Direkt zum Seiteninhalt springen

Hei Claus, hei Lemmi und ich sag mal: guten Morgen,
entschuldigt bitte, dass ich erst jetzt antworte. Ich war den ganzen Tag für den Jugendsport unterwegs.
Also zu eurer Frage:
Die Steuerabrechnung heißt bei uns „Einkommensteuerbescheid für das Jahr xxxx“.
Der Steuerpflichtige reicht also seine Einkommensteuererklärung beim Finanzamt ein und bekommt danach den „Einkommensteuerbescheid“, aus dem hervorgeht, ob der Steuerpflichtige nachzahlen muss oder ob er Geld erstattet bekommt (so was soll es auch geben ;-) ) Für die Nachzahlung hat man einen Monat Zeit.
In Deutschland hat man bis ca. 1990 unterschieden zwischen Angestellten und Arbeitern. Die Angestellten beziehen Gehalt. Also eine monatliche Festsumme, die sich nicht nach Arbeitstagen und Stunden richtet. Sie machten eine Einkommensteuererklärung. Die Arbeiter waren den Angestellten gegenüber schlechter gestellt. Die Arbeiter beziehen Lohn, in den meisten Fällen einen Stundenlohn, also ein schwankendes monatliches Einkommen. Die Arbeiter machten dann den Lohnsteuerjahresausgleich, wenn ihr Jahreseinkommen eine bestimmte Höhe nicht überschritt. Der Bescheid vom Finanzamt hieß dann: „Bescheid über Lohnsteuerjahresausgleich für das Jahr xxxx“ Wenn sie mehr verdienten, mussten auch die Arbeiter eine Einkommensteuererklärung einreichen.
In der Rechtsbehelfsbelehrung des „Einkommensteuerbescheides“ steht, dass man den Bescheid mit einem Einspruch anfechten kann. Dieser Einspruch muss frist- und formgerecht innerhalb von 4 Wochen erfolgen. Der Einspruch kann natürlich vielerlei Gründe haben. Die Erfolgsaussichten aber sind hoch, da nach Schätzungen des Bundes der Steuerzahler jede 3. (dritte !! ) Bescheid falsch ist.
Ich hoffe, ich konnte euch hiermit helfen.
Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag, ich stecke ab 9.00 Uhr wieder in der Sporthalle.
Lieben Gruß
Hellen

02.03.08 10:59
Hei Hellen,
herzlichen Dank für die ausführlich erklärende Antwort. Vermutlich wird es Lemmi wie mir gehen, wir werden versuchen deine Information im "Oberstübchen" für ein anderes Mal zu speichern.
Ich hätte beinahe geschrieben, was bei dem herrlichen Wetter in eine Halle? Die Sonne strahlt von einem wolkenlosen Himmel und es ist verhältnismäßig warm.
Riktig trivelig søndag fra Claus i Kristiansand

02.03.08 17:53
Hei Claus,
die Frage nach der Halle stelle ich mir auch manchmal. An schönen Tagen ärgere ich mich, dass unsere Töchter nicht Fußball spielen, aber sie haben sich die wunderbare Sportart Handball ausgesucht. Aber wenn es dann regnet und stürmt, bin ich doch froh, dass sie nicht Fußball spielen :-)
Ach ja, solltet ihr noch Fragen haben, meldet euch doch einfach noch mal.
Euch noch einen schönen Restsonntag.
Hellen