Direkt zum Seiteninhalt springen

Eine kurze Frage: Was heißt auf Norwegisch "Ehre, wem Ehre gebührt?" Ich erinnere mich, das mal in einem norwegischen Roman gelesen zu haben, aber ich weiß nicht mehr, wie es genau heißt.

15.02.15 22:26, Jørg li
Ære til dem som bør æres. (steht in der Bibel, Rö. 13,7)

15.02.15 22:27
Vielen Dank!

15.02.15 22:49, Mestermann no
Die feste Redewendung lautet aber: "Æres den som æres bør."

16.02.15 09:57, Jørg li
Klingt lyrisch. Tusen takk, Mestermann.
Wurde ja unterschiedlich übersetzt, z. B. auch: „ … gi ære til den som skal ha ære.“ — Es gibt viele bekannte
Sprichwörter, von denen nur wenige wissen, dass sie der Bibel entstammen.

16.02.15 11:24, Mestermann no
Der Grund ist, dass man bei den ständigen, neuen Bibelübersetzungen in Norwegen gar keine Rücksicht auf die
Tatsache nimmt, dass Bibelzitate aus einer früheren Übersetzung eben in dieser älteren Form in die Sprache als
feste Ausdrücke hineingegangen sind. Wenn man dann ganz neue Varianten bietet, zerbricht man die Verbindung
zwischen dem Bibelwort und der Redewendung, die dann von allein fortlebt.

16.02.15 22:50
Die ganze Bibelstelle auf Deutsch lautet:

So gebt nun jedem, was ihr schuldig seid: Steuer, dem die Steuer gebührt; Zoll, dem der Zoll gebührt; Furcht, dem die Furcht gebührt; Ehre, dem die Ehre gebührt.

Aber es gibt verschiedene Übersetzungen, z.B.:

...Fürchtet, wem Furcht, ehret, wem Ehre gebührt.

...Wem Furcht und Ehre gebühret, den fürchtet und ehret.

Wie würde ein deutscher Dichter es ausdrücken? Welche ist die schönste Ausdrucksweise?