Direkt zum Seiteninhalt springen

Guten Morgen,

gerade habe ich einige Sätze gelesen die ich persönlich anders strukturiert hätte. Vielleicht kann mir jemand sagen ob beide Varienten üblich sind und welche "schicker" ist:
Variante a kommt jeweils aus dem Lehrbuch, Variante b ist meine.

1:
a)I utviklingen av kultur, handel, håndverk og industri her i landet har utlendinger spilt en viktig rolle.
b) Utlendinger har spilt en viktig rolle i utviktlingen av kultur, handel, håndverk og industri her i landet.

2:
a)Helt siden middelalderen hadde tyskerne stor innflytelse på utviklingen av handel.
b) Tyskerne hadde stor innflytelse på utviklingen av handel helt siden middelalderen.

3:
a)Flest samer bor det i Oslo, men...
b) Det bor flest samer i Oslo, men...

4:
a) Snart fulgte menneskene etter.
b) Menneskene fulgte etter snart.

5:
a) I det siste årene har det derfor kommet mange arbeidsinnvandrere fra andre europeiske land.
b) Derfor har det kommet mange arbeidsinnvandrere fra andre europeiske land i det siste årene.

Vielen Dank schon einmal für´s Helfen

Sandra :)

06.12.17 11:14, Mestermann no
Deine eigenen Sätze sind ganz richtig. Ich bin beeindruckt. Sehr gut!

Bei 2, 4 und 5 würde ich jedoch die Varianten des Lehrbuchs bevorziehen, weil sie so strukturiert sind, der
Klarheit wegen, dass die Zeitangabe zuerst und unmittelbar vor dem Verb kommt: Helt siden middelalderen
hadde... - Snart fulgte... - I de siste årene har...

Im norwegischen Satzbau versucht man das zusammenzuhalten, was zusammengehört. :-)

06.12.17 11:16, Geissler de
Mir ist nicht ganz klar, warum du die Sätze anders gegliedert hättest. Grammatisch sind
sowohl die Ausgangssätze als auch deine Vorschläge.
Die Aussagen der Sätze sind ebenfalls weitestgehend gleich, wenn auch mit leicht
unterschiedlichen Fokus.
Du scheinst eine eher starre Satzgliederung mit dem Subjekt in der ersten Position zu
bevorzugen. Damit gibst du aber ohne Not die Möglichkeit einer nuancenreicheren
Satzstellung auf, wie sie uns sowohl im Norwegischen als auch im Deutschen zur Verfügung
steht.

Beide Sprachen kennen eine Thema-Rhema-Gliederung. Das heißt, dass das Bekannte oder
Vorausgesetzte (Thema) am Anfang des Satzes steht, das Neue, die Satzinformation (Rhema)
am Ende.
Wenn du also immer das Subjekt voranstellt, verzichtest du auf die Möglichkeit der
Gewichtung der Informationen im Satz.
Ganz abgesehen davon wird dadurch ein Text auch eintöniger.

06.12.17 12:34
Vielen, vielen Dank Mestermann für das Lob und die weiterführenden Erklärungen :)

@Geissler: Nachdem wir im Kurs in letzter Zeit wohl etwas zu viel über Satzgliederungen gesprochen haben, bin ich immer recht schnell verunsichert welche Reihenfolge korrekt ist, wahrscheinlich daher wohl auch momentan die etwas starrere Satzgleiderung meinerseits...
Aber ich übe fleißig weiter, damit´s auch weider nuancierter wird :)

Nochmals vielen Dank euch

Sandra :)

07.12.17 05:31, Mestermann no
En flink elev er du uansett, Sandra. Du gjør store fremskritt.

07.12.17 09:28
Vielen, vielen Dank Mestermann

Sandra :)