Direkt zum Seiteninhalt springen

Hallo, ich brauche Eure Hilfe.
"Oppstillingen nedenfor viser de poengtall som er brukt for å beregne tilleggspensjonen. Tallene skal svare til de poengtall som er oppgitt ved skatteavregningen fra ligningsmyndighetene hvert år. Eventuelle avvik fra dette er markert med egen kode og forklart nedenfor".
Hier verstehe ich folgende Wörter nicht:
1. oppgitt
2. ligningsmyndighetene
3. skatteavregningen
Vielen Dank im Voraus!

28.02.08 12:26
1 oppgitt >> å oppgi = hier: angeben
2. das Finanzamt
3. Steuerausgleich

Lemmi

28.02.08 13:23
Hei Lemmi,
3. skatteavregningen = 3. Steuerausgleich????
3. skatteavregningen = 3. Steuerabrechnung ist es das Gleiche wie Steuerasugleich = skatteutlikning?
Du weißt es sicher besser, für mich interessant ob es das Gleiche ist?
Vennlig hilsen fra Claus

28.02.08 13:50
Ich weiss, dass ich nichts weiss,...
Mir ist gerade aufgefallen, dass ich mit dem Wort " Steuerausgleich " in die Österreichfalle getappt bin, in Deutschland spricht man von " Lohnsteuerjahresausgleich ".
" Steuerabrechnung " scheint mir auch aus k.u.k. - Landen zu sein
Der unten eingefügte Link,ist der erste Treffer, den man bekommt, wenn man " skatteavregning " googelt ( der ser man det igjen, sunnmøringene og penger... ), aus ihm geht hervor, wie " utligning " und " avregning " zueinander stehen.

Lemmi
http://www.alesund.kommune.no/skatt/skatteavregning_-_penger_til_gode_eller_a_b...

28.02.08 16:12
Hei Lemmi,
nein, Steuerabrechnung ist frei übersetzt von mir. Ich weiß wirklich nicht wie es auf Deutsch korrekt ist. Kann sein, daß du recht hast und es in Deutschland Lohnsteuerjahresausgleich heißt. Darum fragte ich. Ich bin nicht aus K.u.K. Landen.
Vennlig hilsen fra Claus
PS. Habe Ärger mit der deutschen Spedition GLS, die nicht weiß wo der Unterschied zwischen Dänemark und Norwegen liegt. Die liefern konsequent unsere Waren in Dänemark ab und verschlampe die Papiere dazu.

28.02.08 21:18
Hei alle zusammen,
also, den Begriff Lohnsteuerjahresausgleich gibt es nur noch umgangssprachlich. Es heißt heute nur noch Einkommensteuererklärung. Ungefähr seit 1990. Früher machte ein Lohnempfänger einen Lohnsteuerjahresausgleich und ein Gehaltsempfänger eine Einkommensteuererklärung. Es gab auch unterschiedliche Abgabefristen, natürlich lag die längere Frist bei der Einkommensteuererklärung. Heute liegt das Fristende auf dem 31.05. des folgenden Jahres. Länger Zeit hat, wer seine Steuererklärung von einem Angehörigen der steuerberatenden Berufe machen lässt. Dann läuft die Frist bis einschließlich 31. Dezember des Folgejahres. Zu den Angehörigen der steuerberatenden Berufe gehören zum Beispiel Steuerberater, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und die Mitarbeiter von Lohnsteuerhilfe-Vereinen. Auf Antrag kann das Finanzamt die Abgabefrist verlängern. Bei Arbeitnehmern gibt es die Antragsveranlagung und die Pflichtveranlagung. Wollt ihr noch mehr wissen?........ich glaube nicht, hehehe.
Hellen

29.02.08 07:31
God morgen Hellen,
da du gut bescheid weißt sage uns bitte wie ihr zur Abrechnung sagt, die ihr vom Finanzamt bekommt. Darum geht es uns. Ich habe "Steuerabrechnung" vorgeschlagen und Lemmi meinte es heißt "Lohnsteuerjahresausgleich". Es geht darum, wenn das Finanzamt deine Steuererklärung geprüft hat und feststellt, daß du "mal wieder 20 000,-- kr. nachzahlen mußt", du bist also mal wieder der "große Betrüger" dann bekommst du darüber eine Abrechnung, die du natürlich anfechten kannst. Wie heißt das auf Deutsch?
God fredag fra Claus i Kristiansand