Direkt zum Seiteninhalt springen

Gibt es in der norwegischen Sprache den Ach-Laut ("ch" wie in Dach, Buch, kochen)? Wenn nicht, können Norweger ihn aussprechen? Engländer und Italiener zum Beispiel können das meist nicht.

15.10.07 18:13
Sch- und ch- Laute sind für die meisten Norweger schwer und besonders schwer ist das gestimmte es wie bei Sonne. Es gibt da einen hübschen Satz aus der Schule: Susi Sorglos sag mal saure Sahne.
Vennlig hilsen fra Claus i Kristiansand

15.10.07 18:16
Oder: Zwischen zwei Zweigen zwitschern zwei Zeisige. Ich erinnere auch, daß es mit dem Namen "Dachser" (Deutsche Spedition) Probleme gab.

15.10.07 18:41
Aber "Dachser" spricht man doch wie "lakser" (Lachse).

15.10.07 20:33
Das stimmt, aber es schreibt sich so "komisch" und da liegt ein Problem. Man hat geübt ch wie bei z. B. Dach und plötzlich ist es wie "ks" da liegt das Problem. Dann kommt es zu lustigen Verrenkungen der Zunge.
In Kristiansand gibt es eine Firma Lochner bei uns ausgesprochen "Lokner" oder Pastor Schmidt wird ausgesprochen "Smidt"
God kveld fra Claus i Kristiansand

15.10.07 22:43
Also kann man sagen, dass es für Norweger ist wie bei Engländern und Italienern: Sie kennen den Ach-Laut nicht und würden "sakbuk" zum Sachbuch sagen, wenn sie die Aussprache nicht extra gelernt haben. Ähnlich wie die Deutschen mit dem englischen "th".

16.10.07 08:15
Mir viel noch etwas ein was du bestimmt kennst. Wenche Myhre schreibt sich bei uns mit CH und nicht mit CK wie man sie einfach in Deutschland schreibt. Sie wird auch in Norwegen "ck" ausgesprochen. Ja da hst du recht. Wobei sehr viele Menschen bei uns wissen, daß es in Deutschland den ch-Laut gibt. Ähnlich wie in Deutschland das englische th oder das isländische ð.
God tirsdag fra Claus i Kristiansand

16.10.07 23:57
Tusen takk og hilsen fra Tyskland.