Direkt zum Seiteninhalt springen

Jeg liker ikke at en av de mest aktive bidragsyterne her opererer under navnet "Mestermann". Som mange vet
betyr det "bøddel" - det er ingen fin måte å møte spørsmålsstillere på, og gir gjerne feil konnotasjoner.

30.01.15 00:06, Geissler de
Jaja, konnotasjonene. Hva tenker folk når de leser "Geissler", mon tro? Og hva sier du
til det, Staslin?

30.01.15 01:56
Ich bin zwar nicht Staslin, aber als bekennender Mestermann-Fan möchte ich mich hier gleichwohl äußern.

Mestermann hat in einer an mich gerichteten Antwort einmal Folgendes zu seinem Pseudonym geschrieben:

“Til slutt, og egentlig et brudd mot reglene om off-topic: Jeg syntes Mestermann var et pseudonym med en
passende dobbeltbunn, som kunne oppdages etterhvert. Du har oppdaget den - og jeg vil bare legge til at mine få
henrettelser foretas bare etter strengt legale og barmhjertige prinsipper, dvs de merkes nesten ikke i det hele tatt
og gjør bare bittelitt vondt.“

Ich finde, dem ist nichts hinzuzufügen. Ich glaube nicht, dass mit dem Pseudonym “Mestermann“
irgendwelche negativen Konnotationen verbunden sind, zumindest nicht bei den meisten deutschen
Forumsteilnehmern. Im Gegensatz zum OP gehe ich nämlich nicht davon aus, dass viele wissen, was das Wort
“mestermann“ bedeutet. Und wenn sie es wissen, ist es kein Hexenwerk, das Wortspiel, das mit diesem Namen
verbunden ist, zu verstehen.

Herzliche Grüße (insbesondere an den “Scharfrichter“)
Birgit

30.01.15 02:10
@22:50: Jeg håper at du forstår meg da jeg sier det på tysk: Die deutschen Forumsteilnehmer denken bei
'Mestermann' nicht an bøddel/Henker, sondern an einen Mann, der Meister in einem bestimmten Fach ist. Und da
ist - was Norwegisch/Deutsch betrifft - Mestermann ganz vorne !
JM (D)

30.01.15 02:37
@Geissler:

Ich habe in einem früheren Beitrag schon einmal eingeräumt, dass ich Hamsuns Roman “Markens Grøde“ nicht
gelesen habe. (Daran hat sich bis heute - leider - auch nichts geändert.) Deshalb bin ich früher,
zugegebenermaßen etwas naiv, davon ausgegangen, dass es sich bei dem Namen “Geissler“ nicht um ein
Pseudonym, sondern ganz einfach um deinen Nachnamen handelt.

Aber in diesem Forum schließt man ja nicht nur Wissenslücken im Hinblick auf die deutsche und/oder die
norwegische Sprache, sondern Gott sei Dank auch viele Lücken in der Allgemeinbildung. In meinen Augen ist
dieser Lernprozess zu einem nicht geringen Teil deinen stets sehr informativen und hilfreichen Posts geschuldet,
für die ich dir an dieser Stelle gerne einen besonderen Dank aussprechen möchte.

Auch dir herzliche Grüße
Birgit

30.01.15 21:20, Staslin no
Jeg kan ikke tilføye annet enn: Mø!
(og innrømmer gjerne at jeg er en stor fan av Mestermann)

31.01.15 12:46, Geissler de
Das Schöne mit Konnotationen ist, dass sie nur begrenzt steuerbar sind.
Norwegischlerer werden in der Regel mit dem Namen "Mestermann" eher einen Meister als
einen Henker verbinden. Bei "Geissler" denkt der eine einfach an einen Nachnamen,
mancher mag ihn mit "Markens grøde" verbinden, wieder andere an eine Geißel und an
die mitellalterlichen Flagellanten. Und Staslin habe ich erwähnt und angesprochen,
weil sich der Name auch für nette Assoziationen eignet.

Ich jedenfalls finde Pseudonyme, die möglicherweise die Gedanken etwas fliegen
lassen, einfach nett.

Schöne Grüße von Geissler, der in der Tat nicht so heißt

PS Vielen Dank für die netten Worte, Birgit!

31.01.15 15:46, Mestermann no
Jeg skal også få takke for de mange hyggelige ord. Jeg kommer nok ikke til å bytte pennenavn her i forumet, for
jeg er fornøyd med det jeg har. Derimot kan man jo oppfordre flere til å skaffe seg navn, så man kjenner dem igjen
fra gang til gang. Det gjelder også for eksempel anonym 29.1.15:52. :-)

01.02.15 03:15
(@Mestermann:

Jeg vil alltid være en stor fan av deg - uansett hvilket pennenavn du velger:

"What's in a name? That
which we call a rose
By any other name would
smell as sweet."

Romeo and Juliet (II, ii, 1-2)

@Geissler:

Nachdem ich anfangs ab und an Schwierigkeiten hatte, deinen Schreibstil (oder sollte ich besser sagen: deinen
Tonfall?) richtig einzuordnen, hätte ich wahrscheinlich wirklich an eine Geißel und an mittelalterliche Flagellanten
gedacht, wenn du deinen Forumsnamen “Geißler“ geschrieben hättest. ;-) So aber war's der Nachname, der gar
nicht deiner ist.

Was schließlich deinen Hinweis auf den Namen “Staslin“ angeht, dürfte man nur dann “nette Assoziationen“ dazu
haben, wenn man weiß, dass “Staslin“ in Norwegen ein beliebter Name für Kühe ist. Ich glaube jedoch nicht,
dass dies jedem deutschen Forumsteilnehmer bewusst ist.

Herzliche Grüße
Birgit)

01.02.15 13:29, Staslin no
Man muss ja nicht unbedingt einen Forumsnamen wählen, den alle verstehen. ;-)
https://www.youtube.com/watch?v=K_7fmNcaaqc
http://www.helgerykkja.com/Artiklar/107

02.02.15 01:16
Stemmer!
JMø