt
DEutschland.

Kann ich diese Aussage wortwörtlich/buchstablich übersetzen, so wie:

Framfor oss ligg Tyskland.
I oss marsjerer Tyskland.
Og bak oss kjem Tyskland!

Oder meint er z.B eher im letzten Satz: Og bak oss "står" Tyskland?

MfG Signe

23.08.13 11:56, Mestermann no
Dette har vært oversatt mange ganger før, og så vidt jeg vet alltid med "bak oss kommer Tyskland". Det er et land på
full marsj (mot undergangen) han skildrer.

23.08.13 12:07
Tusen takk, Mestermann!

Signe

23.08.13 13:06
Mot undergangen ?
Rede auf dem Parteitag an die Jugend in Nürnberg 1934 zur Ermutung und Anspornung.
Stütze und Erwartungen der Vergangenheit an die Jugend ?

23.08.13 14:01, Mestermann no
Det er jo ikke spesielt vanskelig i ettertid å se hvor den marsjen endte.

23.08.13 15:46
Im deutschen Fernsehen (Phoenix) lief vor ca. zwei Stunden die zweite Folge der vierteiligen Reihe "Das Jahrhundert der Kinder", in der die Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs behandelt wird. Im Rahmen dieses Films wird u. a. ein kurzer Ausschnitt aus der von 13:06 angeführten Nürnberger Rede Hitlers gezeigt, in dem auch der nachgefragte Satz fällt.

Die Filmemacher haben diesen Satz weniger als "Schilderung eines Landes in vollem Marsch" verstanden, sondern vielmehr als Beleg für die 1934 bereits in Gang befindliche Gleichschaltung und Funktionalisierung der deutschen Jugend durch die Nazis zitiert und ihn in einen direkten Zusammenhang mit Hitlers Reichenberger Rede von 1938 gestellt:

"Dann kommt eine neue deutsche Jugend, und die dressieren (!) wir schon von ganz kleinem an für diesen neuen Staat. Diese Jugend, die lernt ja nichts anderes als deutsch denken, deutsch handeln. Und wenn diese Knaben und Mädchen mit ihren zehn Jahren in unsere Organisationen hineinkommen und dort nun wie so oft zum ersten Mal überhaupt eine frische Luft bekommen und fühlen, dann kommen sie vier Jahre später vom Jungvolk in die Hitlerjugend, und dort behalten wir sie wieder vier Jahre, und dann geben wir sie erst recht nicht zurück in die Hände unserer alten Klassen- und Standes-Erzeuger, sondern dann nehmen wir sie wieder fort in die Partei und die Arbeitsfront, in die SA oder in die SS, in das NSKK usw. ... und sie werden nicht mehr frei ihr ganzes Leben ..."

Ich glaube auch, daß der nachgefragte Satz eher vor diesem Hintergrund zu sehen ist, also vordergründig als Einschwören der Jugend auf ein Leben für Deutschland, aber letztendlich natürlich auf die Ziele des Nationalsozialismus und die persönliche Gefolgschaft zu Hitler.

Viele Grüße
Birgit

(Gott, wird mir gerade schlecht...)