Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo, ich habe 2 Texte auf Norwegisch, die ich gerne ins deutsche übersetzt haette, nun habe ich gelesen, dass eben dass hier nicht ausdiskutiert werden soll, drum versuchte ich, zumindest mal die ersten saetze wort für wort zu übersehen. leider musste ich feststellen, dass mir zum einen einfach dann doch die grammatik fehlt, und auch das wörterbuch nicht alles übersetzten kann :(

wenn irgendjemand lust am übersetzen hat, und auch ein klein wenig zeit, und er oder sie waere bereit mir da ein wenig zu helfen, würde mich das sehr freuen. es ist kein lebenswichtiger text, und muss auch nicht supergründlcih übersetzt sein ...

den text erreicht man unter http://www.exposia.no/cgi-bin/schtimm/site?page=1&article=124
wobei es "nur" um die Passagen geht, die von Kassel und (alternativ) von Hann Münden handeln.

man erreicht mich auch unter christian.rudewig@onlinehome.de

danke schonmal, falls sich wer opfern möchte ;)

21.10.04 20:12
Das ist also ein Tagebuch von der Gruppe Schtimm.

Tag 1: Ankunft Kiel mit der Fähre. Sie hatte viel gestresst und wollten jetzt nach Hamburg. Stau auf der Autobahn und sie sind zuerst etwas in einer falschen Richtung gefahren.
Am Abend Konzert auf der Weltbühne, Hamburg-Reeperbahn. Hier haben in letzter Zeit etwa 30 skandinavischen Gruppen gespielt.

Tag 2: Die Autobahn nach Erfurt ist ihnen nicht besonders gefallen. Die kleineren Straßen aber und die Landschaft mit
Schlössern und Burgen.

Einer der Musiker, B, war krank. Sie fürchteten, dass das Konzert nicht gerade gut sein würde. Doch die Veranstalter waren nett und Erfurt schön. Das Publikum war super. Liebe zwischen Bühne und Saal.



Schluss für heute. Will noch jemand versuchen, den Rest wiederzugeben.

22.10.04 07:30
danke schonmal aber bevor ihr euch da weiter abnüht, nur die sachen über kassel tag 7 und hann münden tag 10 ;)

22.10.04 20:37
Ankunft Kiel ... Sie waren ganz schön gestreßt ...
etwas in die falsche Richtung...
..skandinavische_ Gruppen...

Tag 2: ...hat ihnen nicht
Dafür...aber die kleineren Straßen und die Landschaft...
(waren nur kleine Fehler - super!!!)

28.10.04 23:04
hej,

jeg ville gjerne hjelpe med oversetting, men hutitei for en dårlig norsk..... så
det må holde med dette her:

"verflucht seien die langen entfernungen, und Schimpf und Schande über all
die dämlichen Autofahrer, die sich aus irgendeinem grund gerade da auf der
autobahn befanden, um Staus und anderen Unsinn zu machen, als wir uns
von Zürich nach Kassel verbringen wollten. Als wir gegen 7 uhr morgens
loskamen und den gestrigen Tag diskutierten, merkten wir, dass alle sich ein
wenig in Zürich verliebt hatten (dvs. i selve byen ikke i noen menneske vil jeg
tro). Es war wohl die kombination aus den netten und fitten leuten von der
Roten Fabrik, dem grossen See inmitten der Stadt, den grünen Wiesen und
dem sommerlichen Wetter. Auch an diesem tag hatten wir mit The Ricochets
aufgetreten, und es war heute beneso nett mit denen. Es schien, dass sowohl
das orchester wie die Presentationsgruppe sehr gut beim Publikum ankamen
aufgenommen angenommen wurden.

Eines der hartnäckigsten Mythen des Konzertbetriebes in Mitteleuropa
besagt, dass die Entfernungen aufgrund der hohen Bevölkerungsdichte so
gering seien - tja.... wir würden das nicht so unterschreiben. Heute haben wir
etwa acht stunden und fast 600 km auf der Strasse verbracht, bevor wir
Kassel erreichten.

Eine Sache, mit der wir uns immer ziemlich rumgeschlagen haben, ist die von
Veranstalterseite zu stellende und zu betreeunde PA. Davon sind wir
diesesmal fast verschont geblieben. "

hth

mvh

lars