Direkt zum Seiteninhalt springen

«Med et sukk ejakulerte
jeg mellom to boksider.

Det kom til å klistre... nåja, det var allikevel ikke en sånn bok som man leste om igjen.»

av Kjetil Sletteland

Da Michel Houellebecq (uttales «Wellbekk», med engelsk «well») ga ut sin andre roman, De grunnleggende bestanddeler (Les particules élémentaires), ble han raskt Frankrikes mest populære og utskjelte forfatter. Romanen er en kritikk av de fleste former for liberalisme, Vestens verdensbilde, samfunnets fragmentering etc.; om den ikke utelukkende handler om sex. Mer presist blir det kanskje å si at den bare handler om sex mens den samtidig er en kritikk av alt det nevnte. Den siste romanen hans, Plattform (Plateforme) handler også bare om sex, mens den gjennom denne tematikken også tar for seg spørsmål omkring den globale kapitalismen og enkeltmenneskenes ensomhet. Romanen inneholder også noen passasjer med litteraturkritikk; tittelen min er hentet fra en kommentar til John Grishams Firmaets mann.

22.04.06 19:03
"Mit einem Seufzer ejakulierte ich zwischen zwei Buchseiten. Das wird kleben...naja, es war sowieso kein Buch, das man nochmal lesen würde."

von Kjetil Sletteland

Als Michel Houellebecq (ausgesprochen "Wellbeck", wie englisch "well") sein zweiten Roman veröffentlichte, Elementarteilchen (Les particules élémentaires), wurde er schnell Frankreichs populärster und am meisten kritisierter Autor. Der Roman ist eine Kritik an den meisten Formen des Liberalismus', dem Weltbild des Westens, der Fragmentierung der Gesellschaft etc.; falls er denn nicht ausschließlich von Sex handelt. Genauer gesagt, handelt er vielleicht nur von Sex, während er gleichzeitig eine Kritik an all dem Genannten darstellt. Sein neuester Roman, Plattform (Plateform) handelt auch nur von Sex, während er sich anhand dieser Thematik auch Fragen des globalen Kapitalismus' und der Einsamkeit des einzelnen Menschens annimmt. Der Roman enthält auch einige Passagen mit Literaturkritik; mein Titel kommt von einem Kommentar zu John Grishams "Die Firma".