Direkt zum Seiteninhalt springen

Dette innlegget handler om eiketrær (Eichbaüme), nærmere bestemt om sorter eller slag av eiketrær.
I våre dager snakker man om «sommereik» og «vintereik».

Betegnelsen «lauveik» er nå knapt i brukt. På tysk fantes substantivet «Laubeiche». Sitat:«die
sonne trat hinter eine saülenreihe von runden laubeichen» J. Paul.
https://www.dwds.de/wb/dwb/laubeiche

Er denne betegnelsen fremdeles i bruk, eller uttrykker man seg på andre måter? Hva heter den
latinske betegnelsen? Jeg har fundert på om «lauveik» kan være en direkte oversettelse av
«Laubeiche»…

23.05.21 17:04, Sandra1
Das Wort Laubeiche kenne ich nicht. Es ist in unseren Gartenbüchern auch nicht zu finden.

Wintereichen nennt man auch Traubeneichen (Quercus petraea) .
Sommereichen nennt man auch Stieleichen (Quercus robur).

23.05.21 18:08, Lidarende no
Vielen Dank, Sandra1. Gibt es in Bezug auf die Blätter einen Unterschied zwischen Wintereichen und
Sommereichen? Wurde früher, vor ungefähr hundert Jahren, Eicheblätter als Futter für die Tiere
benutzt?

23.05.21 21:29, Espen Askeladd de
Hei Lidarende,
"Laubeiche" ist Duden.de nicht bekannt.
Ich vermute(!), dass das Zitat belaubte Eichen und damit Traubeneichen ( wg. "rund" ) meint.
Das die Eicheln als Tierfutter verwendet wurden ist mir bekannt. Im Duden "Eichelmast".
Davon dass das Laub verfüttert wurde, habe ich nie gehört.
Gruß
Epsen

23.05.21 22:25, Tilia de
Hallo Lidarende,
offenbar wurden/werden Eichenblätter durchaus als Tierfutter verwendet. Ich habe dazu aber
leider nur eine kurze Erwähnung finden können: "Falllaub von Eichen wurde in Streugruben durch
Angießen fermentiert und als Einstreu für die Liegeplätze von Rindern und Pferden verwendet.
... Eichenblätter gelten als gutes Stärkungsmittel von Ziegen und Schafen."
(https://www.lwf.bayern.de/mam/cms04/wissenstransfer/dateien/w75_quercus-
artenverwendungindernaturheilkundebfgesch.pdf)
Leider werden in der zweiten Zeile des Links die Unterstriche zwischen den einzelnen Wörtern in
eine Unterstreichung umgewandelt... :-( Der Artikel heißt jedenfalls "Quercus-Arten -
Verwendung in der Naturheilkunde" und ist von Norbert Lagoni.
Auch mir war das bis eben völlig unbekannt. Diese Praktiken scheinen weitgehend in
Vergessenheit geraten zu sein. Zum Stichwort "Laubeiche" konnte ich bis auf das von Dir
angegebene Zitat nichts finden.

24.05.21 12:20, Sandra1
@Lidarende
Bei Wikipedia unter "Schaflaub" gibts einiges an Information zu "Futterlaub".

24.05.21 12:44, Sandra1
@ Lidarende
Bei Wikipedia unter "eikeslekten" findest du die Unterschiede in der Blattform

25.05.21 17:24, Lidarende no
Es ist interessant zu hören, dass auch in Deutschland Laub von Eichen und Ulmen als zusätzliches
Winterfutter für Tiere benutzt worden ist. Wissenschaftler in Norwegen behaupten, Ulmenblätter
seien nährungsreicher, ungefähr so nährungsreich wie Heu.

Offensichtlich scheint die Verwendung von dem Substantiv Laubeiche sehr begrenzt zu sein. Darum
schliesse ich aus, dass das Substantiv lauveik eine Übersetzung aus dem Deutschen ins Norwegische
ist. Vielleicht besteht ein Zusammenhang zwischen dem Verbalsubstantiv lauving (“das Lauben”?)
und dem Substantiv lauveik. Jetzt hat das Feld von den Eichenbäumen den Eigennamen Lauveik
bekommen.

Ordnungshalber: Nynorsk-lauv,(n); Bokmål–løv,(n)

Danke für tolle Erklärungen.