Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo, Ihr seid ja richtig fit hier:-)
Könnt Ihr mir übersetzen:
" Die mit dem Pferd laufen" es geht um einen Namen...

Herzlichen Dank!

14.11.06 12:12
Kanskje:
Die mit dem Pferd laufen = De som løper med hesten
eller
De som løper ved siden av hesten
Jeg er ikke sikkert hva du sikter til? Hva du vil gi uttrykk for.
Hilsen Claus i Kr.sand

14.11.06 13:50
Vielen Dank Claus!

Bist Du aus Kristiansand?
Du kennst bestimmt den Film : "Der mit dem Wolf tanzt"
Einen solchen Namen der Indianer möchte ich gerne für " Die (Mehrzahl) mit dem Pferd laufen"
Ich kann leider fast kein norwegisch, habe Deine Rückfrage aber mit dem Wörterbuch gut verstehen können:-)
Kathrin aus Sachsen

14.11.06 14:24
Hei Kathrin,
wo in Sachsen bist du? Ich war einmal in Sachsen und was ich gesehen und erlebt habe hat mir außerordentlich gut gefallen. War in Leipzig, Erfurt und Dresden. Haben auch das Erzgebirge besucht. Bin einmal über den Striezelmarkt gelaufen. Es war wunderschön in der Adventzeit im Erzgebirge mit den Pyramiden und den großen Schibbögen, nicht diese häßliche "Coca Cola Beleuchtung" wie anderen Ortes üblich.
Von dem Film "Der mit dem Wolf tanzt" habe ich nur Ausschnitten gesehen, und auch die nicht richtig bewußt. Hilsen Claus i Kr.sand

14.11.06 14:38
Hei Claus,

ich wohne zwischen Leipig und Dresden in einem kleinen Ort Namens Geringswalde. Sehr schön soll es vor Weihnachten auch in Seifen sein.Ich war aber selbst noch nicht dort, weil ich erst seit kurzem dauerhaft in Sachsen wohne.
Wenn Du diesen Film nicht gesehen hast, dann kennst Du sicher andere Indianergeschichten. Dort heißen sie immer so " Der, ....(irgendetwas tut oder ist)"
Einen solchen Namen möchte ich entwerfen, auf norwegisch.Nur eben nicht "der..." sondern "Die (Mehrzahl)...)"
Ich war dieses Jahr zum ersten Mal in Norwegen. Ihr hattet wohl einen Jahrhundertsommer:-)
Wir haben uns darüber natürlich sehr gefreut. Unser Urlaub in Vikedal war traumhaft schön.Wir sind absolute Naturfreaks. Nur eines hat uns gewundert: Ist es üblich in Norwegen, daß Schrottautos in den Straßenbuchten abgestellt werden? Werden die dann vom Schrotthändler abgeholt?

Viele Grüße, Kathrin

14.11.06 14:44
"med hesten " sind aber doch mehrere Pferde, oder?
Wie spricht man "loper"? Kann es mit meiner Tastatur nicht besser schreiben. Mit "Ö"?
Wie spricht man hest? Dachte es mal zu wissen, wurde im Urlaub aber korrigiert. Nun habe ich es vergessen...

14.11.06 14:44
Nichts gegen Norwegen, aber es ist hier schon verbreitet, Schrott und Muell einfach liegen zu lassen! Verstehe das nicht, da die Norweger doch so stolz auf ihr Land sind und Kohle genug da waere zum Aufrauemen....???
UM

14.11.06 14:50
Hallo UM,

es kam uns trotzdem recht sauber vor, scheibar werden diese Autos dann doch recht bald entsorgt?

Kathrin

14.11.06 14:56
Hi Kathrin!
Hmm, naja ich muss sagen, dass ich relativ enttauescht war (und noch bin), dass hier doch sehr viel Dreck und Muell herumliegt. Vielleicht bin ich auch von zu Hause zu sehr verwoehnt? Ich rede jetzt nicht von einer Grossstadt wie Oslo (wo meistens relativ sauber ist) sondern von kleineren Staedtchen. Mich wundert es nur, dass man sonst nichts darueber hoert. Deshalb habe ich gleich etwas eingeworfen, als Du das Thema angesprochen hast. Irgendwie leben die Norweger eine eigenartige Mischung aus Stolz und Laisser-faire.
UM

14.11.06 15:00
Hallo UM,

wo bist Du denn "hier"?
Wir können ja nur etwas über den Raum Vikedal sagen, etwa bis Haugesund, Roldal und Odda, weiter sind wir nicht gekommen. Es kann ja auch regional unterschiedlich sein.

14.11.06 15:05
Hallo Kathrin,
mir fällt auch auf, daß es viel Müll gibt. Das war früher nicht so. Ich vermute es hängt mit dem Wohlstand zusammen. Merkwürdig finde ich besonders, daß du von Autos schreibst, die du gesehn hast. Bei uns gibt es ein Pfandsystem für alte Autos. So haben die Leute wirklich zuviel Geld, wenn sie die ca. zweitausen Kronen nicht abholen beim Einliefern des Autos beim Schrotthändler. Nicht nur der Müll ist ein Problem auch die Ehrlichkeit ist nicht mehr vorhanden wie sie vor ca. dreißig vierzig Jahren noch üblich war. Damals mußte man sein Rad nicht in der Stadt abschließen. Heute nützt auch das manchmal nichts mehr.
Ich habe deinen Heimatort auf der Karte gefunden es liegt nahe bei Chemnitz?
Wenn du möchtest können wir uns schreiben. Ich schicke dir eine Firmenadresse dort erreichst du mich: hostmaster@treverktoy.no
Hilsne Claus i Kr.sand

14.11.06 15:05
Das hoffe ich doch! :) Bin hier in Tønsberg (ca. 100 km suedlich von Oslo.) Habe die Gegend und Nachbarstaedte noch nicht allzu gut erkundet, aber was ich gesehen habe, war im Grossen und Ganzen gleich. Wuerde mich freuen, wenn es z.B. im Westen etwas anders waere! Kann jemand was dazu sagen?
Hilsen Uwe (UM)

14.11.06 15:09
Danke Claus! Ich moeche den Norwegern nicht zu nahe treten, aber die haben ihren Wohlstand ja auch nur zufaellig unter dem Meeresboden gefunden. Mal sehen, wie es in 30-40 Jahren dann wieder sein wird...
Uwe

14.11.06 15:34
Wie gesagt, in Haugesund, Olen, Vikedal, Odda und Roldal war es schön sauber.
Wir haben 2 solche Schrottautos am Straßenrand gesehen in diesen 2 Wochen. Das mit der Ehrlichkeit ist sehr schade, bin ich aber von Deutschland noch schlimmer gewohnt.
@Claus: Danke, ich werde mich mal melden :-)
Geringswalde liegt nahe Chemnitz, das ist richtig!

Viele Grüße, Kathrin

14.11.06 16:00
Hei Uwe,
das mit dem Öl stimmt, aber ich hoffe nicht, daß es Zustände wie in Sachsen Anhalt werden. Dort hatte man in alten Tage auch viele Bodenschätze (zu Luthers Zeiten) und jetzt ist es wohl das ärmste Bundesland? Wenn so viele gut ausgebildete jungen deutsche Facharbeiter nach Norwegen einwandern, muß mal wohl keine Angst vor der Zukunft haben???
Im Übrigen nennt sich Kristiansand die Umweltstadt Norwegens. Was wohl nicht ganz falsch ist. Verglichen mit z.B. Trondheim oder Oslo ist man hier mit z. B. in der Mülltrennung sehr viel weiter. Wer einmal z. B. im Sommer im Sørlandet war, der wird wohl nicht so schimm enttäuscht sein, hoffe ich doch. Wir haben meist so einen Sommer, wie man ihn dieses Jahr auch in Teilen von Westnorwegen auch hatte. Nur zur Information.
Hilsen til dere alle

14.11.06 16:22
Danke fuer die Info! Denke auch, dass das Einzugsgebiet von Oslo nicht unbedingt "typisch" fuer Norwegen ist. Naja, wie mans nimmt. Immerhin lebt hier ca. die Haelfte aller Norweger. Hoffe, dass nicht alle schlauen Deutschen Auswandern, sonst muessen wir selbst bald wieder ueberall graben! :) Gruesse runter nach Kr.sand! Uwe

14.11.06 16:35
Hei Uwe,
was ist typisch for einen Bürger, der in einem Land geboren ist? Ich erinnere, daß wir auf der Hochschule im Deutsch gefragt wurden, was typisch deutscher Humor sei. Ich wußte keinen. Mir gefiel Loriot sehr gut. Oder ich war einmal mit als Dolmetscher nach Deutschland und ein norwegischer Geschäftsmann wollte typisch deutsche Musik, es waren nachher die Egerländer Musikanten aus Böhme, ist das tzpisch deutsche Musik? So ist es wohl auch bei uns. Wir sind über vier Millionen Norweger, ich glaube wir sind alle verschieden, das hoffe ich doch.
Hilsen fra Claus i det "blaude" Sørlandet

14.11.06 22:07
Da waren noch Fragen offen, glaube ich.
"med hesten" ist nur ein Pferd.
"hesten" = "das Pferd", der Artikel ist angehaengt.
Aussprache von "løper" : löper; natürlich nicht genau gleich, aber als Annäherung geht es.
Aussprache von hesten: hästen; also mit offenem e. Ich glaube, das "e" ist außerdem lang. Bin aber gerade nicht mehr ganz sicher.

14.11.06 22:39
Ich meine, das "e" sein kurz. Also ich sage "hesten" wie "Westen".
Löper (ich versuche es mal noch genauer zu beschreiben):
Das "ö" wird lang gesprochen und nach hinten offen, das "e" hinten fast verschluckt (wie im Deutschen Wort "Ritter"). Also etwa "löö`eper" oder sogar "löö´aper".
Betonung auf der ersten Silbe. Das "r" zungenspitzengerollt (wie bei den Schweizern) oder (im Westnorwegischen) scharf, fast wie ein "ch" im dt. Wort "Bach".

14.11.06 22:44
"löö`eper" und "löö´aper" ist vielleicht ein bisschen verwirrend. Sagen wir mal man spricht es wie "Röhrchen" oder "Höhrgerät". Hier ist das "ö" auch hinten offen im Gegensatz zu "böse" oder "öde". Also sprich mal "Höhrgerät > Höhrper > Lörgerät > löper..."