Direkt zum Seiteninhalt springen

Trenger mer retting av oversettelse.
(Neida, det dreier seg ikke om lekser, bare jeg som øver litt osv.)
Den norske teksten er forsatt ikke særlig god, men men...

Bivdi, juoksa ja njuolla - Jeger, bue og pil.

Samene var et jakt- og fangstfolk.
Derfor var tegnene som forestilte en jeger på jakt av stor betydning.
Samene var allerede lenge før vikingtiden kjent for å levere fine skinn og pels av forskjellige dyr og dun fra fugl.
På runebommene var det pil og bue som dominerte som symbol for jakten.
Det viser at pil og bue ble brukt til både stor- og småviltjakt.
Under storvilt jakt brukte de også langspyd.
Om vinteren benyttet samene ski for å komme seg fram under jakten.
Bivdi markerer ønsket om jaktlykke og når det skulle jaktes.
Samenes jaktgud var Leibiolmmai.

Bivdi, juoksa ja njuolla - Jäger, Bogen und Pfeil.

Die Samen waren Jäger und Fänger.
Darum waren die Figuren, die einen Jäger auf der Jagd vorzeigten, von großer Bedeutung.
Die Samen waren schon lange ehe die Wikingerzeit dafür bekannt, gute Felle und Pelze von verschiedenen Tieren und Daune(n?) von Vögeln zu liefern.
Auf den Runentrommeln waren Pfeil und Bogen die vorherrschenden Symbole der Jagd.
Das zeigt uns, daß Pfeil und Bogen für sowohl Hochwild- als auch für ???jagd verwendet wurden.
Während der Hochwildjagd verwendeten sie auch ???
Während des Winters benutzten die Samen Skier, um sich auf die Jagd zu bewegen.
Bivdi markiert den Wunsch auf Jagdglück und wann es jagen werden sollte.
Der Jagdgott der Samen war Leibiolmmai.

16.04.07 21:28
Mein Vorschlag:
Die Samen waren Jäger und Fallensteller.
Darum waren die Figuren, die einen Jäger auf der Jagd zeigten, von großer Bedeutung.
Die Samen waren schon lange vor der Wikingerzeit für die Lieferungen guter Felle und Pelze verschiedener Tiere wie auch der Lieferung von Vogeldaunen bekannt. Auf den Runentrommeln waren Pfeil und Bogen die vorherrschenden Jagdsymbole.
Das zeigt uns, daß Pfeil und Bogen für sowohl für die Jagd auf Hoch- wie Niederwild verwendet wurden.
Während der Hochwildjagd verwendeten sie auch Spere.
Bei der Winterjagd benutzten die Samen Skier.
Bivdi markiert den Wunsch nach Jagdglück und Jagdzeit.
Der samische Jagdgott hieß Leibiolmmai.
God kveld fra Claus i Kristiansand

16.04.07 21:31
Alltid interessant aa lese noe om samene, saa her kommer noen rettelser:

"Fangstfolk" betyr at samene drev med fiskefangst, eller?
Det finnes uttrykket "Jäger und Sammler", men ikke "Jäger und Fänger". Saa det maa nok omskrives med "Die Samen waren ein Volk der Jäger und Fischer."
Ang. resten:
Darum waren die Zeichen, die einen Jäger auf der Jagd darstellten, von großer Bedeutung.
Die Samen waren schon lange VOR der Wikingerzeit dafür bekannt, gute Felle und Pelze von verschiedenen Tieren sowie Daunen von Vögeln zu liefern.
[..]
Das zeigt uns, dass Pfeil und Bogen sowohl für die Hochwild- (eller: Großwild) als auch für die Kleinwildjagd verwendet wurden.
Während der Hochwildjagd verwendeten sie auch Speere. (Langspeere finnes ogsaa, men det er vanlig aa si bare "Speer").
Im Winter benutzten die Samen Skier, um sich auf DER Jagd zu FORTZUbewegen.
Der Bivdi (Jäger) drückte seinen Wunsch nach Jagdglück aus (ikke sikker paa hva som er ment her, men "markiert" passer sannsynligvis ikke) und wann gejagt werden sollte.

16.04.07 22:52
Ja, das stimmt, fiskefangst !
Bivdi markerer ønsket om jaktlykke... hier ist gemeint der Jäger auf der Runentrommel.
Man sollte eher 'symboliserer' statt 'markerer' sagen.