Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo
Gibt es kleine norwegische Weihnachtsgedichte, die die Kinder aufsagen wenn der Weihnachtsmann kommt, wie zum Bsp. Lieber guter Weihnachtsmann ... oder Advent, Advent ein Lichtlein brennt ...

12.12.07 10:30
Jein, aber man kann ein Lied singen, und gleich danach erscheint Nissen. Dies passiert meist nach dem Heiligen Abend, und an den Tagen um Silvester auf so genannten Juletrefester. Man geht dann um den Baum und singt Weihnachtslieder. Das letzte Lied ist immer På låven sitter nissen. Und während dieses Liedes kommt er mit Süßigkeiten für die Kinder. Sieh: http://www.forn-sed.no/folkesagn/folkesagn/barnerim/barnerim10.shtml
Ida

12.12.07 11:16
ja heilt einig:-)

12.12.07 11:50
Sagen die Kinder kein Gedicht, om das Geschenk zu bekommen?

12.12.07 12:56
Nein, tun sie nicht.

12.12.07 13:16
Noch eine Sache. Der Julenisse fragt: Er det noen snille barn her? (gibt's hier gute Kinder?) Und dann antworten die Kinder jaaaaaaaaaa und dann werden die Geschenke verteilt (am Weihnachtsabend) oder Süßigkeiten (sonst)
Ida

12.12.07 13:35
Der deutsche Weihnachtsmann, den es ja eigentlich nicht gibt, weil er eine Erfindung von Coca-Cola ist, hat mit dem Weihnachtsmann Julenissen)in Norwegen nichts gemeinsam.
In Deutschland kennen wir traditionsgemäß eigentlich nur den Nikolaus und seinen Knecht Ruprecht. Und dieses Fest wird am 06. Dezember gefeiert. Die Weihnachtsgeschenke bringt uns eigentlich das Christkind.

Wenn man in Norwegen am Heiligen Abend einen Teller Reisbrei in die Scheune stellt, ist er am nächsten Tag leer. Der Weihnachtsmann Julenissen)hat seinen Tribut bekommen.

Dass diese norwegische Ausgabe des Weihnachtsmanns eine rote Zipfelmütze und einen langen weißen Bart hat, ist nichts Besonderes. Eher schon die Kniebundhose, die handgestrickten Kniestrümpfe, der Norwegerpullover und die Lodenjacke. Darüber hat das Männchen noch einen schweren Pelz, damit ihm auf dem Schlitten nicht kalt wird. Meistens ist es gut aufgelegt und lustig. Es kann aber auch streng sein.

Dem Aberglauben nach war es ein solcher Kobold, der den Hof ursprünglich aufbaute. Als Menschen einzogen, übernahm er den Schutz von Haus und Hof. Er schaute nach dem Rechten und hielt das Unglück vom Anwesen und seinen Bewohnern fern. Der Tribut, der ihm dafür zustand, waren Reisbrei oder Bier und weiche Fladen am Heiligen Abend. Auf vielen Höfen wurde ihm in der Heiligen Nacht sogar ein Bett gerichtet, und am Tisch wurde ihm der Ehrenplatz freigehalten. Womöglich gibt es diesen Kobold noch heute. Schließlich kommt der Julenisse alle Jahre wieder mit einem Sack voller Geschenke.
Auf keinen Fall darf man es sich mit dem Kobold verderben. Fühlt er sich übergangen, kann er viel Ärger machen.

12.12.07 13:47
hahahah der letzte text ist gut coca cola und der weihnachtsman lol

12.12.07 13:50
Haaaallloooo, glaubst du das nicht?

12.12.07 15:37
WIKIPEDIA über Weihnachtsmann:

Bereits die Darstellung des Nikolaus im weltweit verbreiteten Struwwelpeter, der 1844 entstand, ist dem heutigen Bild des Weihnachtsmannes recht ähnlich. In den 1920ern setzte sich mehr und mehr die rotweiße Robe des Weihnachtsmanns durch, wie wir sie heute oft sehen. Die New York Times schrieb 1927: „Ein standardisierter Santa Claus erscheint den New Yorker Kindern. Größe, Gewicht, Statur sind ebenso vereinheitlicht wie das rote Gewand, die Mütze und der weiße Bart“. Dieses Bild wurde von dem aus Schweden stammenden Grafiker und Cartoonisten Haddon Sundblom aufgegriffen, der 1931 für die Coca-Cola Company im Rahmen einer Werbekampagne den Weihnachtsmann zeichnete, mit dem Gesicht eines pensionierten Coca-Cola-Mitarbeiters. Er zeichnete jedes Jahr bis 1966 mindestens einen Weihnachtsmann für die Coca-Cola-Werbung und prägte so nachhaltig die Vorstellung dieses 'modernen' Weihnachtsmannes. Diese Werbung war so erfolgreich, dass dieses Aussehen des Weihnachtsmannes fälschlicherweise Coca-Cola zugeschrieben wird, obwohl es regional bereits mehrere Jahre vor Beginn der Werbekampagne bekannt war. Allerdings dürften die alljährlich wiederkehrenden Werbefeldzüge des Limonadenkonzerns auf jeden Fall zu seiner weltweiten Verbreitung beigetragen und dieses Bild dabei gründlich geprägt haben.