Direkt zum Seiteninhalt springen

Lieber Heinzelnisse,

an uns wurde die nachstehende Frage herangetragen, welche sich mangels begrenzter Norwegischkenntnisse sowohl des tieferen Verständnisses der Frage selbst als auch damit einer Beantwortung entzog.

Wir möchten die Frage daher gerne hier weitgehend ungefiltert wiedergeben und hoffen, dass Du, lieber Heinzelnisse, selbige zu ergründen vermagst:

Jeg har en diskusjon med X. Han mener det norske ordet "fiskelever"
heter på tysk "Milch". Han snakker om "Milch und Rogen" og mener det betyr "lever og rogn". Jeg mener "fiskelever" kan/må hete "Fischleber"
og at det tyske "Milch" er det samme som det norske "melke" - altså den manlige delen av befruktningsprossesen.

Lieben Dank für Deine letztinstanzliche Entscheidung in dieser schwierigen Streitfrage.

08.06.17 21:18
Rogn und melke gehoeren zusammen.
Milch hat nix mit Leber zu tun.
Leber und Krebs gehoeren manchmal
zusammen.( wenn man viel seauft )
Oddy

08.06.17 23:19, Mestermann no
Mit Dir und mit Oddy einverstanden.

Fiskelever heisst auf Deutsch Fischleber, bzw. Dorschleber usw. und lever nur Leber: "Lever og rogn" = "Leber
und Rogen", "torskelever og rogn" = "Dorschleber und Rogen".

Die Milch (weißliche Samenflüssigkeit des männlichen Fisches; Fischmilch) = melke m. (hannfiskens sæd).

08.06.17 23:31
Wir haben Ihre Antwort an den
Fragesteller weitergeleitet. Der
Fragesteller zeigte sich darob noch nicht
ganz zufrieden.

Gefragt gewesen sei weniger nach dem
Zusammenhang zwischen Milch und
Leber, sondern vielmehr nach der
korrekten Übersetzung von fiskelever in
das Deutsche. Dabei standen als
mögliche Deutungen wohl einerseits
Fischleber, andererseits wohl aber auch
"Milch" im Sinn von norwegisch melke im
Raum.

Hintergrund der Frage war der Wunsch
nach Abschätzung der potenziellen
medizinischen Langzeitfolgen nach
opulentem Konsum von "fiskelever" aus
ca. 30 Fischen.

08.06.17 23:41
@Mestermann: unsere Nachfrage hat
sich mit der Präzisierung von 23:31
überschnitten. Damit ist die Frage als
beantwortet anzusehen. Wir werden dem
Fragesteller übermitteln, dass bei
langfristiger Betrachtung gesundheitliche
Risiken für den deutschen Gast, der auf
den Konsum von "fiskelever" als
vermeintlicher "Milch" bestanden hatte,
nichts vollends ausgeschlossen werden
können.
Nochmals herzlichen Dank.