Direkt zum Seiteninhalt springen

Gibt es ein norw. Wort für 'jemanden zutexten' und zwar in der aktiven, wie in der passiven Form (ich texte jemanden zu; bzw. jemand textet mich zu). Ist zwar etwas umgangssprachlich, aber oft ein passender Ausdruck.
Mvh RS

12.02.08 09:44
Ich habe noch keinen einschlägigen Begriff gehört, allerdings bin ich auch zu alt für sowas und meine Kinder sind noch zu klein.

Versuche es mit folgenden Ausdrücken:
jmd. zutexten = å tekste noen ihjel ,å drukne noen i (tekst)meldinger, å overlesse noen med ( tekst)meldinger , å dynge på med (tekstmeldinger ), å korke til innboksen

zugetextet werden = å bli tekste ihjel, å bli druknet i (tekst)meldinger , å bli overlesset med (tekst)meldinger , å få korket til innboksen

La oss håpe at det schpaa nok for kidza.

Lemmi

12.02.08 09:54
Yeah - særlig. Og takk for hjelpen
RS

12.02.08 10:08
Ich verstehe "zutexten" eigentlich als "jemanden volllabern". Das Wort gibt es schon länger als Handys.

Wie spricht man denn "schpaa" aus? Wie "sjpa"?

12.02.08 10:39
Mir gefällt 'tekste noen ihjel' so ganz spontan am besten. Das trifft's ja auch so von der Bedeutung her.
RS

12.02.08 10:55
" schpaa " wird mit dem Laut ausgesprochen, den die deutschen " Ess - Zee - Haa " , die Norweger " sj- lyd " nennen , genau wie Anonymus sagt.

ich würde " vollabern " mit " å prate hull i hodet på noen " übersetzen.

Lemmi