Direkt zum Seiteninhalt springen

wie wichtig ist es eigentlich um in Norwegen gut klarzukommen nynorsk zu können?

hilsen Roger

01.06.07 16:20
Hei Roger,
es kommt eben darauf an wohin du in Norwegen lebst. Wenn du ins Westland gehst, dann ist es schon gut "nynorsk" zu verstehen und möglichst auch zu sprechen. Wenn du nach Oslo, Stavanger oder Kristiansand willst ist "bokmål" vorteilhafter.
Vennlig hilsen fra Claus i Kristiansand

01.06.07 17:40
aber als grundlage reicht auch bokmaal. man kann sich schnell an nynorsk gewöhnen.mit bokmaal versteht dich aber erstmal jeder. anders als mit bestimmten dialekten die wir norweger untereinander schon nicht verstehen ;-)!
es ist also das geringste problem. ähnlich in deutschland. mit hochdeutsch versteht dich auch jeder, aber in bayern ist man ganz schnell verloren.

hilsen fra Kristiansund

01.06.07 17:45
Hallo,
Zwei Wochen her war ich ins Westland (Ålesund und Fosnavåg), ich habe immer bokmål gesprochen, aber gesagt, ich bin Flame und ich bin SEHR GUT überall empfangen. So würde ich als einziger Fremde eingeladen zu ein Dorfsfest am 17 Mai. Gruss aus Brüssel, Lode

02.06.07 14:14
Niemand spricht nynorsk!

02.06.07 19:34
Das Letzte stimmt nicht. Wir hatten gerade Besuch aus Hardanger. Mal abgesehen vom Dialekt war es auch noch "nynorsk".
Vennlig hilsen fra Claus I Kristiansand

03.06.07 11:42
Der Betreffende hat also abwechselnd Dialekt und Nynorsk gesprochen? Als Nynorsk begonnen wurde, war das Ziel, Elemente von möglichst vielen Dialekten zu vereinen. Es gibt keinen Dialekt, der für sich formalem Nynorsk entspricht.

03.06.07 14:16
klar nynorsk gibt es in der form nicht. aber reines bokmaal spricht auch keiner und dennoch wissen alle wovon die rede ist. es geht hier lediglich darum ob man den dialekt beherrschen muss oder nicht. wir müssen es nicht wissenschaftlich darstellen, sondern einfach nur eine frage beantworten, die darauf ausgerichtet war ob man auch ohne dialektwissen, was umgspr. als nynorsk verallgemeinert wird. überleben kann!

03.06.07 16:50
Mag sein, aber Norweger selbst finden, sie sprechen Dialekt, nicht nynorsk. Ich denke, das könnte auch der Grund sein für die Aussage oben. Ich als Norwegerin fühle immer das Bedürfnis zu protestieren, wenn jemand von "nynorsk sprechen" statt "Dialekt sprechen" spricht...

(Wie Deutsche den Begriff verwenden, wenn keine Norweger zuhören, ist dann eine andere Sache)

03.06.07 17:34
tja, ich als norwegerin empfinde es nicht so. so verschieden sind auch wir in dem kleinen Land. Ist eben Ansichtssache.

03.06.07 23:49
Die offizielle Sichtweise soll ja auch sein, dass Norwegisch zwei verschiedene Schriftformen hat: bokmål und nynorsk.
Eine offizielle Aussprachenorm gibt es meines Wissens nicht.