Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo zusammen,

"Deltakerne (i en gruppediskusjon) ble vist fire bilder." Blir man vist noe, når man skal se på det? Das hört sich irgendwie seltsam an, aber das heisst ja nicht, dass es nicht doch richtig sein kann.

27.06.14 16:55
Nochmal Fragensteller:
Der Satz geht noch weiter:
Deltakerne ble vist fire bilder og bedt om å kommentere disse.

Bli bedt om noe passt mir da schon besser, aber ble vist irritiert mich trotzdem.

27.06.14 18:21, Geissler de
Wenn ich es recht verstanden habe, ist Dir die Konstruktion des Passivsatzes nicht ganz
klar.

In der Tat wirkt es etwas seltsam für Deutsche, dass "deltakerne" in der zweiten
Satzhälfte das Subjekt ist, aber nicht in der ersten. Wenn wir aus dem einen Satz zwei
Passivsätze machen, sieht man das auf Deutsch deutlich:

Deltakerne ble vist fire bilder. Den Teilnehmern [Dativ, indir. Objekt] wurden vier
Bilder gezeigt.

Deltakerne ble bedt om å kommentere disse. Die Teilnehmer [Nominativ, Subjekt] wurden
gebeten, diese zu kommentieren.

Wenn wir den ersten Satz im Deutschen als Aktivsatz formulieren (Sie zeigten den
Teilnehmern
vier Bilder), sind die Teilnehmer indirektes und "vier Bilder" direktes
Objekt. Wenn im Deutschen ein Aktiv- in einen Passivsatz umgewandelt wird, wird das
direkte Objekt des Aktivsatzes im Passivsatz zum Subjekt, das indirekte (Dativ-)Objekt
bleibt aber im Dativ.

Im Norwegischen wird, wie im Englischen, nicht so genau zwischen indirektem und direktem
Objekt unterschieden, weswegen beide im Passivsatz als Subjekt erscheinen können.

Man vergleiche Sätze im Englischen wie "He was given a book for his birthday".

Den fraglichen Satz kann man im Englischen und Norwegischen ganz parallel formulieren:
Deltakerne ble vist fire bilder og bedt om å kommentere disse.
The participants were shown four pictures and asked to comment on them.

Im Deutschen muss man dagegen in der zweiten Satzhälfte ein neues Subjekt in Form des
Personalpronomens "sie" einführen:

Den Teilnehmern wurde vier Bilder gezeigt und sie wurden gebeten, diese zu kommentieren.

27.06.14 18:55
Oh, vielen Dank für die sehr ausführliche Antwort!

Das Prinzip ist mir schon klar, nur hörte sich dieses "ble vist" halt für meine deutschen Ohren seltsam an. Hatte diese Konstruktion noch nie (bewusst) gehört oder gelesen. Also nochmal: Vielen Dank!

27.06.14 20:10
@Geissler:

Muss man deiner Meinung nach den ersten Teil des Satzes als Passivsatz auffassen, bei dem "die Teilnehmer" als indirektes Objekt im Dativ stehen und damit zu "den Teilnehmern" werden, oder hältst du auch nachfolgende Übersetzung für zulässig, durch die das im Deutschen bestehende Konstruktionsproblem umschifft wird?

Die Teilnehmer bekamen vier Bilder gezeigt und wurden gebeten, diese zu kommentieren.

Viele interessierte Grüße
Birgit

27.06.14 21:02, Geissler de
Klar kann man das so übersetzen; mir ging es nur darum, die Struktur des norwegischen Satzes
herauszuarbeiten.

27.06.14 21:08
Interessante Frage, Birgit: Mir fehlte ebenfalls die Erwähnung des Rezipientenpassivs in Geisslers Beitrag. Diese Passivkonstruktion entspräche deinem Vorschlag. Alternativ wären als Varianten (mit stilistischen Unterschieden) auch vorstellbar:

Die Teilnehmer kriegten vier Bilder gezeigt oder
Die Teilnehmer erhielten vier Bilder gezeigt.

Dazu gibt es z. B. unter
http://www.ims.uni-stuttgart.de/institut/mitarbeiter/zierinpk/publikationen/stu...
ausführliche Informationen. In Kapitel 2.4.5. geht es um die Kontroverse zum Rezipientenpassiv, das von einigen als zur Umgangssprache gehörend betrachtet wird.

27.06.14 21:48, Geissler de
Danke für den Link, interessanter Artikel.

Mir ging es, wie gesagt, um den norwegischen Satz. Der oder die OP hatte ja die Möglichkeit
des Rezipientenpassivs als Übersetzung schon selbst in Erwägung gezogen, wie aus den
Stichwörtern hervorging, deshalb habe ich das nicht explizit erwähnt.
Zudem führt das dann etwas weit, wenn man dann wieder im Norwegischen Konstruktionen mit
+ Part. II zum Vergleich heranzieht ...

28.06.14 00:16
Auch von mir vielen Dank für deinen Beitrag, 21:08.

Ich stelle immer wieder fest, dass ich in diesem Forum nicht nur viel über die norwegische Sprache, sondern auch eine ganze Menge über meine Muttersprache lerne.

So wusste ich z. B. nicht, dass die Form "gezeigt bekommen" als "Rezipientenpassiv" bezeichnet wird. Mir war zwar klar, dass es sich dabei um irgendeine Art von Passiv handeln musste, aber ich konnte dem "Kind" keinen rechten Namen geben. Diese Wissenslücke ist nun geschlossen.

Herzliche Grüße
Birgit

29.06.14 15:13
Hier nochmal Fragensteller:

Wow, was für tolle Antworten! Auch wenn die Ausgangsfrage ja schon lange beantwortet war, ist es doch nicht zu verachten, weitere Ausführungen zu lesen und sich weiterzubilden. :D
Rezipientenpassiv war mir auch noch nicht vorgekommen, Birgit, da sind wir schon zu zweit. :)

("Die Teilnehmer bekamenerhieltenkriegten vier Bilder gezeigt" würde ich allerdings auch eher in die Alltagssprache stecken und nicht in einem Forschungsbericht schreiben (aus dem der Satz stammt). Vor allem "kriegen" ist ja doch sehr umgangssprachlich.)