Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo

Leider habe ich in meiner aktuellen Lektion noch ein paar komplizierte Formuliereungen entdeckt.... Aber danach ist die Lektion zuenede und ich hoffe die nächste wird besser ;-)

1.
Oppbyggningen med innledning, hoveddel og avsluttning vil være den samme, men det er viktig å balansere ogg bygge opp under argumentasjonen hos alle parter.
Mich wundert, dass dort den anstelle von det benutzt wird? Somit wäre es an das Wortgeschlecht von oppbyggning, hoveddel und avsluttning angepasst... Muss man das anpassen? Ich für meinen Teil hätte det geschrieben...

2.
... og også diskutere hva jeg selv legger i begrepet.
Wie übersetze ich å legge i (begepet)?
Vorschlag: darunter verstehen?

3.
Selv om det kan se enkelt ut, må det være et verk fagpersoner føler utfordrer dem eller åpner for noe uventet.
Dieser Satz verwirrt mich total. Was heisst der markierte Teil. Ich habe mehrfach kontrolliert ob das so auf meinem Arbeitsblatt steht...

4.
Det er mange måter å innlede en tekst på.
Det er som sagt flere måter å bygge opp en faglig tekst .
Kann mir jemand was zu dem på am Ende des Satzes sagen???

1000 Dank, Sandra :)

22.05.18 10:53, Geissler de
1. Auch auf Deutsch sagst du „Der Aufbau ist der gleiche“, nicht das gleiche.

2. Ja, das stimmt.

3. Ich schreibe das mal mit den Relativpronomen, Konjunktionen usw., die das Norwegische
einfach auslassen kann, dann wird er hoffentlich klarer:

Selv om det kan se enkelt ut, må det være et verk som fagpersoner føler at det
utfordrer dem eller åpner for noe uventet.

4.Måte braucht dieses unbedingt.
Vgl.
Man kan innlede en tekst mange måter.
Det finnes mange måter å innlede en tekst .

Nur weil der zweite Satz eine andere Struktur hat, kann das , das auf måte verweist,
nicht einfach wegfallen.

22.05.18 13:17, Sandra1
Vielen Dank für die Erklärung!

Ich muss noch soooo viel lernen....

Sandra :)

22.05.18 15:34, BeKa de
Ich hoffe, Sandra, du bist mir nicht böse, wenn ich ausnahmsweise einmal einen deutschen
Rechtschreibfehler korrigiere: Im Gegensatz zu (auf den ersten Blick) ähnlichen Fügungen wie
"zu Grunde" oder "zu Gunsten", die auch zusammengeschrieben werden können, schreibt man "zu
Ende" immer in zwei Wörtern. Warum das so ist, weiß ich nicht. Vielleicht hat ja Geissler
eine Erklärung dafür.

Herzliche Grüße
Birgit

22.05.18 18:05, Sandra1
Natürlich bin ich dir nicht böse Birgit :)

Danke für die Korrektur

Sandra