Direkt zum Seiteninhalt springen

Jeg har forstått det slik at genitiv av personlige pronomen er lite brukt på tysk. Stemmer det? Kan
det være fordi en heller bruker eiendomspronomen? Kan noen gi meg noen eksempler på setninger med
genitiv av personlige pronomen?

09.03.21 12:09, Tilia de
Det er ganske lenge siden grammatikktimene på skolen... Jeg måtte faktisk lete på internett for å
skjønne problemet :-) Der fant jeg dette her og jeg håper det hjelper litt:
"Das Genitivpronomen kommt heute kaum noch vor. Es muss immer dann verwandt werden, wenn ein
Personalpronomen die Stelle eines Genitivobjektes einnimmt, wie z.B. in:
=> Ich bedarf eines Freundes.
Wenn an die Stelle von eines Freundes z.B. das Personalpronomen der 2. Singular (du) treten soll,
so muss dieses in den Genitiv gesetzt werden:
=> Ich bedarf deiner.​
Aber derartige Konstrukte werden heute meist vermieden. Normalerweise hört man stattdessen:
=> Ich brauche dich."
(https://forum.wordreference.com/threads/personalpronomen-im-genitiv.243519/)

09.03.21 15:51, Fosshaug de
Personalpronomina im Genitiv sind selten. Sie wirken leicht veraltet, gestelzt und werden
umgangssprachlich durch andere Formulierungen ersetzt. So gesehen ist Dein Eindruck richtig.
Trotzdem: Es gibt im Deutschen Adjektive, Präpositionen und Verben, die den Genitiv erfordern,
und wo Personalpronomina mit entsprechenden Wörtern zusammen auftreten, steht der Genitiv
zwingend und kann nicht nach Gutdünken ersetzt werden. Beispiele für Adjektive: Sie ist
seiner nicht würdig. Er ist deiner überdrüssig. Beispiele für Präpositionen: Trotz
ihrer Krankheit erschien sie zur Arbeit. Dank eurer Unterstützung haben wir das Ziel
erreicht. Beispiele für Verben: Sie hat sich meiner angenommen. Wir bedienen uns unserer
Werkzeuge. Daneben gibt es Sonderformen mit „aller“: Wir brauchen euer aller Unterstützung.
Es geht um unser aller Wohlergehen. Und es gibt Verschmelzungen mit den nachgestellten
Präpositionen „wegen“, „willen“, „halben“ (alle mit Fugen-t): Meinetwegen macht, was ihr
wollt. Um euretwillen haben wir den Anfang verschoben. Seinethalben kommen sie etwas
später.

09.03.21 20:07, Slogen
Tusen takk begge to! Dette var interessant! :)

13.03.21 22:04, Carl de
Gedenken er også et slikt paradeeksempel som står med genitiv: wir gedenken ihrer, seiner
(der/des Toten). Men det finnes en del flere ord som krever genitiv og der det er fint å bruke
nettopp den også....