Direkt zum Seiteninhalt springen

Hei.
Det er VM i alpint. En av de amerikanske deltagerne er Lindsey Vonn.
I den anledning har jeg fått flg. spm. fra en bekjent:
"Er det mulig å hete "Vonn" til etternavn på tysk, eller har det vært et uforståelig tysk etternavn "von...", og så har man på amerikansk vis abortert det bort?"
Efternavnet uttales Vonn, ikke Fonn. Ville det gjort det hvis det var et tysk efternavn?

I same gate: Viktoria Rebensburg er også flink med stålkanter. Hennes fornavn uttales Viktoria med norsk v. Hvorfor ikke Fiktoria (ref. EFA for vår EVA)?

Finnes det noen enkle regler?

Ha en fin (vin) dag!
Perkins

13.02.15 13:35
Hei Perkins,

eine Aussprache mit "W" bei Vonn kann ich mir im Deutschen nicht vorstellen, das würde dann wohl "Fonn" gesprochen. Sowohl der Nachname "Vonn" als auch "Von" ist mir in Deutschland nicht bekannt. "von" gibt es allerdings natürlich als Namenszusatz, dabei handelt es sich meist um ein "Adelsprädikat". Siehe
http://www.duden.de/rechtschreibung/von_aus_ab_durch_per_seitens#Bedeutung8

Zur zweiten Frage habe ich das hier gefunden:
http://www.dw.de/popups/pdf/2828588/lektion-27-aussprache-konsonanten-f-v-w.pdf
Faustregel: Wenn es eher wie ein deutsches Wort aussieht, dann meist "F" gesprochen. Wenn es eher nach einem Fremdwort aussieht, dann meist "W" gesprochen.
Hvorfor ikke Fiktoria? Weiß nicht, wie es im Süddeutschen ist, aber im Norden läge dann die Assoziation mit "Fick.." sehr nahe :-).

Viele Grüße

Andreas

13.02.15 16:28
Ich kenne mich mit der Geschichte des Namens Viktoria im Deutschen nicht aus - wurde er hier von Viktor abgeleitet oder vielleicht in der weiblichen Form direkt aus dem Ausland "importiert"? Das beeinflusst ja, wie man ihn ausspricht. Ich vermute Letzteres, dann ist der Laut vermutlich mit der Schreibweise gekommen. In Polen z. B. schreibt man ja sogar "Wiktoria", aber wir neigen hier ja nicht so dazu, Schreibweisen zu verändern.

Es soll, so habe ich gelesen, Regionen im Süden geben, in denen Viktor wie Fiktor ausgesprochen wird. Vermutlich betrifft das dann auch Viktoria, aber warum ... keine Ahnung. Ich z. B. spreche von "Nerfen", andere von "Nerwen", und dabei komme ich nicht mal aus dem Süden.

Grundsätzlich ist, glaube ich, die F-Aussprache häufiger, gerade bei Wörtern germanischen Ursprungs. Deswegen klänge ein Herr Vonn vermutlich auch wie Herr Fonn (analog zu von = fon), aber Namen folgen ja nicht immer den bekannten Regeln. (Allerdings habe ich bei Vonn natürlich sofort Lindsey im Kopf und kann mich von der gewohnten englischen Aussprache schwer lösen.)

13.02.15 20:46
Wie spricht man kurt vonnegut ?

13.02.15 21:54
So: http://www.forvo.com/word/kurt_vonnegut

Der Mann war ja Amerikaner, von daher hat die Aussprache seines Namens mit der Diskussion hier wenig zu tun. Als deutschen Namen würde ich es wohl wie der deutsche Sprecher bei Forvo auch mit W sprechen, aber erstens weiß ich ja um seine Staatsangehörigkeit, und zweitens ist "Vonne" dann wieder analog zu "Wonne".

13.02.15 23:24, Geissler de
Det er veldig, veldig få mennesker i Tyskland som heter "Vonn" til etternavn i
Tyskland, så jeg går ikke ut fra at navnet hennes stammer fra Tyskland. Det finns
litt flere "Wonn", faktisk, særlig i Saarland
(http://www.verwandt.de/karten/absolut/wonn.html).

Jeg er enig i at hvis navnet var tysk velle det uttales med "f".

I Bayern har vi en tendens til å uttale "v" som "f" også i fremmedord og navn av
ikke-tysk opprinnelse, hvis de er godt etablerte. Det store matmarkedet
"Viktualienmarkt" uttales selvsagt med "f"; uttalen med "w" røper at du ikke er
innfødt. Det samme gjelder navnet "Veronika" og dets kortversjon "Vroni" ("Froni").
Jeg kunne heller aldri finne på å uttale slakterikjeden "Vinzenz Murr" annerledes enn
med "f". Også Karl Valentin ("Falentin"), selvfølgelig.
Når det gjelder "Viktoria", så er dette navnet ikke like utbredt som de førstnevnte,
her kan begge uttalene tenkes.

14.02.15 03:56
... så jeg går ikke ut fra at navnet hennes stammer fra Tyskland.

Insoweit dürftest du falsch liegen, Geissler.

In diesem Zusammenhang muss ich vorausschicken, dass “Vonn“ nicht Lindseys Mädchenname, sondern
vielmehr ihr Ehename ist. Während eines Interviews mit der FAZ, in welchem sie u. a. auf ihre Deutschkenntnisse
und die ihres (inzwischen Ex-)Ehemannes, Thomas Vonn, angesprochen wurde, hat sie nun Folgendes zu dessen
Herkunft gesagt:

FAZ

Spricht Ihr Mann auch Deutsch?

L. V.

Sein Vater ist zwar in Garmisch-Partenkirchen geboren und erst als junger Mann nach Amerika ausgewandert,
aber er hat Thomas leider nicht Deutsch beigebracht...

Daraus schließe ich messerscharf, dass der Nachname “Vonn“ im vorliegenden Fall nicht nur aus Deutschland,
sondern sogar aus Bayern stammt. :-)

Viele Grüße
Birgit

14.02.15 14:50
Die Dänen schreiben "Valdemar" statt "Waldemar" und "Valther" statt "Walther". Sprecht ihr Deutsche das "Faldemar" und "Falther" aus?? :-D

14.02.15 15:41
@14:50: Hast du aus dem Thread nicht herauslesen können, dass es regionale Unterschiede gibt? "Uns Deutsche" als homogene Menge gibt es gar nicht, wenn es um Sprache geht.
Natürlich würden aber die wenigsten Falter und Faldemar sagen, wo die Namen auf Deutsch doch mit W geschrieben werden.

14.02.15 17:00
Schtilig.
Da går jeg ut ifra, Birgit, at du mener at Frk. Vonn, når hun presenterer seg, sier Fonn. Kan jeg skrive til NRK og be/kreve at de sier Fonn?
Om jeg kan ta en til? For lenge siden hadde jeg en diskusjon med en nordmann om hvordan man uttaler Villeroy i navnet. Jeg ble mobbet fordi jeg mente at det må være Filleroy. Har jeg hatt rett hele tiden?
Og, nytt tema: Finns det ord på tysk som skrives likt men som har forskjellig betydning om de uttales med F eller V?
Perkins

14.02.15 17:08
Ohh doch - ich spreche schon von Faltern - aber nur in Verbindung mit Schmetterlingen ;)

14.02.15 19:38
Die Amerikaner interessieren sich nicht sonderlich für die Herkunft von Namen und Wörtern - sie sprechen sie englisch aus (was auch ihr gutes Recht ist). Lindsey Vonn spricht sich "Wonn" - es spielt keine Rolle, wo die Eltern ihres Ex-Mannes geboren wurden.

Und Villeroy habe ich noch nie mit F gesprochen gehört. Ich weiß nicht, wo der Name herkommt, aber sonderlich deutsch klingt er nicht. Eingedeutschtes Französisch vielleicht? Da würde man nie ein V wie F aussprechen.

14.02.15 20:34
Takk for alle innlegg. Perkins