Direkt zum Seiteninhalt springen

Wie heißt "Fitz" (verknotete Haare, Haarfitz) auf Norwegisch?
Gibt es das Verb "fitzen" wie in "Meine Haare verfitzen sich ständig" auch im Norwegischen?
Danke für Vorschläge!

15.11.13 18:27, Mestermann no
Floke, hårfloke. Das Verb: Håret mitt floker seg.

15.11.13 18:42
Mange takk for hjelpen! :)

15.11.13 18:59, Geissler de
"Floke" kannte ich, "Fitz" dagegen nicht. So rum kann man also auch lernen. :-)

15.11.13 19:27
Irgendwie beruhigend, daß Dir das Wort "Fitz" auch nicht bekannt war, Geissler. :-)

Laut Duden ist das eine "landschaftliche" Bezeichnung. In welchem Teil Deutschlands wird sie denn benutzt? In Norddeutschland?

Gruß
Birgit

15.11.13 20:22
Also meiner Berliner Haare verfitzen sich auch andauernd, dass man die entstandenen Knoten "Fitz" nennt, war mir aber neu.

Aenne

16.11.13 14:12
Hallo Leute
Haare verfitzen nicht,Haare verfilzen.

16.11.13 16:07
Doch, 14:12, laut Duden können sich Haare auch verfitzen, vgl. http://www.duden.de/rechtschreibung/verfitzen. Das dwds kennt das Verb "verfitzen" ebenfalls, http://www.dwds.de/?qu=verfitzen.

16.11.13 16:24
@14:12: Bevor man solche Behauptungen aufstellt, sollte man sich erst mal schlau machen. Ich habe auch spontan gedacht, dass verfitzen falsch wäre, aber eine sehr kurze (!) Recherche hat dann ergeben, dass es das Wort tatsächlich gibt, und zwar in der vom OP verwendeten Bedeutung.

Es ist aber sicher für die Norweger gut zu wissen, dass Fitz/verfitzen nicht überall verstanden wird. Wurde allerdings ja schon mehrfach kundgetan ...

16.11.13 17:58
Um es auf den Punkt zu bringen:

verFILZTE Haare sind die, die längere Zeit nicht gekämmt wurden. Dann bekommen sie ein
"Dreadlock" Aussehen (bei manchen ja erwünscht). Oder ein Obdachloser hat oftmals
verfilzte Haare. Oder ein Hund der längere Zeit nicht gebürstet wurde. Also meistens ist
da der komplette Kopf verfilzt! (sieht sehr ungepflegt aus)

verFITZT hingegen ist was etwas anderes. Mädchen mit langem Haar (wie ich) kämmen ihre
Haare jeden Tag, doch trotzdem hat man immer wieder mal einen Fitz in den Haaren. Das
ZIEPT dann beim Kämmen und tut weh, kleine Mädchen heulen dann :-) Wenn man nach dem
Haarewaschen die Haare gleich kämmt, bekommt man Fitze/kleine Knoten sehr leicht
herausgekämmt. Man kann also einen Fitz in den Haaren haben (in einer kleinen Strähne)
ohne dass man deswegen ungepflegt aussieht.

16.11.13 21:07
In meiner großen Liebe zu Spitzfindigkeiten und Gleichstellung möchte ich zum vorhergehenden Beitrag nur noch hinzufügen, dass auch die langen Haare männlicher Personen ab und zu verfitzen, ohne deswegen sogleich verfilzt auszusehen.