Direkt zum Seiteninhalt springen

guten morgen,
kann mir jemand folgendes übersetzen:

---ich möchte bei ihnen nachfragen,ob meine zahlung des krankengeldes schon in bearbeitung ist?
bitte kontaktieren sie mich dazu per fax oder email.
mit freundlichen grüßen ---

danke,tine

05.03.08 10:08
Hei tine,
ich möchte bei ihnen nachfragen,ob meine zahlung des krankengeldes schon in bearbeitung ist?
Jeg ville spørre om sykepengerbetalingen min er under arbeid?
bitte kontaktieren sie mich dazu per fax oder email
Vennligst tar kontakt med meg via faks eller e-post.
God onsdag far Claus i Kristiansand
PS. Nur eine Bemerkung, der erste Satz ist nicht logisch, weder auf Deutsch und danach auch natürlich nicht auf Norwegisch. Du möchtest etwas nachfrag, ich würde antworten: dann frag doch!!!
Ich meine du Könntest besser schreiben:
Bitte teilen sie mir mit, ob die Auszahlung meines Krankengeldes unter Bearbeitung ist.
Vennligst gi beskjed om sykepengeutbetalingen til meg er under behandling hos dere.

05.03.08 10:39
Hallo Claus,
logisch ist der Satz nicht aber üblich und die höflichere Form im deutschen. Deine Formulierung würde ich auf deutsch als fordernd empfinden und sie erst benutzen wenn die erste Nachfrage kein Resultat gebracht hat.
Hilsen Christiane

05.03.08 10:50
Hei Christiane,
wieso ist es höflicher wenn man unlogisch ist? Ich habe doch "bitte" geschrieben? Eine Forderung bleibt es. Du möchtest etwas wissen oder bekommen. Ich denke oft im Radio bei Wunschsendung da kommt es: Ich möchte meine(n) grüßen und bla bla. Da war ich manchmal drauf und drann zu sagen ja und tun sie es doch bitte. Wie du sagst, es wird als höflich aufgefaßt, aber es ist unlogisch. Ich frage nur warum das andere unhöflicher sein soll?
Vennlig hilsen fra Claus i Kristiansand

05.03.08 11:22
"ich möchte..." oder "ich schreibe Ihnen um..." ist zwar durchaus üblich, aber in den letzten Jahren wird in der "Korrespondenz-Lehre" davon abgeraten, eben weil es unlogisch und unnötig ist. Demnach wäre Dein (Claus') Vorschlag absolut OK, wenn nicht sogar die bessere Variante!

05.03.08 11:23
(wo wir beim Thema Höflichkeit sind, glatt vergessen:)
Hilsen Daniela

05.03.08 12:41
Hei Claus,
ich wollte Dir nicht vorwerfen unhöflich zu sein. Sage nur das ich die erste Version als höflicher auffasse. Obwohl ich sie im Zusammenhang mit der Nachfrage eher in der Umgangsprache verwenden würde.
Natürlich ist auch "Bitte teilen sie mir mit" höflich, aber kommt in meinen Ohren eher als eine Forderung an, also als ich will etwas haben. Dazu habe ich von meinen Eltern gelernt, dass man gern alles wollen kann aber man es nicht sagt sondern möchte verwendet. Bedeutet eigendlich das ich was ich will als Wunsch formuliere und nicht als Forderung. Ausnahmen sind möglich, oft in diesen Situationen: ich kenne denjenigen mit dem ich rede sehr gut, stehe wie auch immer "hirarchisch" über demjenigen oder befinde mich auf dem gleichen Level. Es ist trotzdem besser möchte zu verwenden.
Vielleicht kann man sagen, es ist eine unterwürfigere Formulierung, die besonders dann sehr oft genutzt wird wenn man der Unterlegenere ist. Heißt, wenn ich von einer Institution etwas möchte oder mit meinem Vorgesetzten rede. Ob das nun richtig oder falsch ist bleibt dahingestellt. Ich gebe zu, dass ich von der "Korrespondenz-Lehre" keine Ahnung habe, da ich aber in Dtl aufgewachsen bin, glaube ich, nicht ganz daneben zu liegen.
In Norwegen ist man wesendlich direkter, deswegen finde ich das Dein Vorschlag für die norwegische Version sicherlich der richtigere ist.
Hilsen Christiane

05.03.08 15:04
Hei Christiane,
danke für deine gute Erklärung. Ich kenne die Korrespondenz-Lehre auch nicht. Was ich gelernt habe, habe ich durch meine Arbeit gelernt. Höflichkeit ist sehr wichtig, besonders wenn man ganz Fremd ist, man muß aufpassen, daß man sich nicht zu klein macht. In der Bibel steht: man soll sein Licht nicht unter den Scheffel stellen. Mich stört es auch wenn Kinder bei uns sagen: jeg skal ha ... Dann heißt es bei uns in der Familie: hva sier vi? Kan jeg få? Höflichkeit lernt man am besten wie du schreibst von Klein auf an. Auch ich finde es besser wenn man sagt ich möchte bitte dies haben oder jenes haben, oder darf ich bitte das oder dies haben dann drücke ich einen Wunsch aus. Es ist zum Beispiel möglich im Radio zu fragen: Wäre es möglich für mich einen Gruß zu senden, und wenn ja, dann senden sie bitte bla bla bla ... Verstehst du inhaltlich den Unterschied? Der Denkfehler der dort oben entstanden ist, ist bei uns auch vorhanden. Sprache ist doch ein Kommunikationsmittel. Eine falsche Kommunikation kan fatale Folgen haben. Der Engländer James Murphy übersetzte Hitlers mein Kampf. Er hat sich niemals vergeben, daß er das falsche Deutsch des Herrn Hitler im englischen korrigert hat. Hätten viele Engländer gelesen wie Hitler geschrieben hat, hätten sie ihm vermutlich nicht so getraut, wie sie es taten. In Amerika wurde mein Kampf nie offiziell mit der Genehmigung von A. Hitler herausgegeben. Warum wohl? Sprache muß man inhaltlich so gut und korrekt wie möglich benutzen, damit es nicht zu Mißverständnissen kommt. Neulich hatte ich schon einmal den Satz hier ins Heinzelnisse gestellt: Heng ham ikke vent til jeg kommer. Lemmi hat die Deutsche Variante dazugestellt. Nur ein Komma gesetzt kann für die Person fatal sein.
In diesem Falle hatte ich den Wunsch erfüllt, aber darauf aufmerksam gemacht wie ich das verstehen kann, aber weiß was sie sagen will.
Ich finde so ein Gespräch wie mit dir gut. Damit kann man so etwas ein bißchen klären.
Fortsatt god onsdag fra Claus i Kristiansand