Direkt zum Seiteninhalt springen

Frosten knakar
i Nòv og Vegg;
Soli gløser
og søv og legg
sitt Eldskin raudt yvi Snøen

Die erste, dritte und fünfte Zeile ist halbwegs klar, aber 2 und 4 verstehe ich nicht ;-)

Könnt ihr mir weiterhelfen?

Viele Grüße, Gesche

22.07.18 17:48, Mestermann no
Erst eine schnelle Übersetzung ins Bokmål, für die Mitlesenden:

Frosten knaker
i nov og vegg;
solen skinner
og sover og legger
sitt ildskinn rødt over snøen.

Nov (f.) = eigentlich die Ecke an einem Haus aus Rundholz, also wo das Zimmerholz zusammengefügt wird, auch
Bezeichnung für "Hausecke" im Allgemeinen.
Gløse = bm. skinne (med rødskinn), glo, stirre, gløde = scheinen, glühen, starren.
Søv = bm. sover = schläft
Legg = bm. legger = liegt
Yvi = bm. over = über

Die schöne Strophe übrigens aus Arne Garborgs Gedicht "Sundagsro", aus dem Zyklus "Haugtussa" (1895).

23.07.18 00:28, Gesche
Danke, das hilft mir schon sehr viel weiter!
Auch wenn ich das "søv" bzw "sover" nicht so wirklich unterbringen kann...
Könnte inhaltlich Folgendes gemeint sein:

Der Frost knackt im Gebälk; ( als Ecken und Wände eines Blockhauses)
die Sonne glüht
und legt still
ihren Feuerschein über den Schnee

In meiner Vorstellung kann die Sonne nicht gleichzeitig scheinen und schlafen, dann müsste sie untergegangen
sein ;-)

23.07.18 00:44, Gesche
" und legt verträumt..." passt vielleicht noch besser? stimmt auch mit dem Versmaß schöner überein

23.07.18 02:34, Mestermann no
"Søv" ist schon auf Nynorsk präsens von "sove", also schläft.

Wenn man die winterliche, rote, weiche Sonne betrachtet, dann macht sie schon einen schlafenden oder
schläfrigen Eindruck. "Legt verträumt" ist daher eine gute Lösung, m.E.