Direkt zum Seiteninhalt springen

Hei.
Hvor er det blitt av s-en i den tyske oversettelsen av OverflodSsamfunnet?
(Überflussgesellshaft)?
Hvis man oversetter tilbake blir det jo Overflod()samfunnet?

Er det fordi 3 s-er efterhverandre ikke er lov?

Perkins

22.11.13 19:38
Fugen-Laute (oft s oder n) sind grundsätzlich nicht regelmäßig. Drei S am Stück sind durchaus erlaubt, aber hier einfach nicht nötig. Man spräche es nicht anders aus, und man braucht ja nicht unbedingt einen Fugen-Laut. Man kann das auch nicht 1:1 aus dem Norwegischen übertragen, manche Wörter haben da ein S, andere eben nicht.

22.11.13 19:43
Nach den norwegischen Grammatikregeln weist das Wort "overflodssamfunn" deshalb ein Fugen-s auf, weil es sich schon bei "overflod" um ein zusammengesetztes Wort handelt:

Sammensatte ord skal normalt ha fuge-s når det ene ordet i sammensetningen selv er sammensatt.

Eine entsprechende Regel zur Verwendung des Fugen-s bei zusammengesetzten Substantiven existiert im Deutschen nicht (zumindest nicht in dieser allgemeinen Form). Außerdem wird nach einem Wort, das auf "ss" oder "ß" endet, schlicht und ergreifend kein Fugen-s verwendet; das wäre dann doch etwas zu viel des Guten.

Da die deutschen und die norwegischen Regeln zur Verwendung eines Fugen-s zwar ähnlich sind, aber nicht 1:1 übereinstimmen, dürfte es diverse zusammengesetzte Substantive geben, wo im Norwegischen ein Fugen-s steht, aber im Deutschen nicht (z. B. "tidsskrift" vs. "Zeitschrift", "kjøpskontrakt" vs. "Kaufvertrag"), bzw. wo umgekehrt das deutsche Fugen-s im entsprechenden norwegischen Wort fehlt.

Einige Grundregeln zur Verwendung des Fugen-s bei zusammengesetzten Hauptwörtern im Norwegischen und im Deutschen findest Du hier:

http://no.wikipedia.org/wiki/Fuge-s
http://www.abzv.de/Newsletter/Download-Services/Fugen-s.pdf.

Gruß
Birgit

PS: Seit der Rechtschreibreform sind drei "s" hintereinander grundsätzlich schon möglich:

Flusssand
Flusssäure
Flussschiff
...

(Obwohl es mich immer noch schüttelt, wenn ich diese Schreibweise lese.)

22.11.13 21:15
Glimmernde.

Takk.

Perkins

22.11.13 23:25
Übrigens @Birgit: Drei gleiche Konsonanten hintereinander gab es auch schon vor der Rechtschreibreform, allerdings nur dann, wenn danach noch ein weiterer Konsonant folgte. Bei deinem Beispiel-Bestimmungswort natürlich nicht, weil es damals (©) noch "Fluß" geschrieben worde, aber z. B. "Schifffracht" war immer schon richtig mit drei F.

23.11.13 01:55
Das stimmt natürlich, aber sowohl in Perkins' Frage als auch in meiner Antwort ging es nunmal nur um das "s". Und auch wenn Du mich für einen unverbesserlichen und unbelehrbaren Dinosaurier hältst: Ich werde weiterhin "Flußsand", "Nußschale", usw. schreiben.

Gruß
Birgit

(PS: Heißt das Wort nicht "Schiffsfracht"? Oder gibt es beide Formen?)

23.11.13 11:14
Whoops, es muß natürlich "nun mal" heißen...

23.11.13 11:21
Vielleicht kannst du es dir nicht vorstellen, aber wie du privat mit der alten/neuen Rechtschreibung umgehst, ist mir so was von egal ... ;-)

25.11.13 13:55
... und die Sauerstoffflasche ist auch nach wie vor aktuell - ohne "s" dazwischen! ;-)