Direkt zum Seiteninhalt springen

Hei Claus und guten Morgen,

was machst du mitten in der Nacht ??!!! - schmunzel -
Ich will nicht hoffen, dass dich deine Arbeit so früh aus den Federn geholt hat.
Schau doch noch mal bei "unserem" Restaurant nach, da gibt es noch was zum Lesen. :-)
En riktig fin fredag til deg fra Hellen

14.03.08 08:59
God morgen/god dag Hellen,
in der Nacht? ich mußte erst einmal überlegen was du meinst. Dann kam ich darauf, daß du meinst ich sei früh auf? Es war heute am Morgen hell. Die Sonne sah aus als wenn sie durchkommen wollte. Dem ist leider nicht so. Es ist bedeckt und es war heute Morgen kalt. Im Sommer bin ich manchmal um vier hoch, dann bin ich im Wald. Es ist schön wenn die Natur erwacht.
Habe ins "Restaurant" gesehen. Kann nur sagen es muß wohl etwas an der vom mir geschriebenen Aussagen sein, oder? Es ist gut Andere probieren und empfehlen, als dem zu glauben was Unternehmer über sich erzählen. Auf der anderen Seite gibt es in Deutschland das Wort: Klappern gehört zum Handwerk. Fragt sich wie man klappert?
Gestern gab es in einem deutschen Fernsehprogramm einen Bericht über eine Berliner Familie, die nach Kr.sand ausgewandert ist. Hast du es zufällig gesehen?
Riktig god fredag fra Claus

14.03.08 09:11
Hei Claus, hei Hellen,
will mich nicht einmischen, aber ich habe es gesehen. Und jetzt frage ich mich, warum ich nicht Fliesenlegerin geworden bin, dann könnte ich auch auswandern...
Von Kristiansand hat man leider nicht so viel gesehen :-(
Hilsen
Daniela

14.03.08 09:28
Hei Daniela,
Immerhin hatte die beiden sich deutlich etwas mit Norwegen befaßt, bevor sie herkamen, das sehe ich positiv.
Von der Baustelle bei der Schwimmhalle sah man ein bißchen. Um die Bauarbeiten in der Umgebung gibt es allerhand Diskussionen in der Stadt. Gut zu wissen, vor welchem Hotel man ins Internet kommt ... Das Haus auf Flekkerøy ist interessant, wenn man in Kristiansand zu Hause ist. Das zu erklären würde lange dauern und Seiten füllen. Mich wundert, die Blauäugigkeit mit der viele kommen. Ohne Norwegisch eine Arbeit in der man mit Menschen umgehen muß?
Ein bißchen hast du vielleicht von unserer Umgebung gesehen? Der Film hatte das Thema: Auswanderung. Leider nicht Kristiansand und Umgebung!
Hilsen Claus i Kristiansand

14.03.08 09:34
Hei Claus, hei Daniela,
bei uns gibt es den tollen Spruch: "Wer nicht wirbt, der stirbt!" Und wenn du dir deutsches Werbefernsehen ansiehst, sind mittlerweile alle Mittel recht. Es wird dir das Blaue vom Himmel versprochen und hinterher erlebst du damit dein blaues Wunder!
Und den Film habe ich leider nicht gesehen.
Daniela, wieso Fliesenlegerin? Dürfen denn nur die auswandern? hehehe
Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich auch auswandern. Ich wüsste auch schon genau wohin. Aber ich muss hier im schönen Deutschland bleiben...... der Pflicht gehorchend und nicht dem eigenen Willen folgend. Vielleicht klappt es ja im nächsten Leben! ;-)
Lieben Gruß
Hellen

14.03.08 09:38
Hei Claus,
immerhin hatten die beiden ein paar Grundkenntnisse - und er einen Job. Ich habe mal einen Bericht gesehen über eine alleinerziehende Mutter, die ausgewandert ist: mit einem Klapp-Wohnmobil als Unterkunft, ohne "god dag" oder "takk" sagen zu können, und ohne ihre Euro in Kronen umgetauscht zu haben (und natürlich völlig planlos was die Jobsuche betraf). Habe dann abgeschaltet, weil sich mir die Haare aufgestellt haben! DAS nenne ich Blauäugigkeit!
Und mich, die ich so schön Norwegisch kann (grins), sucht keiner!
Daniela

14.03.08 09:40
Hei Hellen,
Ja, das ist ein neues Gesetz. Ohne Fliesenlegerausbildung lassen die Dich an der Grenze gar nicht rein... hihi
Nee, mal ehrlich, es werden hauptsächlich Handwerker gesucht. Tja, Augen auf bei der Berufswahl!
Gruß
Daniela

14.03.08 09:44
Hei Daniela, hei Hellen,
Daniela, was machst du beruflich? Könnte sein, daß es etwas bei uns gibt? Laut unserer Presse fehlen in Vest- und Aust-Agder über 4000 Arbeitskräfte?
Zu Hellen, ein deutsches Wort (heute Morgen fallen sie mir merklich alle ein) Wo ein Wille ist, ist ein Weg!
Hilsen Claus

14.03.08 09:49
Hei Daniela,
sa kommt doch dann wieder der Spruch zur Geltung: "Handwerk hat goldenen Boden". Ich würde mich dann aber eher für das Bäckerhandwerk entscheiden. Denn jeder Handwerker, ob gut oder schlecht, hat ja schließlich Hunger. hihihi
Gruß
Hellen

14.03.08 09:50
Ich bin Fremdsprachenkorrespondentin, und weil es massenhaft Norweger gibt, die gut Deutsch und Englisch sprechen, kann ich da schlecht punkten... und Französisch oder Spanisch ist anscheinend nicht gefragt! :-(
Leicht traurige Grüße
Daniela

14.03.08 09:55
Hei Claus,
Antwort auf deine Aufforderung: "Der Geist ist willig, doch das Fleisch ist schwach!"
Und
"Menschen, die keine Träume mehr haben, sind lebendig schon tot".
Und
"Nur wer die Sehnsucht kennt,
Weiß was ich leide!
Allein und abgetrennt
Von aller Freude,
Seh ich ans Firmament
nach jener Seite.
Ach! Der mich liebt und kennt,
Ist in der Weite.
Es schwindelt mir, es brennt
Mein Eingeweide
Nur wer die Sehnsucht kennt
Weiß was ich leide!"

Lieben Gruß
Hellen

14.03.08 09:57
Hei Daniela,
ich bin nicht so sicher. I Sommer fehlen uns immer "lokalkjente" Leute mit Französich-, Spanisch- oder Italienischkenntnissen bei Führungen für die "Kreuzfahrttouris". Ich kann mir vorstellen, daß es in anderen Städten, die mehr Touristen haben als wir auch ein Mangel gibt. Wir "importieren" im Sommer aus Bergen und Stavanger ...
Claus

14.03.08 09:58
Hei Hellen,
von wem ist das Gedicht?
Claus

14.03.08 10:04
Hei Claus,
von unserem fabelhaft genialen Joann Wolfgang von Goethe.
Hellen

14.03.08 10:14
Hei Claus,
Und was mache ich im Winter?
Daniela

14.03.08 10:28
Hei Daniela,
du müßtest sehen, daß du z. B. entweder auf unserer Uni arbeit bekommst oder in eine Im- und Exportfirma mir den Sprachen, die du beherrscht findest, das sind (beneidenswerte) drei/vier Stück?!
Claus

14.03.08 10:54
Hei Claus,
beneidenswert ist das vielleicht (aber Dein Deutsch verglichen mit meinem Norwegisch ist definitiv auch beneidenswert!), aber wie gesagt leider wenig nützlich. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf... Und ich bin ja noch jung, vielleicht sollte ich doch noch Dachdecker lernen ;-)
Mange hilsen
Daniela

14.03.08 11:14
Hei Daniela,
andern Leuten auf´s Dach steigen, kann man doch auch so. hehehe
Nee, aber eigentlich sollte man sich vielleicht mal ernsthaft überlegen, ob man nicht was macht, was wir Deutsche manchmal so vermissen. Ich glaube, im Gastronomiebereich ist da noch viel Luft drin. Alles, was man braucht, ist Fantasie und der Glaube an sich selbst.
Jetzt schon mal viel Glück für dich.
Lieben Gruß
Hellen