Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo,

ich durfte an dem Musikvideo Snow on Christmas day https://vimeo.com/193699848 mitmachen. Auf deutsch würde ich daraus Schnee zu Weihnachten machen. Auf norwegisch wird das snø til jul oder snø på juledagen? Irgendwie passt mir der Tag nicht so ganz ins Bild, sowohl in Norwegen als auch in D'land ist ja der Abend vorher wichtiger.

Heiko

02.12.16 13:10, Mestermann no
Snø til jul.

02.12.16 15:24
Im Deutschen kann man allerdings durchaus "Schnee am Weihnachtstag" sagen.
Finde ich zumindest. Allerdings unterscheide ich auch zwischen Heiligabend
als letztem Tag der Adventszeit und Weihnachten.

Schöne Grüße
Birgit

02.12.16 19:25, Heiko de
Am Weihnachtstag natürlich, danke. Meine Deutschgefühl lässt mehr und mehr nach. Til jul ist auch gut.
Heiko

03.12.16 18:30
Schnee an Weihnachten würde man zumindest in Süddeutschland sagen. Oder eben "Schnee an Heiligabend" evtl. auch noch "Schnee am Heiligen Abend", wenn es um den "Tag zuvor" ginge.

Allgemeinsprachlich wird aber mE kaum mehr unterschieden zwischen dem Weihnachten am 24.12 und dem Weihnachten an den beiden folgenden Tagen...

04.12.16 02:36, Mestermann no
I Norge begynner julen i våre dager den 24. desember (julaften) kl. 17.00, da kirkeklokkene med et gammelt
uttrykk "ringer julen inn". Etter dette tidspunkt er det jul og skal herske ro.

Det er fremfor alt julaften, den 24. desember som helligholdes og feires, selv om den egentlige, religiøse jul
(juledagen, kristmesse) faller på den 25. desember. Det er også den 24. desember det deles ut julegaver og spises
julemiddag, og det er stort sett da folk går til kirke. "Juledagen" er derfor i Norge ikke lenger noe spesielt etablert
begrep som høydepunkt for julehøytiden. Å oversette "Snow on Christmas Day" er derfor litt vanskelig, siden det i
angelsaksiske land er nettopp "Christmas Day", juledagen, 1. juledag, som er sentrum og høydepunkt for
feiringen.

En direkte oversettelse av "Snow on Christmas Day" ville være "Sne på første juledag", men det virker i norske
ører søkt. "Sne til jul" reflekterer bedre hva som er ment i tittelen.

04.12.16 11:09
In Deutschland ist das ja grundsätzlich nicht anders. Allerdings hat sich
der Begriff "Weihnachtstag" im Text mindestens eines traditionellen
deutschen Weihnachtsliedes erhalten. Deshalb habe ich kein Problem damit,
es für die deutsche Version bei der direkten Übersetzung "Weihnachtstag" zu
belassen.

Mit dieser Auffassung scheine ich übrigens nicht alleine zu sein, denn es
gibt auf dem deutschen Markt einen MP3-Mix von Hedi (wer auch immer das
ist) mit dem Titel "Schnee am Weihnachtstag" zu kaufen.

Nochmals schöne Grüße
Birgit

04.12.16 12:22
"Am Weihnachtstag" ist grammatikalisch zweifelsohne korrekt. Möglicherweise ist es sogar
korrekt, wenn man genau den 25.12. meint.
Nur: die Mehrheit aller Deutschen würde diesen Bezug heute sicher nicht mehr herstellen.
Der Duden gibt dazu folgende Deutung:

http://www.duden.de/rechtschreibung/Weihnachtstag

Weihnachtstag, der:

BEDEUTUNGSÜBERSICHT ℹ
1.Feiertag des Weihnachtsfestes
2.(österreichisch) Feiertag am 25. Dezember

Und zu 1. weitere präzisierende Erläuterung:

"Feiertag des Weihnachtsfestes
Beispiel
der erste, zweite Weihnachtstag"

Danach bezeichnet Weihnachtstag nur in Österreich den 25.12., während in Deutschland jeder
beliebige der beiden Tage gemeint sein kann.

Das bedeutet wiederum das "am Weihnachtstag" eigentlich keinen Sinn macht - in Deutschland
jedenfalls. Weil es "den" Weihnachtstag gar nicht gibt.

Aber selbst wenn der Duden irrte und auch in Deutschland "der" Weihnachtstag eigentlich der
25. wäre - ich glaube, dass außerhalb klerikalen und betont bildungssprachlichen Milieus
diese Nuance kaum einem Deutschen mehr bewußt ist.

Ich würde es im Deutschen daher machen wie Mestermann im Norwegischen (an Weihnachten) - auch
wenn "am Weihnachtstag" vielleicht nicht gerade falsch ist...

@Birgit:
Hast Du österreichischen Hintergrund?

04.12.16 12:28, Geissler de
Deutschland ist groß, da gibt es sicher regionale Unterschiede auch bei dieser Sache.
In Altbayern versteht man unter „Weihnachtstag“ eigentlich ausschließlich den 25. Dezember.
Der 26. heißt „Stefani“.

05.12.16 01:00
Danke, Geissler!!!

Aber das wissen dann auch wieder nur die Angehörigen eines klerikalen oder
betont bildungssprachlichen Milieus, dass der 26.12. der Gedenktag des
heiligen Stephanus ist, oder?

Und nein, ich habe weder einen österreichischen noch einen klerikalen oder
bildungssprachlichen Hintergrund. Vielmehr stamme ich aus Hessen und bin
ein Arbeiterkind mit einer ordentlichen Allgemeinbildung.

Gruß
Birgit

05.12.16 18:06, Geissler de
Man könnte etwas boshaft feststellen, dass ganz Altbayern (also Ober- und Niederbayern)
ein "klerikales Milieu" ist.

Tatsächlich ist der Stefanitag einer der Namenstage, die dem Großteil der ländlichen
Bevölkerung geläufig sind. Jeder weiß, wann Peter und Paul, Johanni, Michaeli, Martini
und eben auch Stefani ist. Früher wurden diese Tage auch oft als kalendarische
Anhaltspunkte genommen, wie etwa "drei Tage vor Michaeli" statt "am 26. September".

05.12.16 18:48
;-) Meine entsprechende Frage war natürlich nicht ganz ernst gemeint, aber
vielleicht hätte ich die Ironie deutlicher machen müssen.

Nochmals viele Grüße ins klerikale Land der Bayern
Birgit

09.12.16 22:48
Kann es mir hier nicht verkneifen zu kommentieren, und damit sämtliche Regeln für
dieses Forum zu brechen:

Ich habe selten so herzhaft über einen so spitzfindigen sprachwissenschaftlichen
Dialog gelacht - und dabei gleichzeitig auch noch so viel gelernt!

Vielen herzlichen Dank dafür!

liebe Grüsse von einer gänzlich unklerikalen, mittleprächtig sprachgebildeten, latent
protestantischen norddeutschen Auswanderin.

PS: Kann es sein, dass sich niemand jemals um die genaue Wortbedeutung des Titels
"Snow on Christmas Day" so präzieseGedanken gemacht hat? Dass "Christmas DAY" einfach
des Klanges wegender Silbenanzahl wegendes Rhytmus'wegen gewählt wurde? ;-)

Und da passt "Snø til Jul" eindeutig am besten als Übersetzung - denn im Norwegischen
gilt doch wohl: Je simpler, kürzer, silbenärmer, desto besser? ;-)