Direkt zum Seiteninhalt springen

„Der Westen projiziert seine Vorstellungen von Freiheit auf die Proteste. Dabei geht es
nur um die Verbesserung des Lebensstandards.“

Jeg har til tider problem med å oversette dabei. Direkte oversatt blir det derved. Men det
ordet bruker vi ikke lenger. Kan man i dette tilfelle koble de to setningene sammen med
men? «Men det dreier seg bare om forbedring av levestandarden. « Dabei tilhører
ordklassen adverb; men er sideordnet konjunksjon. Likevel har jeg en oppfatning av at
tilhørighet til ordklasse ikke alltid er avgjørende ved sammenkobling av setninger.

http://www.berliner-zeitung.de/kultur/tagung-zur-politischen-kultur-wurst--stal...
knackige-popos,10809150,26843582.html

14.04.14 17:30
Muligens var jeg littt for bastant. Dabei kan nok oversettes med dermed/ med det. Kanskje
passer en slik oversettelse?

14.04.14 17:49
Du sier at vi ikke lenger bruker derved, men derved sprer du villedende opplysninger!

Akel (N)

14.04.14 17:57
Beklager Akel. Jeg tok munnen for full der. Men hva kaller man koblinger med dabei rent grammatisk?

14.04.14 18:34
@OP, 17:30:

Ich halte deinen Übersetzungsvorschlag mit "men" (evtl. auch "imidlertid"?) für richtiger und besser, denn "dabei" hat in den von dir zur Diskussion gestellten Sätzen den Sinn einer Einräumung und könnte problemlos durch "doch", "jedoch" oder "obgleich/obwohl" ersetzt werden:

Der Westen projiziert seine Vorstellungen von Freiheit auf die Proteste. Doch es geht nur um die Verbesserung des Lebensstandards.

Der Westen projiziert seine Vorstellungen von Freiheit auf die Proteste. Es geht jedoch nur um die Verbesserung des Lebensstandards.

Der Westen projiziert seine Vorstellungen von Freiheit auf die Proteste, obgleich es nur um die Verbesserung des Lebensstandards geht.

Laut dwds stellt ein solcher - eigentlich eher umgangssprachlicher - Gebrauch von "dabei" den Übergang vom Pronominaladverb zur (konzessiven) Konjunktion dar: Er hat die Skizze zerrissen, dabei finde ich sie gelungen.

Viele Grüße
Birgit

14.04.14 23:07
Takk til Birgit. Forklaringen med doch var til stor hjelp, og eksemplene med
leddsetninger ga også god mening. Innrømmelsessetninger (Konzessionsätze) innledes på
norsk med bl.a. men, likevel og til tross for. Det som var litt uvant for meg,er at
innrømmelsessetninger i form av helsetninger begynner med dabei på tysk. Jeg hadde ventet
for eksempel trozdem, dennoch.

I ordboka (Wahrig) står det riktignok:
Dabei, adv.
entgegengesetzt zu dem, wovon gerade gesprochen wird :> doch

For morsmålsbrukere er dette sikkert selvfølgeligheter. Og jeg antar at Berliner –Zeitungs
lesere umiddelbart forstår forbindelsen mellom setningene.

15.04.14 14:13
Dabei geht es um ... I den forbindels dreier det seg om....

15.04.14 16:05
Nein, 14:13. In dem vom OP angeführten Kontext ist die von dir vorgeschlagene Übersetzung von "dabei" falsch. Das nachgefragte Adverb steht hier gerade nicht für "bei den Protesten", sondern hat - wie oben bereits ausgeführt - einen konzessiven (einräumenden) Charakter und ist im Sinn von "doch/jedoch" zu verstehen:

Im Gegensatz zu dem, was der Westen auf die Proteste projiziert, geht es den Protestierenden nicht um ihre persönliche Freiheit, sondern nur um die Verbesserung ihres Lebensstandards.

(Vielleicht trägt folgende Überlegung zum Verständnis der Angelegenheit bei: Man könnte im zweiten Satz "dabei" zweimal verwenden; das ist zwar stilistisch nicht schön, aber grammatisch und inhaltlich korrekt:

Der Westen projiziert seine Vorstellungen von Freiheit auf die Proteste. Dabei geht es dabei nur um die Verbesserung des Lebensstandards.

Hier hat das erste "dabei" die Bedeutung "jedoch/doch/allerdings" und das zweite die Bedeutung "bei den Protesten".)

Viele Grüße
Birgit

16.04.14 11:12
"Das BRRD-Regime gilt ab Anfang 2015, doch wird das Bail-in erst ab 2015 voll einsetzen." (NZZ heute)
Kontext:Bankenunion-Schonung des Teuerzahlers - 100000Euro.

Denne setningen er et eksempel der man bruker doch (ikke dabei) som innledningsmarkør. Et godt norsk
motstykke er imidlertid. (Som Birgit foreslo)

16.04.14 13:08
..erst ab 2016..

16.04.14 21:04, Geissler de
Ich bitte darum, politische Polemik wie "Schonung des Teuerzahlers" zu unterlassen. Es steht
jedem frei, die Steuern für zu hoch zu halten, und es gibt genügend Foren, wo man derartiges
auch aller Welt kundtun kann; dieses ist kein solches.

Hier geht es um Sprache, Punkt.

16.04.14 22:50
Geissler Her dreier det seg om et grammatisk spørsmål, nemlig om bruken av doch eller dabei. Eksemplet er tatt
fra dagens NZZ. Temaet handler ikke om å betale skatt eller ei, men om hvor høyt beløp en privatperson kan ha i
banken. Har du lest artikkelen?

16.04.14 23:41
Geissler Temaet for denne tråden er bruken av dabei og doch. I artikkelen fra NZZ fant jeg
en setning som kunne belyse problemet.

http://www.nzz.ch/wirtschaft/wirtschafts-und-finanzportal/eu-bringt-bankenunion...
dach-1.18285140

Fra min side var det overhodet ikke meningen å diskutere skattespørsmål.

17.04.14 12:29, Geissler de
Jeg snakker ikke om artikkelen, jeg reagerte på at du brukte ordet "Teuerzahler". Jeg
oppfattet det som et spydig, om ikke helt nytt, ordspill med ordene "teuer" og
"Steuerzahler".
Hvis det bare var en tastefeil, så beklager jeg kommentaren min.

17.04.14 13:33
Konzession: Zwar habe ich versucht einen Kontext zu geben, aber es ist mir nicht gelungen wegen eines
Tastenfehlers. :)

17.04.14 14:01
-aber es ist mir wegen eines Tippfehlers nicht gelungen.