Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo!

Warum wird das Wort "Jeg" nicht auch "Jeg" ausgesprochen, sondern "Jäi"? In den Ausspracheregeln habe ich nirgendwo gefunden, dass "g" wie "i" oder "J" ausgesprochen wird, wenn es am Wortende steht.

Vielen Dank im Voraus,
Liebe Grüße von
Beate

20.09.06 20:10
Die Kombination "eg" wird im Norwegischen (Bokmaal) oft als "äi" (bzw. irgendwo zwischen "ei" und "äi") ausgesprochen. Z.B: "regn", "tegn", "snegl".
Im Englischen gab es eine ähnliche Entwicklung: rain (von altenglisch "regn"), sign (von lateinisch signum), snail (altenglisch snægl).
Es ist also eine historische Schreibweise; wahrscheinlich vom Dänischen geerbt.
Anders in Nynorsk: "eg" (ich) wird wirklich "eg" ausgesprochen.

20.09.06 21:59
Hei Beate,
weiter unten im Heinzelnisse habe ich es schon einmal erklärt, daß im Dänischen g und d zwischen zwei Selbstlauten weich gesprochen wird. Da bokmål eine Entwicklung aus der damals gültigen dänischen Amtssprache in Norwegen ist, hat man die weiche Aussprache, (die es auch im Isländischen gibt, und das ist einfach gesagt Altnorwegisch...) in einigen Fällen beibehalten hat. Darum auch im Dänischen z. B. pige weiches g und im Norwegischen pike harter Laut. Oder gade weiches g und im Norwegischen gate harter Laut. (Fast wie im Sächsischen mit Kaffee und Gaffee ...) Riktig god kveld fra Claus i Kr.sand

20.09.06 22:08
äi (æi) ist eine Mundart (Sørøstnorsk)
Andere sagen jei