Direkt zum Seiteninhalt springen

Listen???

Monica Mæland kan være juridisk habil, men folkelig inhabil. (...).. Hun kunne simpelthen valgt en annen person. Men da ville en kvalivisert kandidat blitt uaktuelt. På sikt ville en slik praksis vært uheldig, dersom listen for inhabilitet for inhabilitet blir lagt for lav." ( http://www.bt.no/meninger/kommentar/Mathias_Fischer/Statsradens-smale-vei-36390... )

M.M. mag aus juristischer Sicht unbefangen sein, aus der Sicht des Volkes dagegen befangen. Sie haette schlichtweg einen anderen auswæhlen kønnen. Aber damit wære ein qualifizierter Bewerber in weite Ferne gerueckt. Auf Sicht wære eine solche Praksis ungluecklich, insofern die Meßlatte (???) fuer Befangenheit zu niedrig gelegt wuerde...

So richtig uebersetzt??? Insbesondere "listen"...?

02.08.16 09:56
Listen er brukt i overført betydning. Det dreier seg vel om listen/lista som ligger på høydehoppstativet. Din
oversettelse av ordet i denne konteksten høres for meg riktig ut.

02.08.16 11:17, Geissler de
Messlatte er bra. Men første halvdel av den siste setningen kan forbedres, synes jeg.
„Auf Sicht“ fungerer ikke på tysk, du burde heller bruke „auf längere Sicht“. Og det heter
„Praxis“ på tysk, men jeg ville foretrukket „Vorgehensweise“ eller „Verfahren“ her.

02.08.16 14:57, helletii33 de
Det er viktig med to ss i Messlatte, som Geissler skriver det. ß er feil her.

I siste setning syns jeg "insofern" virker feil i denne sammenheng. Uten "als" som korrelat betyr det "deshalb" oder "darum" (duden.de).
Jeg er usikker hva statsråden vil si. Oversettes "dersom" med "wenn", blir en slik praksis uheldig gjennom at listen blir lagt for lav. Men det gjir mere mening at listen blir lagt for lav gjennom en slik praksis. I så fall hadde jeg brukt "da" på tysk:

Auf längere Sicht wäre eine solche Vorgehensweise unglücklich, da die Messlatte für Befangenheit zu niedrig gelegt würde...

Det er kanskje litt forvirrende? Jeg snakker om sammenheng mellom årsak og virkning...

03.08.16 01:48, Bjoern de
Eg sier tusend takk for dokkers svar!

Den grusomme skrivemåten "Messlatte" er det eneste eg ikke er enig med angående ovenstående forbedringsforslag. [eller heter det: "forbedringforslag" uten "s", som die automatische Rechtschreib-Pruefung anbefaler?]

Riktig er nemlig: https://de.wiktionary.org/wiki/Me%C3%9Flatte

Det er veldig mangen [Rechtschreibpruefungen mener: "mange" unten "n", men det høres feil ut i mine ører - ?] i tyskland som bryr seg lite om den tufsete "nye" rettskrivningen og fortfarende skriver etter den gode gamle rettskrivning. Og etter denne var det akkurat omvendt: Messlatte var grovt feil, berre Meßlatte var rett.

Siden den "nye" rettskrivningen bare byttet ut en regel med annen regel, uten at det i det minste er blitt mere logisk eller enklere, består over hodet ingen grunn til å bruke den nye. I hvert ikke så lenge flertallet ennå husker at den gale skrivemåten egentlig er den rette ;-).

Når eg skulle bli 90 og den nye rettskrivningen ikke skulle ha blitt [eller "ha vært"?] erstattet med to eller tre enda nyere rettskrivninger, hvorav den siste muligens igjen ligner den gode gamle rettskrivningen, så skal eg måske tenke over på å skifte til den "nye" skrivemåten... :-)

Ellers så er eg fullstendig enig med med alle andre forslag. Selvfølgelig heter det jo Praxis på tysk og ikke Praksis.

Og det er sikkert ikke bare finere men utelukkende rett med "auf längere Sicht" istedenfor "auf Sicht". "Auf Sicht" eksisterer jo også men det har en litt annen betydning da. Eg er ikke sikkert om der ikke midlertidig eksisterer en litt sjaskete forkortende bruk av "auf Sicht" også når det skal uttrykkes "auf mittlere Sicht" eller "auf längere Sicht". Men det er helt sikkert ikke så etablert, at det derfor allerede er blitt rett.

Også med en annen oversettelse av "dersom" eg er enig.

Tatsächlich wollte ich die Konjunktion sågar [;-)] ursprünglich erst kausal und nicht konditional übersetzen og var ganske forferdet i og med eg ikke engang mere følte meg trygg i bruken og eksakte betydningen av denne allverdens-konjunksjonen.

Det var sikkert også derfor eg valgte det litt antikverte "insofern" istedenfor det alminnelige "falls". Eg gad ikke å slå opp i ordboken og innrømme usikkerheten ;-).

Aber eigentlich ging es mir ja gar nicht um die bestmögliche deutsche Übersetzung.

Noch nicht einmal um stilistische und orthografische Fehlerfreiheit, sondern einzig darum, ob ich den Textausschnitt überhaupt richtig verstanden hatte und ob insbesondere "liste" tatsächlich "Meßlatte" (vermutlich verwandt mit Leiste?) bedeutet (denne betydningen står nemlig ikke i Heinzelnisse 8-).

03.08.16 01:53, Bjoern de
Eller er det bedre med:

"Eg sier tusend takk for svarene dokkers".

Når eg tenker litt over det så virker det mere ekte...

03.08.16 02:09, Bjoern de
P.S.:
Vielleicht wäre "...insofern ungluecklich als..." sogar die exakteste und die am besten passende Übersetzung von "dersom" in dem obenstehenden Satz?

Darin kaeme dann wohl auch eine modale Komponente zum Ausdruck...

03.08.16 08:39, helletii33 de
"...insofern ungluecklich als..." passt auch gut!

Ich finde die neue Regel durchaus logisch: ss nach kurz gesprochenem Vokal (wie in Mess...) und ß nach langen Vokalen (wie Fuß...).

03.08.16 14:06, Geissler de
... Und wie Mus. Und ss nach kurzem Vokal wie in Bus und Erlebnis. Sehr logisch.

Ich verwende inzwischen die neue Rechtschreibung auch privat (in Maßen), weil es mir zu
mühsam ist, ständig zwischen Alt und Neu zu wechseln. Gut finden muss ich sie deswegen noch
lange nicht.

03.08.16 18:12
Kurzer oder langer Vokal ist eben nicht die einzige Regel. Zu "Mus" gehört, dass bei Erweiterung das s Stimmhaft wird (für die Süddeutschen: Lenis, ungespannt). Muse, Muße ist etwas anderes.

03.08.16 18:37, Geissler de
Im Fall von Mus kann man noch so argumentieren. Beim Bus setzt es dann aber aus.

04.08.16 00:50
Dass du die neue Rechtschreibung lieber in Maßen als in Massen anwendest,
Geissler, hatte ich schon vermutet.
Und was meint ein Schweizer eigentlich, wenn er behauptet, es sei der
Gesundheit nicht abträglich, einen guten Rotwein "in Massen zu geniessen"?
Fragen über Fragen... ;-)

Viele Grüße
Birgit

04.08.16 01:00
Was den "Bus" angeht: Eigentlich ist das ja nur die Kurzform von "Omnibus".
Wahrscheinlich haben sich noch nicht einmal die Rechtschreibreformer
getraut, an die lateinische Beugungsendung "-ibus" noch ein "s" anzuhängen.

Gruß
Birgit

04.08.16 11:12, Geissler de
Tja, so war das wohl. Die RSR ist bekanntlich von logischen Prinzipien geprägt. Eines
davon scheint so zu lauten: Verstümmeltes Latein ist sakrosankt (hm, warum nicht
"sacrosanct"?), Englisch nicht. Wie wäre sonst der "Tipp" zu erklären?

04.08.16 12:39
Selbst unsere englischsprachigen Freunde haben es (im Gegensatz zu den
Norwegern) im Hinblick auf den "Bus" beim verstümmelten Latein belassen.
Möglicherweise sah man auch deshalb insoweit keinen Handlungsbedarf. ;-)

Gruß
Birgit

04.08.16 13:14, Geissler de
Das Englische behauptet allerdings auch nicht, seine Orthographie folge irgendwelchen
Regeln. :-)

Kennst du das Gedicht, das mit der Verszeile "Dearest creature in creation" beginnt?

07.08.16 11:07
«Mensa rotunda," svarte lille Marius og døde. Alexander Kiellands Roman "Gift"

09.08.16 13:58
Zu Birgits Frage:
Und was meint ein Schweizer eigentlich, wenn er behauptet, es sei der
Gesundheit nicht abträglich, einen guten Rotwein "in Massen zu geniessen"?

Das ist eine sehr kompakte Ausdrucksweise für:
Rotwein, in Maßen genossen, schadet selbst in großen Mengen nicht!