Direkt zum Seiteninhalt springen

Hei sammen,
hva er ordet vergnügungssteuerpflichtig på norsk ?

29.03.17 19:48, Geissler de
Det finnes neppe en direkte oversettelse for dette.

Vanligvis brukes ordet i en negativ setning, i en ironisk betydning:
„Das Spiel war nicht gerade vergnügungssteuerpflichtig.“
Kampen var ikke akkurat en fornøyelse å se på, dvs. den var kjedelig.

Uttrykket kommer fra „Vergnügungssteuer“, ordrett oversatt underholdningsskatt. Dette
begrepet omfatter flere skattearter, f. eks. skatt på pengespill, dansearrangementer eller
prostitusjon (som er lovlig og skatte- og avgiftspliktig i Tyskland).
Når noe ikke er underholdende, burde man altså slippe å betale skatt for det, ifølge denne
logikken.

29.03.17 20:24
Kampen var ikke verd inngangspengene.

30.03.17 01:42
Hvorfor ikke betegne det for det det er:

forlystelses-skattepliktig ?

30.03.17 10:37, Mestermann no
Fordi det ikke er en god oversettelse av det som menes. Vi har ikke underholdningsskatt i Norge, så poenget går
tapt. Men man kan si med 20:24 at noe ikke var verd inngangspengene.

30.03.17 11:01
Hei Geissler og andre
mein norwegisch ist leider nicht so gut, dass ich Eure Erklärungen verstanden habe. Ich meinte das Wort "vergnügungssteuerpflichtig" tatsächlich im ironischen Sinn.
Men takk for alt.

30.03.17 13:36
Hei Trådstarter,

im Wesentlichen meinen G. und M. dass es keine vergleichbar ironische Bezeichnung gibt - mangels ähnlicher Steuerart in Norwegen.

Ich bin nicht ganz überzeugt. Und zwar deshalb, weil es diese Steuer heute auch in Deutschland nicht mehr gibt. Genauer gesagt: diese Steuerart existiert im allg. Bewusstsein der meisten Mensch nicht und würde - wenn sie ausgewiesen würde - als schlechter Scherz aufgenommen.

Deswegen frage mich, ob nicht ebenso im Norw. mit wörtlicher Übersetzung arbeiten könnte, die verstanden werden sollte. Aber vielleicht liege ich auch falsch.

Die Umschreibungen überzeugen mich allerdings nicht, weil die ironische Untertreibung verloren geht. Am ehesten geht wohl.
. So was wie... "var ikke akkurat det en kalle for en forlystelse". (War nicht grad eine Lustbarkeit.)

30.03.17 16:36
Hei 13.36
Danke für die Erklärung. In DE gibt es aber tatsächlich noch eine "sogenannte Vergnügungssteuer" für Prostituierte. Die wird nach der Größe des Etablissements berechnet und nennt sich tatsächlich so. Sie wurde vor ein paar Jahren eingeführt und ich bekam es als Steuerfachangestellte dadurch mit. Ich fand es damals empörend, weil es für die meisten Frauen bestimmt kein Vergnügen ist.
So gesehen hat das Wort " nicht vergnügungssteuerpflichtig " noch seine Berechtigung .
Ich werde mir aber Ihre norwegische Umschreibung merken.
Tusen takk

30.03.17 16:42
Hei 13.36
Danke für die Erklärung. In DE gibt es aber tatsächlich noch eine "sogenannte Vergnügungssteuer" für Prostituierte. Die wird nach der Größe des Etablissements berechnet und nennt sich tatsächlich so. Sie wurde vor ein paar Jahren eingeführt und ich bekam es als Steuerfachangestellte dadurch mit. Ich fand es damals empörend, weil es für die meisten Frauen bestimmt kein Vergnügen ist.
So gesehen hat das Wort " nicht vergnügungssteuerpflichtig " noch seine Berechtigung .
Ich werde mir aber Ihre norwegische Umschreibung merken. Hva er en Trådstarter ?
Tusen takk

30.03.17 18:23
Ein "trådstarter" ist jemand, der einen "Thread" eröffnet, also ein OP oder ein Fragesteller
oder wie auch immer so jemand auf Deutsch genannt wird.

Gruß
Birgit

31.03.17 08:07
Danke Birgit Gruß vom trådstarter