Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo Ihr treuen Helfer,
ich stehe schon wieder auf dem Schlauch:
Im Deutschen wird das Adjektiv entsprechend dem Substantiv dekliniert und ggf. gesteigert. D. h. die Endungen die durch die Komparation entstehen werden zusätzlich an das Adjektiv angehängt. Beispiele: Der faule Mensch, ein faulerer Mensch, die faulsten Menschen; das leise Kind, das lauteste Schreien, die alte Großmutter, der älteste Opa u. s. w. Wie ist das im Norwegischen?
1.) en løfterik bonde (Positiv)
2.) et løfterikt barn (Positiv)
3.) løfterike elevene (Positiv)
4.) ei forgremet kjerring (Positiv)
5.) en bedre skomaker (Komparativ)
6.) et høyer tårn (Komparativ)
7.) hurtigere løper (Komparativ)
8.) inteligent gutt (Superlativ)
9.) ei slank pike (Superlativ)
10.) peneste biler(Superlativ)
11.) penste bil (Superlativ)
12.) penere bild (Superlativ)
13.) de dårligste eksempler (Superlativ)
Ich bin ganz sicher dass sich einige Fehler eingeschlichen haben. Ich weiß nur nicht wo?
Forderes hjelp sier jeg på forhånd takk
Gerd

16.03.06 10:28
Eigentlich gibt es da keinen großen Unterschied zwischen Deutsch und Norwegisch, außer dass um Norwegischen nicht nach Geschlecht und Kasus gebeugt wird. Außerdem wird bei vielen Adjektiven mit "mer", "mest" gesteigert.
1.) richtig
2.) richtig
3.) richtig
4.) "forgremet" kenn ich nicht.
5.) richtig (unregelmäßige Steigerung)
6.) et høyere tårn (der Komparativ endet eigentlich immer au f "e")
7.) richtig
8.) en intelligent gutt (Positiv), den mest intelligente gutten (Superlativ)
9.) "ei jenta", aber "en pike" ist üblich; Superlativ: "den slankeste piken"
10.) de peneste biler
11.) den peneste bilen
12.) et penere bilde, det peneste bildet
13.) richtig

16.03.06 10:33
Korrektur: Im Deutschen werden Komparativ und Superlativ auch nicht nach dem Geschlecht gebeugt.

16.03.06 10:34
Auch wenn es manche umgangssprachlich benutzen: beim Superlativ faellt die doppelte Bestimmung weg. Ergo: den forteste bil! Den peneste jente... osv.

16.03.06 10:40
Scheint aber sehr verbreitet zu sein. Such mal mit Goggle nach 'site:no "den beste"'.
Die Doppelbestimmung tritt viel häufiger auf als die einfache.

16.03.06 11:09
Such mal nach dem "Deppenapostroph", auch da wirst du tausende finden...

16.03.06 11:14
...und richtiger wird er dadurch auch nicht.
Merke: haeufiger Gebrauch in der Umgangssparche, hat nicht unbedingt was mit grammatikalischer Richtigkeit zu tun.

16.03.06 13:35
Das Komma nach "Umgangsprache" ist falsch.
Jetzt aber genug mit der Erbsenzählerei ;-)

16.03.06 19:37, Lemmi
ad " Auch wenn es manche umgangssprachlich benutzen... ". handelt es sich hier eventuell um ein Mißverständnis ? Auch beim doppelt bestimmten Substabtiv, das durch ein Adjektiv im Superlativ erläutert wird, gilt , daß konkrete Sachverhalte doppelt, Abstrakta einfach bestimmt werden." Den peneste jenten " ist in der Regel alles andere als abstrakt.Zum Glück.
Siehe auch folgenden Link:http://www.riksmalsforbundet.no/grammatikk/grammatikk2-1.html

Lemmi

17.03.06 08:27, Gerd
Hei,
allen Helfern herzlichen Dank. Die vielen Anregungen muß ich erst einmal verdauen.
Gerd