Direkt zum Seiteninhalt springen

Gibt es in Norwegen auch (größere) seriöse nationale Tageszeitungen? Die größten Zeitungen sind wohl VG, Aftenposten und Dagbladet. Mir scheint, als wäre das in deutsche Verhältnisse übersetzt BILD-Zeitung, BILD-Zeitung und nochmal BILD-Zeitung. Gibt es da nicht sowas wie FAZ oder Süddeutsche?

14.06.07 23:23
Nein, etwas Entsprechendes gibt es meines Wissens nicht. Die Aftenposten mit der "Blö..zeitung" zu vergleichen ist nicht gerecht. VG und Dagbladet = Bl ...zeitung OK. Wie wäre es mit Dagenes Næringsliv?
Vennlig hilsen fra Claus i Kristiansand

14.06.07 23:41
Ich kenne die Zeitungen ja nicht. Nach den Titelblättern, die ich im Internet gefunden habe, schien sich Aftenposten nicht so sehr von den beiden anderen zu unterscheiden. Dagens Næringsliv ist doch vor allem Wirtschaftszeitung? Wäre auch nicht das, was mir so vorschwebt. Es wundert mich, dass es nur starkt bebilderte Tabloid-Zeitungen gibt. Kaufen sich diejenigen, die was anderes wollen, direkt ausländische Zeitungen?

15.06.07 03:27
...wie "Die Zeit" gibt es ja nicht in Norwegen...
Statt VG, Dagbladet (und teils Aftenposten) lese ich:
Dagens Næringsliv
Klassekampen
Dag og tid
Morgenbladet
Dann und wann Adresseavisen, Dagsavisen, BT, Nordlys
Aber Bilder ist es immer und mit Farben...

15.06.07 07:28
Es gibt eine Art Pendant zum Spiegel, dass ist die "Ny Tid". Die gibt es auch erst seit kurzem. Und Dagens Næringsliv, also die Wirtschaftszeitung hat eine sehr gute Samstagsbeilage. Die ist so ein wenig, wie die FAZ, fand ich. Persoenlich habe ich ein ZEIT-Abo und bin sehr gluecklich damit.

15.06.07 09:23
Hans Magnus Enzensberger (intellektueller deutscher "Norgesvenn") hat sich mal recht vernichtend über die norwegische Presse geäußert:
http://www.eurozine.com/articles/2002-08-30-enzensberger-no.html
Wobei ich persönlich finde, dass die Papierausgaben von Aftenposten und Dagbladet doch noch deutlich inhaltsreicher sind als die Webseiten.

15.06.07 09:41
@vorredner: klassekampen? also ehrlich... ;-)

15.06.07 10:27
Eigentlich gibt es Ny Tid schon seit 1975, aber 2006 war ein "elaunch".

15.06.07 14:29
Ich arbeite in Belgien als "dokumentalist" (Mit kvasir in Norwegen finde ich auch dieses Beruf im Norwegisch : dokumentalist, und doch finde ich das nicht im Wörterbuch). Also : ich suche beruflich Information und ich gebrauche für Norwegen www.nettavisen.no Hier im europäischen Viertel in Brüssel kann ich leicht norwegischen Zeitungen bekommen aber es gibt keine die mit der FAZ (habe ich auch viele Jahren beruflich bekommen) zu vergleichen ist. Gruss von ein Flame, Lode

15.06.07 17:15
Hei ich fand dieses zum Thema, sieh einmal hier:
http://home.online.no/~boethius/avis/magnus.htm
Vennlig hilsen fra Claus i Kristiansand

16.06.07 05:22
Ja, verden utenfor Norge er en Dass, det vet vi jo. Hva er da vitsen med å lese enda mer om det da? Og ønsker man å lese om noe fanskap, så finnes det alltids noe å hente fra hjemmefronten likevel.

16.06.07 10:18
Danke für die Antworten. Unter dem Link "magnus" ist übrigens der gleiche Text wie unter "enzensberger". Den fand ich sehr interessant. Mir war schon auf den News-Webseiten aufgefallen, dass überwiegend über norwegische Themen berichtet wird. Ich hatte aber gedacht, das läge daran, dass sich Norweger über internationale Themen ohnehin auf ausländischen Webseiten informieren würden.
Die Printmedien-Szene scheint ja doch vielfältiger zu sein als ich gedacht hatte. Von Ny Tid hatte ich vorher noch gar nicht gehört. Und vielleicht war ich mit Aftenposten doch etwas zu streng, obwohl auf deren Webseite momentan die drei Topmeldungen zwei Hausbrände und eine Frau, die ein Mann sein will, sind.

16.06.07 13:49
Hei,
sieh mal unter www.fedrelandsvennen.no, dort steht heute etwas über britische "Facharbeiter" in Kristiansand ...
Vennlig hilsen fra Claus i Kristiansand