Direkt zum Seiteninhalt springen

Hei alle sammen !

Kann mir jemand helfen? Ich habe ein paar norwegische Sätze, aus denen ich nicht schlau werden:

1) vaere fri at: "Det var ikke fritt at den var litt urolig."

2) was bedeutet "for vis" ? :
"Der var således en liten, tekkelig bjerk som stod og speilte seg over en dam og trodde at den hadde rett til å vente litt elskov av en gråhvit linerle, der hadde for vis å sove i den."

3) "skikke seg" ? : "Nå var Samuel voksen, og hadde skikket seg vel."

04.02.08 15:57
Det var ikke fritt at... = Es kam vor, dass...

har for vis = har for vane = hat die Gewohnheit
Das ist aber eine selten benutze Formulierung. Ich wundere mich auch über "der" statt "som". Ist das ein alter Text?

"skikke seg vel": sich gut benehmen; hier aber eher: sich gut entwickeln, sich gut in der Welt zurechtfinden

05.02.08 00:03
Eigentlich heisst es: ...fritt for at...

05.02.08 09:21
2) ist Dänisch oder älteres Norwegisch.

05.02.08 16:53
Tusen takk ! Ja, die Sätze 1 und 2 sind schon etwas älter (sind aus einem Roman von Bjørnstjerne Bjørnson).

Hilsen

Wolf

06.02.08 09:54
Hei Wolf,
kennst du das Buch: Faderen von Edvard Hoem ISBN 978-82-495-0429-9? Behandelt die Geschichte von Peder Bjørnson dem Vater von Bjørnstjerne. Familie Bjørnson hat lange in Søgne gelebt, sie kam aus Nesset in Romsdal nach der scheußlichen Inzestsache. Ich bin im Sommer oft in Søgne und erzähle Gästen von der Familie Bjørnson. Mathilde Kathinka liegt dort begraben. Interessant fand ich die Beschreibung vom Anfang/Mitte des 19. Jahrhunderts von Kristiania. Es müssen für mitteleuropäische Verhältnisse unvorstellbare Zustände dort geherrscht haben. In etwa in der Zeit kamen Menschen wie Alexis de Chateauneuf und von Hanno nach Christiania. Was mag in deren Köpfen vorgegangen sein?
God onsdag fra Claus i Kristiansand