Direkt zum Seiteninhalt springen

Høyt ærede Forum

Jeg har lurt på hva som er forskjellen på ordene nutzen og benutzen i en stund nå. Hvis
det er noen slik forskjell, da. Og hvis ikke, hva er grunnen til at man har begge
formene?

17.11.15 09:41
Nutzen und benutzen sind beide in der Hauptsprache gängig.
Im oberdeutschen Sprachraum verwendet man nicht benutzen, sondern
benützen, nutzen oder nützen.
Bei Aufforderung nutzen. " Nutz den Spaten, der Löffel nützt nichts !
Jemanden ausnutzen wird im Oberdeutschen eher ausnützen.
Übrigens neigt der " Oberdeutsche " manchmal die Vorsilbe " be " ab, die durch
" an " ersetzt wird, z. B. anzweifeln statt bezweifeln, sich antrinken statt sich betrinken,usw.
Oddy

17.11.15 11:59
Jeg synes at "nehmen" (ta) er litt mer vanlig enn "nutzen" eller benutzen" (bruke).

17.11.15 12:29
Nicht nehmen, sondern verwenden, anwenden oder gebrauchen.
Oddy

17.11.15 14:17, ankefugl
Interessant spørsmål! Har fundert en stund over hvordan man kunne forklare det. I de fleste tilfeller kan begge deler brukes. Men det fungerer ikke alltid. "nutzen" brukes litt mer abstrakt og "benutzen" litt mer konkret. F.eks.:

Sie nutzt die Chance, den Job zu wechseln.
Er nutzt seine Möglichkeiten.
Die Nutzung der Sporthalle ist auch Privatpersonen gestattet.
Mehrere Sprachen zu sprechen, ist von großem Nutzen.

Ich benutze den Löffel, um den Pudding zu essen.
Er benutzt den kleinsten Pinsel zum Malen.
Sie fühlt sich benutzt. (ausgenutzt)

Tror det ligger mer vekt på "fordel" eller "gevinst" man oppnår ved å bruke noe, når man bruker "nutzen". Omvendt er det mer vekt på detalj og selve bruken når man bruker "benutzen".

Der jeg kommer fra (sør-, men ikke veldig sør i Tyskland), bruker vi også "nehmen", faktisk ;) Men det er dagligtale og jeg ville aldri bruke det når jeg skriver om noe jeg har brukt.

17.11.15 15:18
Nehmen. Wenn ich nachdenke ( im Ländle )
" Was mit Zucker dazua ? "
" Joh, des kannscht au nemme. "
Oddy

18.11.15 17:32
Takk for svar! Det var i alle fall litt oppklarende.