Direkt zum Seiteninhalt springen

Ich habe Mühe, den folgenden Satz zu verstehen:

Det var vår og lyst og folk beveget seg i hagene og vinduer og hagedører sto snart åpne mot været og alt syntes bedre på godt og vondt. = Es war Frühling und hell und die Leute bewegten sich in den Gärten und Fenster und Gartentüren standen offen gegen ...

Kann mir jemand weiterhelfen?
Bettina

04.04.18 16:38
Hei Bettina,

Mein Vorschlag:
Es war heller Frühling und die Menschen begaben sich in die Gärten. Bald standen Fenster und Gartentore dem Wetter gegenüber offen, und alles sah im Guten wie im Bösen besser aus.

Vennlig hilsen fra Claus i Kristiansand

04.04.18 16:59
Hei Claus,

alt bra.

Uttrykket "dem Wetter gegenüber" skurrer kanskje bitte lite granne. Hva betyr egentlig "været" her? Værsiden? Himmelen? Naturen? Åpenheten? Alt ettersom kunne man oversatt med:

auch) zur Wetterseite hin offen, ließen den Himmel/die Natur herein, standen sperrangelweit offen, weit geöffnete Fenster und Gartentüren hießen das Wetter willkommen...

Men jeg er usikker hva været betyr her. Hva ser du, hører du, lukter du som nordmann når du leser setningen?

Vennlig hilsen fra München...

05.04.18 08:37
Hei god morgen Bettina,

Kan det være at du har settningen ut av en bok? Da kan man selvfølgelig tenker seg også noe annet ut av setningen "åpne mot været". Du kjenner sikkert "jeg ber om god vær" der har du det også. Übersetzt eventuell: Ich bitte um Frieden/Wohlwollen. Also nicht nur das wörtlich übersetzte. So könnte es auch in dem von Dir erfragten Satz sein. Es könnte sein, dass gemeint sein könnte man öffnet seine Sinne für neue, gute und weniger gute Dinge die da kommen.

God torsdag fra Claus i Kristiansand

05.04.18 09:23
Kanskje noe med "der Welt draußen" ? Om været kan stå for verden?

05.04.18 09:53, Geissler de
Jeg oppfatter vær her i betydningen av "luft". Vinuer og dører sto altså åpne mot den
den deilige vårluften.

Eller er jeg på villspor her?

05.04.18 10:05
hei Bettina,

det kan være, men det kan du kanskje lese ut av sammenhenget?
Jeg har følsen at det er ofte slikt med tyske tekster. Det er mulig med to og tre meninger? I tyskstudiumet mitt fikk vi en gang en tysk tekst der vi skulle finne meningen. Det viste seg at det var mulig med flere meninger.

Vennlig hilsen fra Claus

05.04.18 10:06
Hei Claus,
Ja, der Satz steht in Vigdis Hjorth, Et Norsk Hus (s.69). Zuvor hat man als Leser den langen, mühsamen Winter miterlebt. Weiter heißt es übrigens: "Hundebæsjen som hadde vært skjult under snøen kom til syne og smeltet på fortauen ..." (hier kommt also der Teil "på vondt").

Laut Hustad bedeutet "be om godt vær": (fig.) klein beigeben, nachgeben. Falls das richtig ist, sehe ich hier keinen Zusammenhang.

Hei Geissler,
Das könnte ich mir auch vorstellen, oder die zweite Bedeutung für vær bei Hustad: (starker) Wind, Sturm, Unwetter; (fig.) frischer Wind, belebendes Element, Lebendigkeit.
Also dass man den winterlichen Mief loswerden will?
Bettina

05.04.18 10:39
Aus deutscher Sicht ist Geisslers Vorschlag sehr überzeugend, hatte auch schon in die Richtu ng gedacht (auch an "Frühjahrsduft"). Wahrscheinlich muss man so frei übersetzen - völlig gleich, ob været auch die "Luft" bezeichnen kann. Vieleicht kommt man väret noch näher mit "die Frühjahrsluft draußen". Forbinder lissom "vær" med "ute".

06.04.18 15:43
Danke für eure Bemühungen. Man muss sich halt damit abfinden, wie du richtig sagst, Claus, dass es nicht immer eine eindeutig richtige Übersetzung gibt.
Bettina