Direkt zum Seiteninhalt springen

Wie kann man "nysatsing" auf Deutsch sagen? Also im Fernsehen... "Programmet er CBC's nysatsing"
Danke:)

MfG
Thea

22.02.08 13:20
Kanskje noe som " Neuorientierung... auf " , " Neuausrichtung... auf " eller et annet substantiv som har neu - som prefiks ?

>> Die Sendung ist Teil der Neuausrichtung der CBC auf ein junges Publikum ...

Lemmi

22.02.08 13:23
Eine direkte Übersetzung fällt mir da nicht ein.
Vielleicht: "Die Sendung ist CBCs neuer Hoffnungsträger."

Hilsen W. <de>

22.02.08 13:24
Danke:)
Eigentlich ist es aber einfach die neue Serie, die sie gemacht haben. Es geht um "Little Mosque on the Prairie". Ich wollte nur sagen, dass die Serie neu, brisant und viel Geld gekostet hat, wofür "nysatsing" auf Norwegisch passen würde. Aber dann schreibe ich nur irgendwas wie "neue brisante Serie".

MfG
Thea

22.02.08 13:24
Ahja, Hoffnungsträger würde gehen!:D

22.02.08 13:26
"Zugpferd" wäre noch eine Alternative.

22.02.08 14:26
Hei Thea,
ich wollte nur noch mal fragen, ob du mit dem Wort "brisant" nicht etwas falsch liegt. Denn brisant heißt soviel wie: ein heißes Eisen anfassen.
Hellen

22.02.08 14:47
Hmm, ich glaube es geht, weil das Thema soziale Tabus ist...? Hier ist die ganze Passage, damit du weisst, worum's geht:

"Kanadier sind meistens die ersten, die soziale Tabus trotzen und sich mit brisanten Themen auseinandersetzen. Sie waren unter den ersten, die Homosexualität akzeptieren und gleichgeschlechtliche Ehen mit anderen Ehen gleichstellten. Heute wird das Thema so viel in den Medien thematisiert, dass es in den meisten Provinzen nicht mehr sehr kontrovers ist. Nach dem 11. September ist ungerechterweise Islam ein heikles Thema. „Moslem ist das neue schwul”, schrieb „Maclean’s“ Journalist und Kolumnist Mark Steyn. Damit wollte er sagen, dass Homosexuellen davon begünstigt wurden, dass die Massenmedien Homosexualität auf die Tagesordnung setzten. Jetzt wirkt die Agenda-setting zu Gunsten der Moslems.

„Little Mosque on the Prairie“ – Ein Wortspiel auf „Unsere kleine Farm“ (auf English „Little House on the Prairie“) – ist der neue Hoffnungsträger der CBC. Die Serie spielt in Saskatchewan, der Prärieprovinz, der auf Seite 18 näher erläutert wurde. Sie handelt von einer Gruppe Moslems, die in einem kleinen Präriedorf wohnen, und wie die Dorfgemeinschaft auf sie reagieren."

Ist brisant dann richtig...?
Thea

22.02.08 15:17
Da kann man "brisant" durchaus benutzen.
Ein paar kleine Fehler sind aber in deinem Text:
-sozialeN Tabus (Dativ) trotzen
-dass Homosexuelle (Nominativ) davon begünstigt wurden
-Prärieprovinz, DIE (Nominativ, femininum)
-eventuell besser "das Agenda-Setting"
-Dorfgemeinschaft...reagiert ("Gemeinschaft" erfordert Singular)

Hilsen W. <de>

22.02.08 16:44
Hei Thea,
wegen dem Wort "brisant" würde ich mich W. anschließen. Die kleinen Fehler habe ich überlesen, da du vor kurzem geschrieben hast, dass du 50 Seiten !! wissenschaftliches Deutsch schreiben muss. Daher gehe ich mal einfach davon aus, dass du jemanden hast, der das alles noch Korrektur liest, oder?
Liebe Grüße
Hellen

22.02.08 17:29
Nochmals danke!:D Ich hab immer die gleichen Fehler, ich probiere es immer besser zu machen aber ich verbleibe verwirrt. Deutsch ist schwer! Wofür braucht man überhaupt VIER Fälle?;p Yep, ich muss 50 Seiten schreiben, was ziemlich viel ist, wenn ich die Sprache nicht mal richtig beherrsche! Ich bin daher sehr dankbar dafür, dass meine Freundin das Ganze korrigiert:) Aber weil sie auch einen Job hat, kann ich sie nicht immer nach jedem kleinen Ding fragen. Deshalb bin ich froh, dass es Heinzelnisse gibt!:)

Thea

22.02.08 17:52
Hei Thea,
auch wenn du verwirrt "bleibst" muss ich dich loben. Du hast auch geschrieben, dass du nur 2,5 Jahre Deutschunterricht hattest. Und vier Fälle ist selbst für uns Deutsche zuviel. Sonst gäbe es nicht solche Bücher wie: "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" (hehehe). Also schreck nicht davor zurück, hier im Forum zu fragen, denn nichts ist schlimmer, als Probleme, die einem auf den Nägeln brennen. Wir alle helfen, wann und wo wir können. Sag ich jetzt mal einfach so. Ich hoffe, nein, ich denke doch, das es alle so sehen. :-)
Lieben Gruß
Hellen

22.02.08 20:04
Vier Fälle braucht man, um mit weniger Präpositionen auszukommen. Da Norwegisch die Fälle weitestgehend abgeschafft hat, kämpft die Sprache nun mit der Anschaffung der Präpositionen. Das ist mühsam, uneinheitlich, verwirrend, und daher beginnt man, sich jetzt langsam auf "på" für alles zu einigen. Außerdem hätte man ein paar Forschungsfelder weniger, zB über Genitivphrasen.
:-)

22.02.08 21:27
Aber denk mal nach, wie schwer Norwegisch wäre, wenn wir auch noch Fälle hätten!;) Wenigstens haben wir die grausamen Verben nicht.... Es ist so schwer, ich sag immer noch Dinge wie "du läuft", weil es einfach zu viele Formen gibt, ich kann's mir nicht merken.

Nah, ich hatte keinen Deutschunterricht, ich hab mir selbst einiges beigebracht und dann einen 7 Wochen langen Kurs besucht. Dann hab ich mit dem Studium angefangen. Das erste halbe Jahr konnte ich nicht mal aussprechen, was ich studiere, und in den Vorlesungen hab ich einfach irgendwelche Wörter aufgeschrieben und später im Wörterbuch nachgeschaut, aber jetzt geht's;) Man lernt schnell wenn man es lernen MUSS ;)

Thea

22.02.08 21:51
Perfekt. Lässt du deine Beiträge Korrektur lesen?
Mit Fällen (und einigem mehr) wäre Norwegisch wohl so schwierig wie Isländisch, und die deutsche Grammatik wäre dann für dich ein Klacks (weil vereinfacht).
"du läuft"? Gerade mal einen Buchstaben ausgelassen. Google mal mit "du hälst" - es fehlt nicht viel und "du hältst" verliert dagegen mit der Zahl der Treffer.
Wowi

22.02.08 22:20
Meine Beiträge hier? Nein, dafür hab ich ja die Heinzelnissen;)

Wirklich?:o Naja, Norweger können auch kein Norwegisch... "ord deling", "min mening ovenfor" <-- ok, bist du da oben mit deiner Meinung? "han er snill i forhold til sin söster" <-- sie ist dann gar nicht nett? Ich hasse es, dass die Norweger "ovenfor", "i forhold til" und "og/å" nicht verstehen! "Mat å drikke" <-- aha, trinkst du dein Essen?

Thea