Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo.
Bei diesem Beispielsatz: "Det verste har vært å ikke kunne være stolt" (nrk.no) bemängelt die Word-Grammatikprüfung kategorisch: "Infinitivsmerket <<å>> brukes bare foran verb i infinitiv." Hat Microsoft recht?
Bjørn

19.06.15 12:31, Wowi
So kategorisch gilt das nicht. Es ist schon eine gute Regel, "å" nach Möglichkeit direkt vor das Verb zu setzen, aber das Beispiel ist meiner Ansicht nach auch akzeptabel. Manchmal besteht jedoch ein Unterschied so wie hier:
Han lovet ikke å komme.
Han lovet å ikke komme.

19.06.15 21:11
Hei, "å kunne" er infinitiv (å kunne, kan, har kunnet). sannsynligvis har mikrosoft ikke skjønt ordets "ikke" plassering.
anette

21.06.15 10:24
Hei.
Ich bin Sprachanfänger. Worin besteht der Unterschied in den beiden Sätzen oben? Ich verstehe nur :Er versprach nicht zu kommen.
Danke für die Hilfe.

21.06.15 12:56
Er versprach nicht, zu kommen. --> Er hat nicht sicher zugesagt, dass er kommt.
Er versprach, nicht zu kommen. --> Er wird nicht kommen.

Im Norwegischen ist die Platzierung des å entscheidend, im Deutschen die des Kommas. Einmal bezieht sich das ikke auf "lovet", einmal auf "å komme".