Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo liebe Norwegisch-Gemeinde,
ich bin im Rahmen einer Persönlichkeits- und Tätigkeitsbeschreibung auf den Begriff "kårkaill" gestoßen. Kein Wort, das sich in einem Wörtebuch finden lässt.

Handelt es sich dabei vielleicht um einen Helfer für alle möglichen Tätigkeiten auf einem (Bauern-)Hof? "Ein Mann für alles?" Oder geht es eher in die Richtung Lebenskünstler?

Ich bin gesprannt!

Viele Grüße,
Dorit Baetcke

29.01.19 15:41
Das ist eine Dialektschreibweise von kårkall. Einer, der auf dem Altenteil ist und vom neuen Hofbesitzer (Sohn oder Tochter)versorgt werden muss.

29.01.19 16:01
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Gibt es dazu einen deutschen Begriff oder hilft da nur umschreiben?

29.01.19 16:03
Nutznießer vielleicht? Auch wenn das einen negativen Beigeschmack hat..

29.01.19 16:22
Hier, Stichwort Altenteil, wird Altenteiler erwähnt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Altenteil

29.01.19 18:18
Et annet ord for kår er føderåd. Ordet er sammensatt av føde og råd. Føderåd er avtalte
ytelser fra ny til gammel gardeier. Kall -gammel mann, av norrønt karl.

En passant: Forfatter Anne B Ragde skriver i romanen «»Ligge i grønne enger» om kårkaillen
Tormod på Neshov. Det er tredje bind av Neshovtriologien. Vi følger menneskene og gården
vi ble kjent med i «Berlinerpoplene» og «Eremittkrepsene».

29.01.19 19:46
Tusen takk!!