Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo,
ich habe gerade in die unten genannten Radiosender reingehört und festgestellt, dass mein Hörverständnis absolut miserabel ist. Dabei habe ich schon vor etwa 4 Jahren mit Norwegisch angefangen - kann mir jemand vielleicht einen Tipp geben, wie ich das üben kann (zB spezielle Hörbücher empfehlen, wo langsam und deutlich gesprochen wird)? Oder kennt jemand im Ruhrgebiet Möglichkeiten sich mit Norwegisch-Sprechenden auszutauschen?
Viele Grüße, Diana

23.02.07 13:41
Hei Diana,
soweit mir bekannt gibt es in Düsseldorf einige norwegische Institutionen. Ich bin nicht sicher aber ich meine es gibt auch einen Deutsch - Norwegischen Verein oder Club. Vielleicht kann man dir auch bei der Deutschen Welle in Köln (Raderberggürtel ??) helfen. Dort hatten wir früher eine norwegische Redaktion (davor beim DLF). Die gibt es nicht mehr, aber vielleicht kann man dir bei der DW weiter helfen?!
Vennlig hilsen fra Claus f. t. i Trondheim

23.02.07 13:59
Hörbücher sind sicher gut für die Schulung des Hörverständnisses geeignet, da die Ausssprache deutlich und die Sprache stärker normiert ist, als dies im Rundfunk der Fall ist.Im Alltag sprechen die meisten Norweger einen Dialekt, sodaß es verständlich ist, daß Du nicht alles erfaßt.

Lemmi

23.02.07 14:43
Unter www.klartale.no (Zeitung in vereinfachter Sprache) kann man die ganze Zeitung als podcast (mp3-file) jede Woche gratis runterladen. Ist sicher eine gute Übung ob mit oder ohne Papier-Zeitung dazu.

23.02.07 20:02, Sabrina
Hi Diana,
höre auch gerade einen der Sender und musste auch mit Grauen feststellen dass ich absolut nix verstehe lach.
Vielleicht hilft es ja, wenn man es sich regelmäßig anhört.
GreeZ
Sabrina

24.02.07 13:30
Hi,
vielen Dank für eure Hinweise! Düsseldorf ist zwar etwas weit, aber vielleicht kann ich da ja was rausfinden!
Ein schönes Wochenende, Diana