Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo,

heißt das:
Det er slikt oder det er slik?
Ich weiß, dass sich slic nach dem Substantiv richtet, ich habe beide Möglichkeiten gegoogelt und es gäbe bei beiden
Varianten einige Suchergebnisse….
Das "det" verwirrt mich so, deswegen denke ich, dass det er slikt richtig ist.
Ich hoffe ich könnt Klärung schafffen :)

10.01.14 09:14
Slikt auch:So etwas, so was.( Noe ) slikt har jeg aldri tidligere opplevd.So etwas
habe ich nie früher erlebt.
Slik auch : So . Slik ha jeg aldri opplevd henne tidligere. ( so habe ich sie nie früher
erlebt )
Genau dasselbe wenn es um sånn/sånt geht.

Oddy

10.01.14 11:47
Jo, men det er nå engang slik at man ikke sier "slikt" i dette tilfellet.

10.01.14 14:06
Aber so richtig habe ich noch nicht verstanden wann man jetzt welches Wort nimmt?!

10.01.14 17:21, Mestermann no
"Slik" (auch "sånn", "sådan") kann entweder pronominal oder adverbial benutzt werden.

Zu wissen, wann "slik" gebeugt, bzw. nicht gebeugt wird, ist tatsächlich ein bisschen kompliziert. Ich versuche es ein
wenig vereinfach zu erklären:

Adverbial wird es meistens nicht gebeugt:

Slik = på denne måten:
Slik som situasjonen er...
Ikke rop slik!
Blir det regn, tro? Ja, det ser slik ut.
Slik skal du gjøre.
Han er grei slik.

Slik = i den grad (som tilfellet er):
Slik som jeg fryser.
Slik som det blåser.

Als Pronominaladjektiv wird es meistens, wenn es attributiv steht, gebeugt:
Slikt et vær!
Han har slike store føtter.
Slik en pen gutt.
Skulle du hørt slikt snakk.
Skulle du sett slikt (noe) - hier ist "noe" als "et noe" zu verstehen, also Neutrum.

Pronominal wird es meistens nicht gebeugt wenn es prädikativ steht:
Kvinner er nå en gang slik at de sladrer.
Enten været blir slik eller slik, går vi på tur.

Solche Fälle bilden gewissermassen einen Übergang zum Adverbialen Gebrauch.

10.01.14 17:37
OK danke für ausführliche Erklärung, aber scheint mir doch etwas komplizierter zu sein, finde ich jedenfalls… ich
werde das noch mal durchdenken. Aber trotzdem danke

10.01.14 18:34
Vielleicht ist der Schluss, den ich aus Mestermanns Erklärung ziehe, etwas zu einfach, aber ich habe seine Erläuterungen und die dazugehörigen Beispiele so verstanden, dass das Wort "slik" nur dann gebeugt wird, wenn es in der Bedeutung bzw. in der Funktion des deutschen Pronomens "solcher/solche/solches/solch" gebraucht wird. In allen anderen Fällen bleibt es offensichtlich ungebeugt.

Gruß
Birgit

PS an Mestermann: Dein Beispielsatz "Kvinner er nå en gang slik at de sladrer" lässt ja tief blicken... :-)