Direkt zum Seiteninhalt springen

Liebes Forum,

kann mir jemand erklären, warum Norwegen auf nynorsk Noreg heisst? Und warum sagen die Schweden "Norje", wenn sie von Norwegen reden?

11.10.16 14:44
Ursprünglich hiess Norge oder Noreg Nordrvegr wovon verschiedene Varianten
sich etymologisch entwickelt haben. Im Nynorsk ist Noreg die einzige Variante
geblieben.
Ja, und unser Nachbar.Warunm sagt er Norje wenn er Norge schreibt ?
rige oder rg wird zu rj ( Sverige, Norge - svärje, Norje.
Borgare ( Bürger ) borjare. Färg ( Farbe ) wird zu Färj, aber vägra ( sich weigern )
wird vägra gesprochen. Und varje gång ( jedes Mal ) wird sogar geschriben als gesprochen
varje und nicht varge geschrieben.
Bitte sehr !

11.10.16 18:35, Mestermann no
Ich ergänze kurz: Der Name Norðrvegr ist in älteren Zeiten unterschiedlich belegt, und kann auch unterschiedlich
gedeutet werden. Die Traditionelle Deutung ist norðrvegr = der Weg (od. das Land) nach Norden, aber es kann
auch "Weg durch Meerengen" bedeuten, da die Formen ohne ð (Norvegr, Noregr) in den nordischen Quellen
durchaus mehr belegt sind. "Nór" bedeutete im Altnorwegischen eben "schmales Wasser, Meerenge, Sund", und
wäre dann dasselbe Wort wie engl. "narrow", und in der Tat gibt es viele Ortsnamen in Norwegen, die mit "Nor-"
anfangen, die aber nichts mit "Nord" zu tun haben: Norefjell, Noresund, Norangsfjord usf. Weitere Theorien zum
Ursprung des Namens gibt es auch.

Die Deutung hat auch Einwirkung auf die Aussprache gehabt. "Sverige" kommt von "Svearike", und früher wurde
dort oft "Norge" als analog dazu verstanden: "Nordrike". Die schwedische Aussprache erfolgt vielleicht aus dieser
Deutung, wobei die Aussprache "Nårje" auch in ostnorwegischen Dialekten vorkommt.

Ivar Aasen, der Gründer des Nynorsks, zog lange "Norig" vor, und im Nynorsk war "Norig" und "Norge" eine Zeit
lang gleichgestellte Formen. 1938 wurde beschlossen, dass "Noreg" die einzige Nynorskform für den Namen des
Landes sein sollte. Noreg liegt vermutlich ziemlich Nahe dem Namen für Norwegen (Noregr) im 12. Jahrhundert.

12.10.16 06:40
Ich finde es interessant, dass die Entwicklung g -> j in so vielen Sprachen vorkommt. Nicht nur in den nah verwandten skandinavischen, sondern auch im Englischen (oft als y geschrieben) und in deutschen Dialekten, und ähnlich auch in Tochtersprachen des Lateins.

12.10.16 20:56
«…..die Entwicklung g -> j …. “

Handelt sich der Übergang Svearike > Sver(i)ghe - mit g (gh geschrieben) von k und ohne i - um einen palatalen Frikativ?
http://runeberg.org/svetym/1005.html

13.10.16 08:55
Natürlich wissen wir heute nicht, wie die Menschen in Schweden damals das Wort Sver(i)ghe ausgesprochen haben;man weiss nur, wie es geschrieben wurde. Also, werden die Worte Svärje und Nårje durch einen palatalen Frikativ realisiert?

13.10.16 22:32
"Nårje må vere lydrett utvikla av den gamle dativen «Noregi» (med g-en uttala palatalt, dvs. som j-lyd). Skulle vi bruke dativen i historisk rett utvikla form, måtte vi altså uttale landsnamnet vårt som svenskane gjer det: Nårje."

http://www.sprakradet.no/Vi-og-vart/Publikasjoner/Spraaknytt/Arkivet/Eldre/Kvif...